Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

RC Drohne

Beim Kauf einer RC-Drohne empfehlen wir je nach Interesse und fliegerischem Können auf folgende Eigenschaften zu achten:
Für den unkomplizierten Flugspass zuhause empfehlen wir einfache Indoor-Drohnen ohne Kamera. Diese sind sofort flugbereit, relativ kostengünstig und brauchen keine besonderen Vorkenntnisse, weshalb sie sowohl für Einsteiger als auch für Kinder bestens geeignet sind.
Für Fortgeschrittene, die bereits über Vorkenntnisse bezüglich Steuerung verfügen und einfache Flugaufnahmen anstreben, eignen sich Outdoor-Drohnen mit integrierter Kamera oder einer Vorbereitung für den Anschluss der eigenen Wunschkamera.
Piloten mit professionellem Anspruch hinsichtlich der Luftaufnahmen wählen Flugdrohnen mit einer stabilisierenden Kamerahalterung. Diese Profidrohnen verfügen in der Regel auch über ein integriertes GPS zur Flugunterstützung.
Eine relativ neue Klasse bilden via Smartphone oder Tablet gesteuerte Multicopter. Die dazugehörigen Apps verbinden das Fluggerät mit dem Internet, um die Aufnahmen direkt mit anderen zu teilen oder die Bilder live zu übertragen.
Und schiesslich wählen erfahrene Bastler und Modellbauer einen Bausatz, um die RC-Drohne selber zusammenzubauen.
mehr

Diskussion über RC Drohne

User aqnrt

Wasserdichte Drohnen

Ich suche eine mindestens spritzwasserfeste Drohne die ich man von einem Schiff aus Starten kann. Drohnenerfahrung ist vorhanden - das Starten und Landen im FreeFly-Modus auf dem Schiff sollte also klappen und auch aufrüsten mit "selbstgebauten Schwimmkörper" wäre kein Problem.

Welche Modelle sind spritz- und/oder sogar wasserfest?

13.12.2016
6 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Wenn du schon Drohnenerfahrung hast, wirst du wohl mit einer Parrot Hydrofoil nicht zufrieden sein. Es gibt z.B. die QUADH20, diese wird hier aber nicht angeboten.
Es gibt Leute, welche ihre DJI Phantom durch Nano-Beschichtung wasserfest gemacht haben (Google: "DJI+Liquipel"). Ich persönlich würde das aber nicht riskieren. Was ich nicht ganz verstehe, ist warum du Schwimmkörper anbringst, eine DJI kann man aus der Hand starten und landen!

07.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User aqnrt

1/2
hi anonymous - danke für dein Input. Ich werde mir die QUADH20 mal anschauen.
Ich habe mit der Parrot Bebop 2 experimentiert, da sie ebenfalls einen Follow Me Modus hat - für Experimente aber nicht zu teuer ist. :-) Das funktioniert eigentlich ganz gut - nur leider verliert das Ding halt eben trotzdem immer mal wieder den Referenzpunkt und man muss eingreifen.

07.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User aqnrt

2/2
Wasserdicht (und schwimmfägig) sollte die Drohne sein, weil ich sie von einem fahrenden Segelschiff aus einsetzen möchte. Die Chance dass sie da die Referenz für das FollowMe verliert ist relativ gross. Desweiteren hat ein Segelschiff neben dem Mast und den Segeln auch viele Wanten und andere herabhängende Seile und Drähte. Wenn sie da reinfliegt ist sie weg... dann möchte ich sie wenigstens wieder rausfischen können :-)

07.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User aqnrt

Lily Drohne wäre interessant gewesen - nur ist die aus dem Verkehr genommen worden bevor es sie überhaupt je gab: cnet.com/news/much-hyped-li...

Splash Drohne sehen interessant aus Danke! Die sind ja auch preislich jetzt nicht so krass weit weg. Im Bereich von Mavic Pro oder Phantom 4.

08.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.