PC

Ausbaufähige Gaming PCs ab Stange

Hey zäme
Ich möchte mir gerne einen fertigen Gaming PC kaufen, bei welchem die Komponenten später aber gut ausgetauscht werden können und ausbaufähig ist. Gibts da ein paar gute Modelle oder Marken/Hersteller, die ihr empfehlen würdet?
Generell ist das Budget flexibel aber ich brauche sicher keine maximale Performance, da ich nur ab- und zu mit Freunden was spielen möchte.
_chrigugepostet in PC vor 16 Tagenletzte Aktivität vor 15 Tagen5
gepostet in PC vor 16 Tagenletzte Aktivität vor 15 Tagen5
1 Follower
Was willst Du später aufrüsten? Sinnvoll/machbar sind zusätzliche Speicher, mehr RAM und die Grafikkarte. Nach meiner Erfahrung sind in Fertig-PCs irgendwelche grottigen OEM-Mainboards und Netzteile verbaut. Meist bekommst Du auch keine weiteren Infos dazu, am ehesten noch die Ausbaufähigkeit der RAM. Wie es aber mit M.2-Steckplätzen aussieht, ist fraglich, da wärst Du evtl. auf 2,5" beschränkt.
sheldon71gepostet vor 16 Tagen
gepostet vor 16 Tagen
Vielen Dank für deine Antwort @sheldon71

Ich hab mir gedacht n Rechner mit geräumigem Gehäuse, welcher bereits mit nem aufrüstbaren Mainboard, Netzteil, CPU, genügend RAM und ner okay Grafikkarte daher kommt, was für heutige Spiele ausreicht. So dass ich dann aber in ein paar Jahren bei Bedarf auch einzelne Komponenten wie die Grafikkarte upgraden kann und nicht wieder den kompletten PC ersetzen muss.

Ich bin mir halt nicht sicher ob es Sinn macht, sich das Setup selbst zusammenzustellen oder ob es sowas schon ab der Stange gibt oder ob es besser ist, alle paar Jahre halt den PC komplett auszuwechseln. Hier wird viel Diskutiert, wie man selber was zusammenstellt aber ich zahle auch gerne etwas mehr, wenn mir die Arbeit und Konfiguration abgenommen wird :)
_chrigugepostet vor 15 Tagen
gepostet vor 15 Tagen
Ansich nicht wirklich, nachrüstbarkeit bei OEM PCs ist meist nicht gegeben, Netzteil sind meist enorm knapp bemessen, Mainboards mit schlechten Spanningswandlern etc. Musst du aber selber wissen, würde definitiv nicht auf Imen gehen, hatte mal einen hier und der 24Pin war unten am Mainboard sodass nur eine 1 Slot Karte platz hatte..😅
fabi.frehnergepostet vor 15 Tagen
gepostet vor 15 Tagen
Auf lange Sicht ist es günstiger, von Grund auf selber zusammenzuschrauben und nur punktuell aufzurüsten. Ich habe mir z.B. im Dezember ein neues System gegönnt, eigentlich nur die Kombi Board-CPU-RAM, Rest habe ich vom bisherigen übernommen. Wenn Du zockst, könntest Du in einem Fertig-System lediglich die Grafikkarte nach 1-2 Jahren austauschen. Wobei da oftmals das verbaute Billig-Netzteil nicht mitmacht. Evtl. wäre www.mifcom.ch etwas für Dich, die verbauen Marken-Komponenten.
sheldon71gepostet vor 15 Tagen
gepostet vor 15 Tagen
Schau Dir die Desktop-Rechner von Schenker (www.schenker-tech.de/desktop-serie), verbauen gute Hardware in gute Gehäuse. Kostet natürlich etwas mehr, aber im Prinzip kriegst Du von denen einen Custom-Build aus deren Bausatz an Komponenten. hth
Bearbeitet am 21.04.2021 07:29
norbertxgepostet vor 15 Tagen
gepostet vor 15 Tagen

Schreibe einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion

avatar
Es gelten die Community-Bedingungen. Fragen zu einem Auftrag (z.B. Lieferfristen) werden hier nicht beantwortet.