Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

RC Drohne

Beim Kauf einer RC-Drohne empfehlen wir je nach Interesse und fliegerischem Können auf folgende Eigenschaften zu achten:
Für den unkomplizierten Flugspass zuhause empfehlen wir einfache Indoor-Drohnen ohne Kamera. Diese sind sofort flugbereit, relativ kostengünstig und brauchen keine besonderen Vorkenntnisse, weshalb sie sowohl für Einsteiger als auch für Kinder bestens geeignet sind.
Für Fortgeschrittene, die bereits über Vorkenntnisse bezüglich Steuerung verfügen und einfache Flugaufnahmen anstreben, eignen sich Outdoor-Drohnen mit integrierter Kamera oder einer Vorbereitung für den Anschluss der eigenen Wunschkamera.
Piloten mit professionellem Anspruch hinsichtlich der Luftaufnahmen wählen Flugdrohnen mit einer stabilisierenden Kamerahalterung. Diese Profidrohnen verfügen in der Regel auch über ein integriertes GPS zur Flugunterstützung.
Eine relativ neue Klasse bilden via Smartphone oder Tablet gesteuerte Multicopter. Die dazugehörigen Apps verbinden das Fluggerät mit dem Internet, um die Aufnahmen direkt mit anderen zu teilen oder die Bilder live zu übertragen.
Und schiesslich wählen erfahrene Bastler und Modellbauer einen Bausatz, um die RC-Drohne selber zusammenzubauen.
mehr

Diskussion über RC Drohne

User shizo1983

DJI no-fly Zonen

Ich finde die Einschränkungen des BAZL's sinnvoll und gut.
Aber jetzt übertreibt nun plötzlich DJI ?!
Seit 3 Wochen immer wieder einen Platz besucht bei dem ich meine Übungen mache..
in Woche 2 hiess es in der DJI APP plötzlich , dass ich mich in einer no-fly zone befinde. Ich solle beim fliegen aufpassen.
Heute beim fliegen musste der Akku getauscht werden. Nach dem Wechsel wollte die APP ein Update machen. Also wurde dies gemacht.
Nach dem Update jedoch: can't take off, because you're in a no-fly zone.
DJI nun ein Mail geschrieben, mal schauen was dabei rauskommt.

Vielleicht sehe ich ja was nicht aber ihr?
goo.gl/W2cpKb
geflogen bin ich eigentlich gleich über den 2-3 Feldern in östlicher Richtung.

30.04.2017
15 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Hodel Martin

Ich kann mir vorstellen, dass die DJI App im umkreis von ein paar Kilometer checkt ob Flugrestriktionen vorhanden sind. Und das wäre dann halt der Fall sofern es einen Umkreis von ~5km checkt.

Aber ja eigentlich darfst du dort fliegen.

01.05.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Florian.Sieber

Grundsätzlich ist es ja sogar so, dass man überall fliegen darf solange man nicht eine Höhe von 150 m überschreitet. Ausgenommen sind da natürlich die Umgebungen von Flughäfen.
Der Standort der Drohne und des Smartphones war korrekt?!

01.05.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User shizo1983

@Hodel Martin
Ja, aber die Map müsste ja eigt. der vom BAZL entsprechen?
Würde dann ja heissen, dass die Standorte und Radien nicht Deckungsgleich sind oder DJI zu den entspr. Zonen noch zusätzlich par Kilometer hinzufügt.

@Florian.Sieber
Koordinaten selbst habe ich nicht geprüft. Jedoch auf der Map wurde es mir (vor und nach dem Neustart) richtig angezeigt.

So oder so, bin gespannt auf die Antwort von DJI und von anderen Drohnenfliegern welche das gleiche Problem bekommen.

01.05.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User MakeAppsNotWar

@Florian Falsch! da gibts deutlich mehr einschränkungen.

Um ein paar zu nennen:
Nicht in der Nähe von bewohntem Gebiet
Nicht im Umkreis von 5km um Flughäfen
Nicht bei militärischem Gelände etc

08.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User grafvonwollerau

@Florian.Sieber, stimmt so also nicht!
map.geo.admin.ch/?topic=avi...

schau hier, wo du mit einer Drohne die 0.5kg-30kg schwer ist nicht fliegen darfst. Violet bedeutet Flugverbot. Blau bedeutet nicht mehr als 150m hoch gliegen in diesem Gebiet (Anflugschneise).
In Wohngebieten sollte man nicht fliegen, weil du von jeder erkennbaren Person die Genemigung einholen musst um diese zu filmen!
Menschenansammlungen von mehr als 24 Personen dürfen nicht überflogen werden und es muss 100m abstand gehalten werden. Bzw. es muss eine Genemigung beantragt werden dafür.

26.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User livio.son

Violett bedeutet Flugverbot. Da kommt bei meiner Mavic lediglich die Meldung dass ich in einer eingeschränkten Verbotszone bin. Wenn man mit dem zuständigen Flugplatz spricht darf man meistens trotzdem in dieser Zone fliegen. Das ist bei und so. Wangen und Schänis. Mit beiden habe ich das schriftlich geregelt wann, wo und wie hoch ich fliegen darf. Dann ist es gegenüber dem Bazl auch korrekt.

Mit der Spark hat man die Probs nicht, da sie in die Kategorie Spielzueg fällt. Alle Drohnen unter 500g fallen in diese Kategorie. Bei der Mavic braucht man auch zwingend eine Haftpflichtversicherung.

30.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User peter_a_bucher

Es muss technisch auch möglich sein mit der Mavic in einer 5km Flugplatz-Zone zu fliegen. Es ist mit Bewilligung und Koordination mit dem Tower legal möglich.

28.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User livio.son

Technisch ist es auch möglich in der 5km Zone zu fliegen. Aber es gibt explizite NoFly Zonen wie z.B. AKWs, Militärische Einrichtungen usw.

Ich habe keine Probleme mit dem 5km Radius rund um Flughäfen. Meine Mavic startet trotzdem. Bekomme einfach die Meldung dass man besser aufpassen muss.

28.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User peter_a_bucher

Die Dji Flugzonen sind nicht mit BAZL deckungsgleich. "Restricted Zones" nach Dji sind nur ca. 1,3km um Flugplätze und nicht mal um alle! "Authorization Zones" sind 2,5km um Flugplätze. Das ist alles völlig illegal! Leider muss man sagen, dass die generelle, sture kreisrunde 5km Verbotszone von BAZL sehr oft mühsam und unsinnig ist. Insbesondere im Gebirge. Sie haben sich wirklich keine Mühe gegeben. Es sind umgekehrt Gebiete frei, die oft von VFR-Fliegern niedrig überflogen werden.

28.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User peter_a_bucher

@Livio.con
wenn Du im Umkreis von 1,3 km von Flugplatz bist lässt dich Dji fliegen. Aber sicher bist Du damit in der Verbotszone von BAZL. Die ist 5km. Gehst Du auf 150m rauf ist es vermutlich auch gefährlich.

28.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User livio.son

Ja wenn ich z.B. In der Verbotszone des Flugplatzes Schänis höher als 60m fliegen will, muss ich dem Flugplatzleiter telefonisch Bescheid geben und ein Flugfunkempfänger bei mir tragen. Höher als 120m darf ich aber auch da nicht fliegen. Dafür gibt es die Vereinbarung. Beim Flugplatz Wangen SZ ist es so dass ich 1 km von der Pistenachse Abstand haben muss und nicht höher als 100m fliegen darf. Am besten beim Flugplatz anfragen (schriftlich) und dann bei DJI die Freischaltung dieser Zonen beantragen.

28.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.