11 Games, die du über die Festtage noch reinquetschen kannst
News & TrendsGaming

11 Games, die du über die Festtage noch reinquetschen kannst

Philipp Rüegg
Zürich, am 21.12.2017
Über eine Woche Ferien? Oder nur ein paar Tage? Egal, das reicht, um noch ein paar verpasste Spiele dieses grossartigen Game-Jahres durchzuzocken. Hier sind meine Vorschläge für dich.

Die freien Tage über die Festtage könntest du nutzen, um deine Verwandte zu besuchen – oder du könntest ein paar Spiele zocken, die dir dieses Jahr durch die Lappen gegangen sind. Was kein Wunder ist, denn 2017 sind so viele geniale Spiele erschienen, wie schon lange nicht mehr. Falls du nicht selber schon eine ellenlange To-Do-Gameliste hast, hab ich dir hier elf Vorschläge, die dir die Festtage versüssen werden.

Über viele Spiele haben wir bereits berichtet, darum versuche ich euch möglichst keine alten Sachen aufzutischen. Die bekanntesten und offensichtlichsten Hits wie «Zelda: Breath of the Wild» oder «Horizon Zero Dawn» habt ihr ja hoffentlich schon gespielt. Bei letzterem ist übrigens noch die ziemlich geniale Erweiterung «Frozen Wilds» erschienen, die passend zur Jahreszeit in einem Schneegebiet spielt. Aber kommen wir zu meinen Tipps.

1. «What Remains of Edith Finch»

Böse Zungen nennen sie «Walking Simulator». Spiele wie «Gone Home», «Firewatch» oder eben auch «What Remains of Edith Finch», die wenig bis gar keine Interaktivität bieten und primär eine Geschichte erzählen. Lass dich vom abwertenden Begriff nicht abschrecken. In «What Remains of Edith Finch» spielst du eine junge Frau, die zu ihrem Familienanwesen zurückkehrt, das aussieht wie die Villa Kunterbunt nach X Ausbauten. Beim Erkunden der verschlungenen Räumlichkeiten lernst du auf unterschiedliche Arten die tragischen Schicksale deiner Familienbande kennen. Mal traurig, mal schön, mal gruslig, aber immer fesselnd. Das Spiel kann in einem Abend durchgespielt werden, aber die Erinnerung daran hält deutlich länger.

Erhältlich für PS4, Xbox One und PC

2. «Wolfenstein II: The New Colossus»

Ein definitiv bekannterer Titel ist das neue «Wolfenstein». Dennoch möchte ich es hier noch einmal besonders hervorheben. Ein Spiel, das als simpler Korridor-Shooter begann, mit einem Protagonisten, der genauso flach wie sein Bild in der Statusleiste war. 25 Jahre später ist «Wolfenstein II: The New Colossus» nicht nur ein richtig spassiger Shooter, es erzählt eine der spannendste und abgedrehtesten Geschichten, die ich je in einem Spiel erlebt habe. B. J. Blazkowicz und viele der Figuren, denen du auf deiner Reise begegnest, sind komplexe Persönlichkeit und du interessierst dich für ihre Schicksale. Die Story hat mich deutlich stärker angetrieben als die Ballereinlagen – und das will was heissen.

Game (Box)
Wolfenstein 2: The New Colossus
60.–
Bethesda Wolfenstein 2: The New Colossus
Game (Box)
Wolfenstein 2: The New Colossus
39.90
Bethesda Wolfenstein 2: The New Colossus
Game (Box)/>
Wolfenstein 2: The New Colossus - Collector's Edition (PC, DE)
Bethesda Wolfenstein 2: The New Colossus - Collector's Edition (PC, DE)

3. «Night in the Woods»

Ein äusserst stimmungsvolles Adventure-Spiel, das eine sehr persönliche Geschichte erzählt. In einer Welt, in der alle Charaktere Tiere sind, spielst du eine Katze, die aus dem College geflogen ist. Zurück in deinem Heimatort frischst du alte Kontakte auf und begegnest unterschiedlichen Personen. Aber dein altes Zuhause ist nicht mehr dasselbe und du weisst selbst nicht so richtig, wo du hingehörst. Die Dialoge mit deinen Freunden und Familie sind sehr authentisch. Es ist eine mitreissende Geschichte, die dich rund 5-6 Stunden beschäftigen dürfte.

Erhältlich für PS4, Xbox One, PC, Android und iOS

4. «Cuphead»

Hierfür brauchst du starke Nerven. «Cuphead» sieht aus wie ein Disney-Trickfilm aus den 30ern, ist aber bockschwer. Das Spiel besteht primär aus Bosskämpfen mit ein paar Plattform-Einlagen dazwischen. Du brauchst verdammt gute Reaktion und Geschicklichkeit, um die Gegner zu bezwingen. Ohne, dass du die Angriffsmuster lernst, wird es nichts mit dem Erfolg. Und selbst dann mischen die Schurken ihr Spiel immer wieder durcheinander, so dass du doch wieder getroffen wirst. Die Animationen, das Design, der Sound und das Gameplay sind aber derart perfekt aufeinander abgestimmt, dass du durchbeisst bis zum Ende. Lässt sich auch zu zweit spielen, was einiges einfacher ist. Stell Gläser von den Tischrändern weg, wenn du nicht willst, dass sie beim draufhämmern zu Boden fallen. Ist mir persönlich natürlich noch nie passiert. Schwöre.

Erhältlich für Xbox One und PC

5. «Divinity: Original Sin II»

Um dieses epische Rollenspiel durchzuzocken, könnten die Weihnachtsferien knapp werden. 80 Stunden sind durchaus realistisch. Aber selbst wenn du nicht bis zum Ende durchhältst, kriegst du hier feinste Rollenspielkost geboten. Taktische Vielfalt, interessante Charaktere, spannende Geschichte, spielerische Freiheit, tolle Grafik und stimmungsvolle Vertonung machen «Divinity: Original Sin II» zu einem rundum genialen Spiel. Und das erst noch zu einem fairen Preis.

Erhältlich für PC

6. «Persona 5»

Ein weiteres Rollenspiel, das Zeit frisst ohne Ende. Dass man bis zum Schluss dranbleiben will, spricht für die Qualität des Spiels. Statt westliches Fantasy-Setting wird dir hier japanische Popkultur geboten – allerdings mit grotesken Monstern, alternativen Dimensionen und sprechenden Katzenbussen. Neben der packenden Story und dem vielseitigen Kampfsystem begeistert vor allem der alles dominierende Style. Jedes Menü, jeder Event ist stylisch animiert. Sogar der Ladebildschirm macht Spass anzuschauen.

7. «Nidhogg 2»

Es gibt kaum ein besseres Spiel für zwei Personen, um sich zu duellieren. Das Spielprinzip ist einfach: Ihr startet auf gegenüberliegenden Seiten und versucht, ans andere Ende des Levels zu gelangen, dass aus mehreren Spielfeldern besteht. Dazwischen versucht ihr euch niederzustechen, um in den wertvollen Sekunden, bis der Gegner wieder aufersteht, Weg gutzumachen. Mal springt ihr über den Gegner weg, mal gibt es ein hitziges Fechtduell, mal reicht ein Pfeil. Frust und Freude liegen nahe beieinander und lautes Geschrei ist garantiert.

Erhältlich für PS4 und PC

8. «Hollow Knight»

Auf den ersten Blick ist es ein simpler Sidescroller mit knackiger Steuerung und knackigen Gegnern. Das Besondere ist die unterirdische Welt, die du entdecken kannst. Sie ist massiv und wie ein riesiges Labyrinth. Wenn du mit jemanden sprichst, der es ebenfalls spielt, werdet ihr garantiert unterschiedliches erlebt haben. Denn unterwegs begegnet ihr allerhand kuriosen Figuren, findet neue Waffen und besiegt taffe Bossgegner.

Erhältlich für Xbox One, PC und Switch

9. «West of Loathing»

Je weniger du über das Spiel weisst, desto besser. Es sieht nach wenig aus, sprüht aber voller Charme und Witz. «West of Loathing» ist ein Slapstick-Rollenspiel mit liebevollen Figuren, die dich regelmässig zum Lachen bringen.

Erhältlich für PC und iOS

10. «Observer»

Weniger zu lachen gibt es in «Observer». Es ist das Jahr 2084 in Polen und als Neuraldetektiv hackst du dich in die Gedanken von Kriminellen und Opfern. Du suchst nach Hinweisen über deinen verschwundenen Sohn in diesem Cyberpunk-Horrorspiel, das dir ziemlich den Kopf verdrehen wird.

Erhältlich für PS4, Xbox One, und PC

11. «Thimbleweed Park»

Und noch ein klassisches Adventure zum Schluss. Von den Machern von «Monkey Island» kommt diese Hommage an die alten Kultspiele. Es mischt «Twin Peaks» mit «Akte X», bietet mehrere spielbare Charaktere und genügend moderne Annehmlichkeiten, dass der Spielverlauf nicht an Tempo verliert. Die Rätsel sind spassig und die Geschichte genauso verrückt wie man es von ehemaligen LucasArts-Entwicklern erwarten würde.

Erhältlich für PS4, Xbox One, PC, Switch, Android und iOS

Und was sind deine Tipps? Hast du noch eine gute Empfehlung für die freien Tage, dann schreib uns einen Kommentar.

11 Personen gefällt dieser Artikel


Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Senior Editor, Zürich
Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, oder in meinem Podcast über Games quatsche, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren