SONOS

Software-Updates für Sonos-Geräte zwischen 2005 und 2011 wird eingestellt

Ich habe 2015 eine Play 5 gekauft. Nun erhalte ich die Mail von Sonos, worin ich darüber informiert werde, dass ab Mai keine Updates für diese Geräte mehr angeboten werden. Dafür kann ich bei Sonos mit 30 % Rabatt ein neues Gerät kaufen. Das kann es doch nicht sein. Mein Gerät ist nicht einmal 5 Jahre alt und beim Kauf gab es keine zwei Varianten, d.h. ich habe das neueste Teil gekauft. Weiss jemand ein schlaues Vorgehen?
Danke
Kurt
kurt.buehrergepostet in SONOS vor 27 Tagenletzte Aktivität vor 11 Tagen16
gepostet in SONOS vor 27 Tagenletzte Aktivität vor 11 Tagen16
8 Follower
habe genau das gleiche Issue. Ich finde Sonos sehr gut, aber das ist schlicht weg "Geldmacherei" und sollte massiv kundenfreundlicher gelöst werden.
Eine Gesamtperformance Einbusse, so wie im Mail "angedroht" ist schlicht inakzeptable und ich werde mal nach Alternativen schauen.
sunBlockergepostet vor 27 Tagen
gepostet vor 27 Tagen
Danke, das reicht für meine Recherche.
michaelgepostet vor 27 Tagen
gepostet vor 27 Tagen
Digitec verkauft den SONOS Conect immer noch trotz der Ankündigung dass die Software - Updates für dieses Gerät ab Mai eingestellt werden?!?
hazrgepostet vor 27 Tagen
gepostet vor 27 Tagen
SONOS CEO Patrick Spence hat sich dazu geäussert und die offiziellen SONOS Partner informiert. Die Pläne wurden wohl angepasst. Das ganze Schreiben frei übersetzt:

Ein Brief vom Sonos CEO Patrick Spence
Veröffentlicht am 23. Januar 2020. Übersetzt von Englisch in Deutsch am 24. Januar 2020.

Ihr Feedback nehmen wir ernst. Wir sind dieses Thema von Anfang an nicht richtig angegangen. Ich möchte mich dafür bei Ihnen in aller Form entschuldigen und möchte Sie persönlich über das weitere Vorgehen informieren:

Zunächst einmal möchten wir Ihnen versichern, dass nach der Einführung der Software Updates im Mai ALLE Sonos Geräte weiterhin voll funktionsfähig sein werden. Das bedeutet, dass auch die ursprünglich betroffenen Geräte, welche vor 2015 eingeführt wurden, ihre volle Funktion behalten.

Sie haben viel in Ihr Sonos-System investiert. Ihre Investitionen sollen möglichst lange werterhaltend sein.

Auch wenn ältere Sonos-Produkte aufgrund technischer Gegebenheiten keine neuen Softwarefunktionen erhalten können, versprechen wir Ihnen, sie so lange wie möglich mit Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates auf dem neuesten Stand zu halten. Wenn wir auf technisch unlösbare Schwierigkeiten stossen, die den Kern der Sonos Konzepte und Entwicklungen beeinträchtigen, werden wir für Sie nach alternativen Lösungen suchen und Sie entsprechend informieren.

Sonos hat zudem Ihre Bedenken, dass Sonos Produkte welche vor 2015 und Produkte die nach diesem Datum eingeführt wurden nicht mehr kompatibel sein sollen erkannt. Aktuell arbeiten wir an einer Lösung, ihr System so aufzuteilen, dass neuere Produkte die neuesten Funktionen erhalten, während ältere Produkte in ihrem aktuellen Zustand bleiben und trotzdem zusammen genutzt werden können. Wir sind dabei, die Details dieses Plans fertig zu stellen und werden Sie in den kommenden Wochen darüber informieren.

Sonos hat eine Menge grossartiger Produkte und Funktionen in der Pipeline. Wir freuen uns, wenn Sie als Sonos Anwender die neusten und besten Sonos Produkte nutzen, nicht weil sie sich dazu gezwungen fühlen, sondern weil Sie von diesen Produkten begeistert sind. Das ist die Absicht des Trade-Up-Programms, das wir für unsere Kunden eingeführt haben.

