Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

RC Drohne

Beim Kauf einer RC-Drohne empfehlen wir je nach Interesse und fliegerischem Können auf folgende Eigenschaften zu achten:
Für den unkomplizierten Flugspass zuhause empfehlen wir einfache Indoor-Drohnen ohne Kamera. Diese sind sofort flugbereit, relativ kostengünstig und brauchen keine besonderen Vorkenntnisse, weshalb sie sowohl für Einsteiger als auch für Kinder bestens geeignet sind.
Für Fortgeschrittene, die bereits über Vorkenntnisse bezüglich Steuerung verfügen und einfache Flugaufnahmen anstreben, eignen sich Outdoor-Drohnen mit integrierter Kamera oder einer Vorbereitung für den Anschluss der eigenen Wunschkamera.
Piloten mit professionellem Anspruch hinsichtlich der Luftaufnahmen wählen Flugdrohnen mit einer stabilisierenden Kamerahalterung. Diese Profidrohnen verfügen in der Regel auch über ein integriertes GPS zur Flugunterstützung.
Eine relativ neue Klasse bilden via Smartphone oder Tablet gesteuerte Multicopter. Die dazugehörigen Apps verbinden das Fluggerät mit dem Internet, um die Aufnahmen direkt mit anderen zu teilen oder die Bilder live zu übertragen.
Und schiesslich wählen erfahrene Bastler und Modellbauer einen Bausatz, um die RC-Drohne selber zusammenzubauen.
mehr

Diskussion über RC Drohne

User MakeAppsNotWar

Typhoon H vs. Mavic Pro

Hallo Leute

Ich suche derzeit eine Drohne um zu Filmen (Spiel-Filme)

Daher ist mir vorallem die Bildqualität wichtig (Möglichst flaches Profil für Color Correction/Grading)

Auch wenn die Kompaktheit der Mavic ganz schön ist, finde ich kein vernünftiges Video das die Bildqualität vergleicht.

Die Mavic kostet zur Zeit 300.- mehr, lohnt sich das?

15.10.2017
1 Beitrag
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User amohr102

Die Mavic ist zwar sehr kompakt aber wenn die Priorität auf Filmen und nicht auf Transportierbarkeit liegt würde ich zu Typoon H raten, da diese deutlich grösser ist und mehr Kraft hat und dadurch viel stabieler fliegt. Ausserdem hat die Typoon H auch noch 6 gengenüber 4 Rotoren was nur schon beim Ausfall eines Motors besser ist. Ausserdem finde ich es bei der Mavic etwas doof das die Gimbal nur ein kleines Stück Sichtfeld abdekt und sonst die Drohne gedreht werden muss, wohingegen bei der Typoon H einfach die Beine hochgeklapt werden und man hat 360° Sichtfeld.

28.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.