Apple kaufen, Handy vergessen
ProduktvorstellungMobile

Apple kaufen, Handy vergessen

erstellt am 29.01.2018
Apple hat im laufenden Jahr nicht nur das iPhone neu designt, sondern es auch gleich überflüssig gemacht. Mit der eSIM-Kompatibilität der neuen Apple Watches und iPads kannst du das Phone getrost mal zu Hause vergessen.

Mit der kleinen Revolution, abseits der grossen Revolution, sagt Apple dem physischen Objekt der SIM-Karte den Kampf an. Denn Geräte, vor allem jene im Internet of Things, werden immer kleiner und filigraner. Da hat eine klobige Karte keinen Platz mehr. Darum: eSIM. Die eSIM ist das selbe wie die altbewährte SIM-Karte, einfach ohne physische Karte. Deinem Gerät wird softwareseitig angegeben, wer du bist und wie deine Telefonnummer lautet, ohne eine Karte einsetzen zu müssen.

Wie kommst du zu einer eSIM? Einfach: Ein Anruf an deinen Provider genügt und du kannst deine Apple Watch und dein iPad unabhängig vom iPhone oder einem kabellosen Netzwerk mit dem Internet verbinden. Wenn du nicht anrufen magst, dann kannst du dir die Informationen zum Thema eSIM auf der Site der folgenden Provider ansehen.

Das Telefon am Handgelenk

Die Apple Watch ist nicht nur dazu da, dir die Uhrzeit anzuzeigen. Wenn du joggst, dann kannst du darauf Musik streamen. Klobiges und leicht seltsames Armband mit iPhone drin? Vergangenheit! In der Demonstration der Apple Watch hat der Konzern aus Cupertino die Gesprächsqualität beim Stand Up Paddling demonstriert, da die Uhr auch wasserfest ist.

Wenn du also etwas mehr Ballastlosigkeit in deinem Leben willst, beim Sport oder auf einer Wanderung oder beim Surfen in den tosenden Fluten der Limmat, dann sei dir die Uhr ans Herz gelegt. Oder ans Handgelenk, denn eine Uhr am Herzen tragen ist nicht optimal für die ganzen Fitness-Funktionen der Apple Watch.

Das unabhängige Tablet

Tablets, allen voran das iPad, haben einen etwas schweren Stand. Sobald du im Garten sitzt oder im Keller bist, ist fertig Internet. Mit den neuen iPads ist damit zumindest im Garten Schluss. Du kannst Daten einfach über das Mobilnetz austauschen.

Auf seiner Website schreibt Apple, dass die «Post-PC-Welt» näher ist, als man meinen würde. Ob das stimmt oder nicht, wird sich noch zeigen, aber ein Schritt in die Richtung ist mit dem eSIM-Tablet getan.

iPad (2017) (9.70", 32GB, 4G, Silber)
Apple iPad (2017) (9.70", 32GB, 4G, Silber)
iPad (2017) (9.70", 128GB, 4G, Gold)
Apple iPad (2017) (9.70", 128GB, 4G, Gold)
iPad (2017) (9.70", 128GB, 4G, Space Gray)
Apple iPad (2017) (9.70", 128GB, 4G, Space Gray)
iPad Pro (10.50", 64GB, 4G, Gold)
Apple iPad Pro (10.50", 64GB, 4G, Gold)
iPad Pro (10.50", 64GB, 4G, Rose Gold)
Apple iPad Pro (10.50", 64GB, 4G, Rose Gold)
iPad Pro (12.90", 64GB, 4G, Silver)
Apple iPad Pro (12.90", 64GB, 4G, Silver)
iPad Pro (12.90", 256GB, 4G, Gold)
Apple iPad Pro (12.90", 256GB, 4G, Gold)
iPad Pro (10.50", 512GB, 4G, Rose Gold)
Apple iPad Pro (10.50", 512GB, 4G, Rose Gold)

7 Personen gefällt dieser Artikel


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren