PS5-Speichererweiterung: Beta-Update bringt M.2-SSD-Slot-Zugriff
News & TrendsGaming

PS5-Speichererweiterung: Beta-Update bringt M.2-SSD-Slot-Zugriff

Martin Jud
Zürich, am 30.07.2021
Sony hat die Beta-Version eines umfangreichen PS5-Updates ausgerollt. Dieses bringt den Zugriff auf den M.2-SSD-Slot. Damit lässt sich der Speicher mit bis zu 4 TB erweitern. Der Spass kann allerdings teuer werden.

Sony hat das erste richtig grosse PS5-Update in einer Beta-Version veröffentlicht. Dabei gibt es für alle, denen die 825-Gigabyte-SSD der Playstation 5 zu klein ist – beziehungsweise die 667 Gigabyte verfügbarer Speicherplatz – gute News. Das heisst; vielleicht. Sony gibt den M.2-SSD-Slot frei. Jedoch kann dieser nicht mit jeder x-beliebigen M.2-SSD ausgestatet werden.

Die wichtigsten Neuerungen des Beta-Updates:

  • M.2-SSD-Slot-Support
  • Integrierte TV-Lautsprecher erhalten 3D-Audio-Unterstützung
  • UX-Design-Verbesserungen
  • Einige neue Optionen, wie ein Controller-Software-Update-Menu
  • Mehr Personalisierung für das Kontrollzentrum (Schnellaktionsmenü-Einträge können frei positioniert werden)
  • Aktualisierter Freunde-Tab und Anpassungen der Chatnachrichtenanzeige
  • PS4- und PS5-Spiele werden neu auf dem Homescreen und in der Bibliothek getrennt dargestellt
  • Bei PS Now kann zwischen 720p- und 1080p-Auflösung gewechselt werden

Sony erweckt M.2-SSD-Slot zum Leben

Alle haben einen, doch ist bisher noch keiner besetzt: Der M.2-SSD-Slot der Playstation 5. Nach weltweit 10 Millionen verkauften Einheiten gibt es endlich Licht am Ende des Tunnels. Was Microsofts neueste Spielekonsole bereits ab Verkaufsstart ermöglichte, ist für PS5-Beta-User nun ebenfalls möglich. Der Speicherplatz kann erweitert werden.

Um an den Slot zu kommen, muss die PS5 geöffnet werden. Folgendes Video zeigt, wie das geht:

Dann wird es etwas komplizierter, da du die richtige M.2-SSD benötigst. Die darf zwischen 250 Gigabyte und 4 Terabyte gross sein und muss folgende Spezifikationen aufweisen:

  • Schnittstelle: PCIe Gen4 x4 M.2 NVMe SSD
  • Modulbreite: 22 Millimeter (25 mm wird nicht unterstützt)
  • Socket-Typ und Formfaktor: Socket 3 (Key M) / M.2 Type 2230, 2242, 2260, 2280 oder 22110
  • Maximale Gesamtgrösse inkl. Kühlkörper: 110 mm (L) x 25 mm (B) x 11,25 mm (H)
  • Für die effektive Wärmeableitung muss ein Kühlkörper angebracht werden (auch doppelseitig möglich)
  • Eine sequentielle Lesegeschwindigkeit von 5500 Megabyte pro Sekunde wird empfohlen

So weit, so gut. Jedoch gibt es ein grosses Aber. Denn Sony gibt an, dass selbst wenn sämtliche Parameter erfüllt sind, sie keine Garantie für das Funktionieren der SSD geben können. Immerhin warnt die PS5, wenn eine M.2-SSD eingesetzt wird, die nicht kompatibel ist.

Das ist ärgerlich, jedoch sollte sich das Problem bald von selbst lösen: Einerseits, da die SSD-Hersteller beginnen, auf eigene Faust ihre funktionierenden Modelle zu bestätigen. Andererseits, da die Internet-Community nicht schläft und bestimmt bald Listen mit entsprechend funktionierenden Lösungen herumgereicht werden.

Herstellerseitig hat bisher erst Seagate ihre FireCuda 530 als kompatibel bestätigt. Weiter sollen laut TheVerge auch die Corsair MP600 und die Sabrent Rocket Gen 4 funktionieren.

Die bisher einzigen, von einem SSD-Hersteller bestätigten, M.2-SSDs zum Aufrüsten der PS5:

FireCuda 530 mit Kühlkörper (4000 GB, M.2 2280)
SSD/>
1001.– 25.03/100GB
Seagate FireCuda 530 mit Kühlkörper (4000 GB, M.2 2280)
FireCuda 530 (4000 GB, M.2 2280)
979.– 24.48/100GB
Seagate FireCuda 530 (4000 GB, M.2 2280)
FireCuda 530 mit Kühlkörper (2000 GB, M.2 2280)
SSD/>
Seagate FireCuda 530 mit Kühlkörper (2000 GB, M.2 2280)
FireCuda 530 (2000 GB, M.2 2280)
448.– 22.40/100GB
Seagate FireCuda 530 (2000 GB, M.2 2280)
FireCuda 530 mit Kühlkörper (1000 GB, M.2 2280)
SSD/>
Seagate FireCuda 530 mit Kühlkörper (1000 GB, M.2 2280)
FireCuda 530 (1000 GB, M.2 2280)
225.– 22.50/100GB
Seagate FireCuda 530 (1000 GB, M.2 2280)
FireCuda 530 mit Kühlkörper (500 GB, M.2 2280)
167.– 33.40/100GB
Seagate FireCuda 530 mit Kühlkörper (500 GB, M.2 2280)
FireCuda 530 (500 GB, M.2 2280)
133.– 26.60/100GB
Seagate FireCuda 530 (500 GB, M.2 2280)

Der Spass wird zumindest mit SSDs von Seagate eher teuer. Falls du das dennoch bereits heute testen möchtest, kannst du dich hier fürs Betaprogramm bei Sony anmelden.

Update vom 5. August 2021

Mark Cerny, Lead System Architect der PS5, hat in einem Tweet gezeigt, dass die beiden PS5 in seinem Haushalt je eine WD Black SN850 als Speichererweiterung erhalten.

Black SN850 mit Kühlkörper (2000 GB, M.2 2280)
SSD/>
546.– 27.30/100GB
WD Black SN850 mit Kühlkörper (2000 GB, M.2 2280)
Black SN850 mit Kühlkörper (1000 GB, M.2 2280)
SSD/>
268.– 26.80/100GB
WD Black SN850 mit Kühlkörper (1000 GB, M.2 2280)
Black SN850 mit Kühlkörper (500 GB, M.2 2280)
SSD/>
165.– 33.–/100GB
WD Black SN850 mit Kühlkörper (500 GB, M.2 2280)

80 Personen gefällt dieser Artikel


Martin Jud
Martin Jud

Editor, Zürich

Der tägliche Kuss der Muse lässt meine Kreativität spriessen. Werde ich mal nicht geküsst, so versuche ich mich mittels Träumen neu zu inspirieren. Denn wer träumt, verschläft nie sein Leben.

Gaming

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren