Non sei connesso a internet.
  • DT 990 EDITION 32 Ohm (Over-Ear, Argento)
  • DT 990 EDITION 32 Ohm (Over-Ear, Argento)
  • DT 990 EDITION 32 Ohm (Over-Ear, Argento)
CHF 182.–
Beyerdynamic DT 990 EDITION 32 Ohm (Over-Ear, Argento)

Domanda su Beyerdynamic DT 990 EDITION 32 Ohm (Over-Ear, Argento)

User dagab41

Würdet Ihr diese Kopfhörer für Gaming empfehlen?
Ich brauche kein Mic, und es würde direkt am Mainboard angesteckt werden.
Wenn nicht was dann?

09.07.2017
2 risposta/e
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

User David Lim

Also diese Kopfhörer funktionieren schon wie gewünscht, aber für Gaming empfehlen wir eher Surround oder Virtual Surround Kopfhörer.

Eine Mitarbeiterin hat folgende Kopfhörer und kann diese sehr empfehlen:
Logitech G G633 Artemis Spectrum Gaming Headset (Over-Ear)

Der folgende Kopfhörer ist ebenfalls in dieser Preisklasse.
steelseries Arctis 5 (Over-Ear, Schwarz)

Heutzutage haben die meisten Gaming-Headsets ohnehin ein Mikrofon und es werden alle per USB angeschlossen.

18.07.2017
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

User Anonymous

Es gibt keine Surround-Kopfhörer. Für Kopfhörer wird es immer nur virtuellen Surround geben, das liegt in der Natur der Sache. Und die Empfehlungen sind absoluter Quatsch! Die empfohlenen KH sind überteuert und minderwertig, ergo schlechtem Preis-Leistungsverhältnis. Ist etwa so wie wenn Sie behaupten würden, ein Gamingstuhl wär besser zum Gamen als ein Bürostuhl. Schwachsinnig.

21.07.2017
User Anonymous

"Es gibt keine Surround-Kopfhörer."

ltbaudio.com/pics/ISC.jpg

Ich denke der Vergleich zwischen einem Stuhl auf dem man sitzt und einem Kopfhörer hinter welchem Technologie steckt ist doch ein sehr gewagter um nicht zu sagen dämlicher. Es gibt, unabhängig davon was du glaubst zu wissen, Virtual und True surround. Die beiden von digitec vorgeschlagenen Kopfhörer befinden sich zudem im Preisrahmen des DT990 und haben positive Bewertungen erhalten.

24.07.2017
Rispondi
User Anonymous

Direkt am Mainboard heisst also keine dezidierte Soundkarte. Wenn man sich überlegt gute Kopfhörer (od generell bei jedem Audioteil) anzuschaffen, muss man immer die Frage stellen, was ist das schwächste Glied (ausser Konsument und Hörraum) in meinem Equipment. Computer haben meist nicht die besten Soundkarten verbaut. Ich würde das Geld zB in ein USB-DAC und dann in einen passenden KH investieren. Probehören ist ab einem gewissen Preis selbstverständlich. Im Internet nach den besten Wegen für gutes Audio vom Computer zu recherchieren empfiehlt sich.

21.07.2017
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

Per favore, effettua il login.

Prima di rispondere ad una domanda devi effettuare il login.