Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User Jschneid

Build für Multimedia (Lightroom, Photoshop, Premiere und After Effects)

Hoi zämä
Könnt ihr mir Feedback geben ob sich folgender Build eignet für vor allem Photobearbeitung und ab und zu Video-Bearbeitung. Ansonsten normales arbeiten. Gamen nicht.
digitec.ch/de/ShopList/Show...
Das Archiv ist auf einem NAS, deshalb habe ich auf grosse eingebaute Festplatten verzichtet...

Ziel ist es möglichst viel Leistung, und doch dort sparen wo es Sinn macht (z.B. keine High-End Graphikkarte, aber doch so dass die Graphikintensiven Programme schnell laufen).

Thanks!

29.07.2017
24 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User N-Systems.ch

Ich hätte diesen kühler genommen Noctua NH-U12S (15.80cm) , dieses gehäuse Fractal Define C (Midi Tower) und dieses netzteil Seasonic PRIME Gold (650W)

29.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Daniel.schafi

du kannst die normale 850EVO nehmen anstatt die pro weil das nur ein minimaler unterschied ist kannst ja mal bei den specs schauen bei schreib und lesegeschwindigkeit.

29.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Daniel.schafi

und brauchst du wirklich 32gb ram?
hört sich für mich nach viel an aber da musst du dich informieren ich weiss nicht ob du für Photobearbeitung so viel ram brauchst aber kann schon sein

29.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User osaliven

passt eigentlich alles zusammen. Ich würde die Samsung 256 GB SSD vielleicht durch eine Seagate FireCuda (2000GB, 2.5", Notebook, Desktop) ersetzten. Ist günstiger, mehr Kapazität und auch sehr schnell für eine HDD dank SSD Cache. Das Netzteil würde ich ersetzten durch ein Seasonic PRIME Gold (650W) . Das Netzteil ist definitiv der falsche Ort zum sparen. Und Corsair sind nicht gerade die besten

30.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User MarvinvR

Hallo, Dieses Build sollte so eigentlich funktionieren. Ich würde dir jedoch empfehlen, eher einen Prozessor mit mehr kernen z nehmen, das ist besser für content creation. In dem bereich würde ich dir zum Beispiel den Amd Ryzen 1700 empfehlen. Dann müsstest du jedoch auch ein Motherboard mit dem AM4 sockel nehmen.

30.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User N-Systems.ch

wenn du nur ab und zu video bearbeitest dann wirst du die zeitersparnis von einem ryzen cpu gegenüber dem intel gut verkraften können da photoshop absolut nichts mit mehr kernen anfangen kann als 4. für photoshop und lightroom ist der i7 7700k genau die richtige wahl im moment. wenn der herr es wirklich ernst meint mit photobearbeitung dann wird er die zusätzliche qdepth der 850pro gut gebrauchen können. frage stellt sich wie professionell bzw wie anspruchsvoll seine edits sind. ich hätte beim gehäuse netzteil und lüfter nicht so krass gespart wie oben erwähnt....

30.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Jschneid

Danke für die Feedbacks. Lightroom und Photoshop sind klar die Hauptanwendungen. Netzteil, Lüfter und Gehäuse schau ich mir nochmals an. Und bei SSD wurde richtig bemerkt, könnte ich auch die 850EVO nehmen anstatt der Pro. 32GB Ram will ich - sobald ein paar grössere Dateien in Photoshop offen sind zahlt sich das wahrscheinlich schon aus.

Was ich nicht ganz verstehe - inwiefern ist ein Noctua Lüfter besser als der von mir gewählte? Und wie ist das andere Netzteil (ausser dass es mehr Watt hat - aber gemäss Rechnung laste ich auch ein 500Watt Netzteil nicht mal annährend aus) besser?

01.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User EAGAMER03

Ich würde an deiner stelle einen Ryzen prozessor nehmen. z.B einen ryzen 5 1600x. Für workstation sind prozessoren mit mehr kernen besser geeignet. Ausserdem ist der 1600x auch sehr günstig für seine Leistung. Die Intel prozessoren sind geeignet für gaming. Wenn du aber ein grosse budget hast, dann warte am besten auf die neuen coffee lake prozessoren von intel. Die werden mehr kerne haben und leistungsstark sein. Aber auch sehr teuer!

01.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User N-Systems.ch

der noctua lüfter hat 1. den besseren lüfter mit 6 jahren garantie und 2.. die beste montagelösung überhaupt. das netzteil das du vorgeschlagen hast kostet 60lappen ist bronze rating und hat nicht mal modulare kabel. wenn dein netzteil einen kurzen hat weil es schlechte komponenten verbaut hat kann deine ganze hardware in mitleidenschaft gezogen werden. seasonic ist einer der vielen grossen hersteller der auch andere beliefert, corsair kauft nur ein. pugetsystems.com/recommende... bald wird mein shop das gleiche anbieten in europa,gutequell

01.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.