Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User Xephira

Gesucht! Person mit sehr guten Hardwarekenntnissen

Hallo digitec-community

ich werde dieses Jahr vermutlich Q2 einen PC zusammenkaufen und bauen. Jedoch fehlen mir die tieferen Kenntnisse um ein gutes System zu organisieren. Budget wird kaum ein Problem sein. Ich wäre froh wenn sich jemand meldet, der sich unter anderem auch mit der neuen Technologie schon etwas auskennt, welche dieses Jahr kommt und auch über Sub-Zero Cooling oder erweiterte WaKü.

Lg Nadine

15.04.2016
72 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User hardwarecheck.ch

Hallo Nadine

Wofür brauchst du denn PC?

Brauchst du neben dem PC auch noch Peripherie? Wenn ja welche?

Sub Zero Cooling ist soviel ich weiss Kompressorkühlung, wenn ich mich nicht täusche!?

Mit der erweiterbaren Wakü würde ich aufpassen, besonders als anfängerin ohne tiefere Kenntnisse!

Am besten schaust du paar Videos auf YouTube zu Wasserkühlungen!

15.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Xephira

fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd....

Im Link oben kannst du die Peripherie sehen, es werden ca. 8-10 USB Ports benutzt und 2 DisplayPort 1 HDMI 1 DVI Anschluss. Dazu noch neu ein Bose Companion 50 Boxenset per Klinke.

Sub Zero Cooling ist einfach laut denk ich mal, daher wird wohl eher eine WaKü in Frage kommen welche CPU, GraKas und evtl. Ram kühlt. Aber mit WaKü kenn ich mich nicht gut aus.

16.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Zedekia

Hey Nadine,

Das Budget ist kein Problem? Na dann hast du ja gute Voraussetzungen für ein Ultimatives Setup! Ich rate dir aber zu einem eher "schlichtem" System mit einer "All In One" Wasserkühlung. Bei fehlender Erfahrung kann das sonst schnell nach hinten los gehen :P Wenn du nicht darauf verzichten möchtest, lass es einen Profi bauen... Und ich würde an deiner stelle noch auf die neuen NVIDIA Grafikkarten warten ;)

17.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Xephira

Hallo noah_waldner

Habe vor damit einen FullHD Livestream zu füttern mit einem 2k Bild. Neben dem Stream natürlich auch auf max. Settings spielen können. Insgesamt hängen 4 Bildschirme dran. 2x FullHD 144Hz und 1x 2k 165Hz. Natürlich muss der PC auch Ausbau / Zukunftsoffen sein. Also möglichst die neusten Teile und fähig höhere Grafiken zu bearbeiten wie z.b. 4k oder höher. Der Stream braucht bei meinem i7 4790 (ohne K) zurzeit ca. 50-60% CPU dazu noch das Game mit meist über 50%, das führt zu einem schlechten Stream und Framedrops etc.

17.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Xephira

Hallo Zedekia

Ja das Ultimative ist das Ziel, daher suche ich wen der mit mir an diesem Projekt mitmacht.
Ich habe schon spezielles Augenmerk auf die i7 6950X, die noch rauskommt. Jedoch auch auf die AMD Zen-CPUs.
Natürlich sind GTX 980Ti Strix keine Option, da werde ich lieber auf die neuen GraKas warten, die dieses Jahr kommen.

Budget für den Anfang liegt bei ca. 4-7k Franken, jedoch kann ich nach und nach auch aufrüsten.

17.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Nagisa

Morgen Nadine

wenn du dich unter anderem für das Sub-Zero Cooling interessierst wäre hier mal ein Gehäuse:
ldcooling.com/shop/l/233-ld...
Diese sind aber recht teuer.

Und hier mal ein Video in dem LinusTechTips genau dieses Gehäuse verwendet und einen Sub-Zero PC baut:
youtube.com/watch?v=4d0B0Dl...

ich finde es sehr interessant, wenn auch teuer.
LG Simon

18.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Broly

Hallo nadine
Ich finde dein Projekt sehr interessant!
Was die neue Hardware betrifft müsste ich mich auch erst mal tiefer informieren aber was WaKü anbelangt hab ich was softtubing angeht schon ziemlich alles gemacht, von hardtubing hab ich bis jz die Finger gelassen.
Zudem finde ich kann man locker auch ohne grosse Kenntnisse gigantisches mit ner WaKü anstellen und iwann muss man ja anfangen und Erfahrung sammeln also kann ich dir das nur empfehlen es auch selber zu bauen. Solltest du Fragen betreffend WaKü mit softtubing haben, stehe ich gerne zur Verfügung.
Lg Cedric

18.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Zedekia

Hey Nadine
Du scheinst schon über die kommenden NextGen Hardware bescheid zu wissen ^^ . Bin schon sehr gespannt auf das Resultat, wäre interessiert wenn du uns ab und zu ein Update geben könntest. Du siehst ja dass sich hier gerade die Elite der Schweizer PC-Modder trifft, jemand lust bei meinem Team auf HWBOT einzusteigen?