Vielen Dank, dass Sie Sonos-Kunde sind. Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihr Feedback zu geben. Ich hoffe, Sie verzeihen uns unseren Fehltritt und lassen uns Ihr Vertrauen zurückgewinnen. Ohne Sie würde Sonos nicht existieren, und wir werden härter als je zuvor daran arbeiten, uns Ihre Loyalität jeden einzelnen Tag zu verdienen.
8thwaygepostet vor 25 Tagen
gepostet vor 25 Tagen
habe selbst diverse Sonos Geräte und ärgere mich grün und blau über deren Geschäftsgebaren. Für alle die noch keine Produkte von Sonos haben - Finger weg - denn Sonos hat jetzt sein wahres Gesicht gezeigt und das ist nicht gut für den Kunden.
nickpetrikgepostet vor 22 Tagen
gepostet vor 22 Tagen
Mir ist es genau gleich ergangen. In welches Jahrhundert leben wir eigentlich? Alles reden von Klima, Plastik etc. und Sonos bringt kein Update fertig :-( !!! Beschämend...
Engadin-Scuolgepostet vor 22 Tagen
gepostet vor 22 Tagen
Also Grundsätzlich ist das der normale Verlauf wenn Elektronik enthalten ist. Irgendwann sind die Komponenten halt nicht mehr zeitgemäss und "veraltet". Wie ich oben mit dem Brief gepostet habe, krebst SONOS ja zurück. Die "alten" SONOS sollen nun weiterhin ihren Funktionsumfang behalten und werden auch zukünftig nutzbar sein. Da wird wohl in den nächsten Wochen noch einmal informiert.

Ich würde jetzt mal abwarten und Tee trinken. Neuanschaffen sollte man die "alten" SONOS aber eher nicht mehr, da sind ganz klar die neuen Geräte vorzuziehen. Das macht man ja bei anderen Komponenten auch so :)
8thwaygepostet vor 22 Tagen
gepostet vor 22 Tagen
ich bin gar nicht der Meinung, dass Sonos zurückkrebst. Denn ich kann meine Komponenten nicht mehr so nutzen wie dies gedacht ist und zwar in einem homogenen audio Netz. Ich will doch nicht Legacy 1-3, Legacy-4-6 und die noch "aktuellen" Geräte separat betreiben. Meine Erwartung an einen "Lautsprecher" sind nicht die gleichen wie an ein Smartphone welches wirklich nur eine begrenzte update Zeit hat und auch nicht in einem Verbund genutzt wird. Ich erwarte, dass Sonos sich dessen auch bewusst ist. Es ist sogar ok wenn neue Features nicht mehr auf älteren Geräten laufen - aber das Zusammenspiel zwischen alt und neu muss auf jedenfall funktionieren.
nickpetrikgepostet vor 21 Tagen
gepostet vor 21 Tagen
Hab dazu noch ein passendes YouTube Video von Spiel und Zeug... leider kann ich das vorgehen von Sonos nur bestätigen... Ich finde sowas nur schwach...

youtu.be/CKW059VRcIo
chgossauzhgepostet vor 16 Tagen
gepostet vor 16 Tagen
Guten Morgen liebe Community. Sonos hat, wie das auch Patrick Spence, CEO Sonos Inc. geschrieben hat, vieles falsch gemacht zu diesem Thema. Man hätte von Anfang an richtig kommunizieren müssen und von Beginn an klar stellen sollen, dass es nur Produkte betrifft die vor 2015 produziert wurden. Der Schritt der Sonos mit dem Trade-up Programm geht ist aber absolut der Richtige und für mich zu 100% nachvollziehbar. Eines ist ganz wichtig zu wissen, Sonos ist ein Software-basiertes Audiosystem. Somit ist die reine Bezeichnung von Lautsprecher, so nicht richtig. Ein traditioneller HiFi Lautsprecher hat keine Prozessoren verbaut, die es dem Produkt erlauben mittels Software Updates neue Funktionen zu erhalten. Sonos brachte 2005 die ersten Produkte auf den Markt, damals gab es grade mal ein Streaming Dienst, auch gab es zu Beginn noch keine App Steuerung. Von Airplay, Sprachsteuerung usw. hätte man damals nicht mal im Traum darüber nachgedacht. All diese Features, brachte Sonos über die Jahre auf den Markt. Mittlerweile lassen sich rund 100 Streaming Dienste auf dem System einrichten. Dank Trueplay Tuning lässt sich sogar ein Sonos Speaker auf den Raum abstimmen in dem erst steht. All diese Weiterentwicklungen benötigen entsprechend "Power" vom System. So ist es auch der Lauf der Zeit, dass "ältere" Produkte an die Kapazitätsgrenzen stossen. Bei Notebooks, PC's, Smartphones uvm. nimmt man das als Konsument einfach so hin, weil es normal ist und eben der Lauf der Zeit. Bei diesen Produkten sprechen wir aber nicht von einer Kompatibilität von 10 Jahren, sondern tauschen oftmals die Produkte schon nach 2-5 Jahren aus...und die haben auch genug Geld gekostet. Einen letzten Punkt, den ich euch noch auf den Weg geben möchte, ist das Thema Stromverbrauch, auch da hat Sonos ein genaues Auge darauf und auch in diesem Zuge ist es legitim Weiterentwicklungen vorzunehmen, denn eines der ersten Sonos Produkte hat wohl einen weitaus höheren Stromverbrauch, als dies heutzutage beispielsweise eine Sonos Amp, eine Beam oder ein One hat.
renato@84gepostet vor 12 Tagen
gepostet vor 12 Tagen
10 von 16 Beiträge

Schreibe einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion

avatar
Es gelten die Community-Bedingungen