Notebook

Diskussion über Notebook

avatar
vor 7 Monaten

Macbook Pro Ja oder Nein?

Hey liebe Comuity:)
Ich spiele seit geraumer Zeit mit dem Gedanken, mir ein Macbook Pro zu kaufen. Ich Fotografiere viel, was bedeutet, dass ich Lightroom und Potoshop recht oft nutze. Ausserdem studiere ich Informatik, also sollte auch genügend Power zum Programmieren etc vorhanden sein (mein Fokus liegt aber eher auf Lightroom/Photoshop). Ich habe mal ein Auge auf die Version mit i7 Prozessor, 256GB SSD und 8GB RAM geworfen. Nun meine Frage, vorzugsweise an User, welche Erfahrungen mit einem der beiden Modelle haben: Hat dieses Model genügend Power für die oben genannten Aufgaben, oder sollte ich doch zu einem Modell mit 16GB RAM und grösserer SSD greifen? Ich hatte bis anhin nur Windowsnotebooks, deshalb bin ich nicht so bewandert was die Power von Macbooks angeht.
Vielen Dank für eure Hilfe:)

timalvor 7 Monaten17 Beiträge
17 Beiträge
avatar
vor 7 Monaten

Zum Programmieren reicht wirklich jedes Modell aus, aber sobald du irgendwelche virtuellen Maschinen laufen lassen willst, oder Bilder bearbeiten willst, solltest du zumindest zum 13" Modell greifen, wenn nicht vielleicht sogar zum 15" Modell. Da du Informatik studierst, hast du vermutlich mehr Ahnung als ich, daher würde ich dir raten zu vergleichen, was du bei einem Windows-Gerät wählen würdest. Konkret: Reicht der 2-Kern i7 aus (Sonst --> 15") und sind 16gb wirklich genug für deinen Verwendungszweck? Ich wäre gerade mit den 8gb Ram skeptisch.

[Anonymous]vor 7 Monaten
avatar
vor 7 Monaten

Also ich denke 8gb ram reichen jedoch würde ich dir eher zu einem windows laptop raten da die doch deutlich besseres preis leistungsverhältnis aufweisen. Jedoch würde ich nach 2017 dem jahr der kerne keine 2core 4 thread cpu kaufen da diese deutlich weniger leistung bringen und schon die letzten jahre im desktop bereich nicht standard waren. photoshop wird zwar auch auf der 2c 4th cpu noch laufen da die mobilen geräte bis zum letzten jahr(oktober glaub ich) noch standard waren. hat aber auch da schon deutlich schlechter performt als ein 4c 8th. da die günstigsten macbooks noch 7th gen mobil

[Anonymous]vor 7 Monaten
avatar
vor 7 Monaten

cpus verbaut haben handelt es sich um 2c 4th die einzigen die eine 4c/8th cpu verbaut haben sind die teureren. aber diese kosten locker 2000 aufwärts und bei der windows konkurrenz gibt es schon top laptops ab ca 1200fr.

[Anonymous]vor 7 Monaten
avatar
vor 7 Monaten

Also ich kann dir nur zum Macbook Pro raten. Du zahlst etwas mehr aber dafür ist das OS, die Hardware und der Support um einiges ausgereifter als bei Notebooks mit Windows. Zu deiner Frage, Nimm lieber die 512Gb SSD und 16Gb. Nicht fürs programmieren aber für Bild/Video Bearbeitung. Besonders wenn du nebenbei noch andere Programme laufen hast. Prozessormässig muss es nicht zwingend der i7. Der verbraucht auch mehr Strom. Wobon ich dir auch abrate ist die Version mt Touchpad. Braucht man nicht, kostet aber extra. Darin ist einzig der Fingerprint wirklich nützlich.

HighChargeKvor 7 Monaten
avatar
vor 7 Monaten

Die 13“ Version kann per USB-C mit einer Powerbank geladen werden. Das ist sehr angenehm, da man so das Ladekabel fest installiert Zuhause lassen kann. Ich habe dafür eine 20‘000er Powerbank. Ausserdem ist Mac sicher und die Programmiersprachen, welche änderungen am System vornehmen, müssen nicht immer im Administrator Modus betrieben werden, damit sie richtig funktionieren ;)

HighChargeKvor 7 Monaten
avatar
vor 7 Monaten

Zu einem MacBook würde ich auf jedenfalls abraten. Die sind viel zu teuer für viel zu wenig Leistung. Für deutlich weniger Geld bekommt man ein stärkeren Windows Laptop.
Wenns aber unbedingt ein MacBook sein sollten dann würde ich dir raten dir irgendwie Mac OS zu besorgen und ein Mac OS kompatiblen Laptop. (Musst halt im Internet nachschauen) Das wird immer noch billiger kommen als ein Mac Book mit ähnlichen Specs.
Für die Specs würde ich halt ein 4 Kerner und 16 gb ram empfehlen. Von der Festplattengrösse kann ich nichts sagen. Bei vielen Fotos würde aber eh ein NAS empfehlen.

Lomat4000vor 7 Monaten
avatar
vor 7 Monaten

@HighChargeK Bitte verbreite nicht so ein Stuss. Apple verwendet die gleiche Hardware wie alle anderen auch und das OS ist auch nicht das "Bessere".
Immer mehr professionelle Leute gehen von Mac OS/Apple weg, weil es bessere Alternativen gibt. Ich sehe kein Grund mehr ein MacBook zu kaufen.
Was mir auch bei deinem Beitrag gar nicht gefällt ist deine Allgemeine Formulierung von Windows Notebooks. Das ist keine einzelne Firma sondern mehrere. Wenn Hersteller X dich Scheisse gebaut hat, hat es nichts mit Windows zu tun sondern mit dem Hersteller.

Lomat4000vor 7 Monaten
avatar
vor 7 Monaten

naja meiner meinung nach sind macbooks gute produkte aber der preis ist so völlig übertrieben dass ich keines davon empfehlen kann. einen richtigen vergleich was die hardware anbelangt kann ich jedoch nicht ziehen da die digitec seite momentan spinnt. darum vergleiche ich jetzt einfach mal den günstigsten 4c 8th macbook mit dem Dell XPS 13 beide cpus haben 4c/8th jedoch ist die von apple 4th gen mit soviel ich weiss 45W tdp. die des dells 15w dellcpu hat 4ghz boost die des macbooks 3.4ghz beide integrierte grafik von intel die vom dell ist neuer und besser. ram beide gleich ssd 512gb dell mac.

[Anonymous]vor 7 Monaten
avatar
vor 7 Monaten

...256gb dann akku laufzeit ist laut specs bei dell auch deutlich besser ein paar neuere technologien usw. preis beide 1999.- und dazu muss man noch sagen dass der dell preislich in anbetracht der ausstattung noch in der oberen region ist.

[Anonymous]vor 7 Monaten
avatar
vor 7 Monaten

nun zu den 512gb versionen die ja 2899 fr+ kosten( wenn sie eine 4c/8th cpu haben was meiner meinung nach heute für einen neuen laptop ein muss ist. und für 100fr weniger kriegt man einen gaming laptop der von den specs her deutlich besser ist. klar wer ein macbook in betracht zieht will keinen gaming laptop. Jedoch auch der Dell XPS 15 Touch (15.60", UHD, Intel Core i7-7700HQ, 32GB, SSD) kostet deutlich weniger ca150fr weniger um genau zu sein. bietet grafikkarten mässig ein etwa gleichwertiges produkt aber doppelt soviel ram und doppelt soviel ssd kapazität.

[Anonymous]vor 7 Monaten
Nach oben
Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.