Noch was zu deinem zukünftigem NASA-PC:
Hardware Auswahl sollte kein Problem sein ich will nochmals die Kühlung ansprechen.
Sub-Zero würde ich lassen macht nur Lärm mit dem Kompressor.
Softtubing ist da eine bessere Lösung, Hardtubing wäre episch!

18.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Xephira

Hallo Haibarbe
Das Video kenn ich bereits. Aber ich wusste nicht das im Case die Kühlung schon integriert ist. Ich habe gehört, dass es ziemlich laut sein soll. Der Preis wäre kein Problem, wohl eher die enorme Lautstärke.

Bei dem was ich nun die letzten Tage erfuhr, wäre Softtubing WaKü die beste und unkomplizierteste Lösung. Gibt es jedoch auch elegante WaKüs mit der man CPU, GraKa und evtl Ram kühlen kann?
Beim Zusammenbau könnte ich auch eine Kameraübertragung machen, damit mir da wer hilft so dass alles am Schluss okay aussieht und richtig funktioniert.

18.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Xephira

Hallo Zedekia
Ich versuche schon seit Dezember über Zen -CPUs mehr herauszufinden und wann deren Release ist, jedoch verstehe ich bei den meisten Daten über Hardware nur Bahnhof. Benchmarks etc kann ich nur schwer verstehen, deshalb such ich ja wen der mit mir zusammen aussucht und den PC zusammenbauen könnte ich vermutlich schon selbst.

Achja, falls einzelne Teile wie die GraKa oder CPU auf sich warten lassen kann ich ja auch als Zwischenlösung die GTX970 und i7 4790 einbauen in das neue System.

18.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Xephira

Add zu meiner Antwort zu Zedekia:

Ziel wäre es den PC und die Peripherie Weiss zu machen mit blauen Lichtern. Hardtubing habe ich gehört soll sehr riskant sein. Da bräuchte ich dann wirklich Hilfe beim Bau des Computers.
Das Umfärben meiner ganzen Peripherie wird bestimmt am Ende sicher zu viel Aufwand für mich, jedoch lässt sich das Resultat danach auch sehen. Ich werde das System dann auch hier als Abschluss der Diskussion per Link zeigen.

18.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Philfreeze

OK mehrere Sachen:
1. Sub-zero Kühlung ist nicht wirklich eine Option für einen ständigen Betrieb. Diese Kühlungen werden meist von Bastlern benutzt um noch extremeres OC zu erreichen. Das Problem für den täglichen gebrauchst ist vorallem das Kondensieren und der Lärm. Es ist zwar möglich so ein System normal zu nutzen aber wenn du fragen musst wie es geht und so dann rate ich davon ob. Überlas Sub-Zero lieber den Profis.

2. Big Pascal wird erst Q4 oder Q1/2017 auf den Markt kommen (vermutlich), dies betrifft die High-End GPUs der nächsten Generation. -> Keine Option für dich nehme ich an.

18.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Hallo Nadine,

was spricht gegen zwei Computer? Du baust Dir ein neues System zusammen damit Du in 2k/4k auf 144Hz auf Max Settings Zocken kannst und lässt den Broadcast aber von Deinem aktuellen System (i7 und 970 sollte eigentlich reichen) laufen.

18.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Broly

Hallo Nadine
das mit dem Hardware "vorübergehend" würde ich bei ner WaKü lassen es sei denn du willst dann Temporär auf Luftkühlung setzen bis deine "richtige" Hardware auf dem Markt ist..
Ja es gibt sehr elegante Lösungen für die Wasserblöcke der einzelnen Komponenten, jedoch würde ich RAM lassen, es sei denn du willst auch diesen übertakten, ansonsten bringt es dir nichts. Genauso wie Mainboard-Wasserblöcke. Die bringen nur bei sehr hohen Übertaktungen was, ansonsten reicht der Caseflow, den du durch die Radiatoren eh hast, locker...

18.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.