Non sei connesso a internet.

Schede madri

Discussione su Schede madri

User rem3_1415926

Verwirrende PCI-Ex16 Angaben

Ich bin relativ neu hier und habe Probleme mit den PCI-E Slots.
Wie ist die Angabe der x16 Slots zu verstehen, wenn steht, dass 3 vorhanden sind, aber nur einer davon tatsächlich x16 unterstützt, die anderen nur x8 bzw. x4? Kann ich dennoch eine x16 Karte als 2. GPU verwenden? Wäre das überhaupt sinnvoll? Was passiert allgemein wenn ich eine x16 GPU in einen x16@8 resp. @4 Slot stecke?
Auch seltsam finde ich diese Angabe für Multi GPU Nutzung: x16/x4 , x8/x8/x4 , x8/x8/x1. Heisst das, wenn ich x8 Grafikkarten verwende, sollte ich den 3. Slot auch belegen, einfach nur damit beide tatsächlich als x8 genutzt werden?
Hinzukommt die Angabe zur Stromversorgung der neueren Grafikkarten: '1x PCI-E 8Pin' für die GTX1070, die einen x16 Slot belegt. Wie schliesse ich die nun an? Mit einem zusätzlichen 8-Pin Stecker?

27.08.2016
12 messaggi
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

User Tietoss

x16 bedeutet, dass ein PCI-Express Slot 16 Lanes hat und somit eine grosse Bandbreite bietet, sodass die maximale Leistung der GPU genutzt werden kann. Die anderen beiden Slots haben dann eben nur 8 bzw. 4 Lanes, was die Bandbreite verkleinert.
Der erste PCI-E Slot hat 16 Lanes, weshalb dort auch die Grafikkarte installiert wird. Es gibt keine x16 Grafikkarten. Natürlich können sie auch ein Multi-GPU-Setup machen, wo dann aber nicht die maximale Performance aus den Grafikkarten hinausgeholt wird.
Zur letzten Frage: Die 1070 stecken sie in den obersten PCI-E-Slot. Zur Stromversorgung

27.08.2016
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

User Tietoss

wird zusätzlich ein 8-Pin Power cable benötigt, welches Netzteil und Grafikkarte verbindet. Bei weiteren Fragen dürfen Sie sich gerne wieder melden.
PS: Multi-GPU-Setups sind mit Pascal ohnehin unnötig. Solange Sie eine 1070 kaufen, müssen Sie überhaupt nicht an ein Multi-GPU-Setup denken!

27.08.2016
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

User rem3_1415926

Vielen Dank für die umfangreichen Antworten. Allerdings verstehe ich nicht ganz, weshalb die Leistung bei 8 statt 16 Lanes nicht voll genutzt werden kann, wenn sie sagen "es gibt keine x16 Grafikkarten"?

27.08.2016
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

User Tietoss

Nehmen wir an, die Grafikkarte sei eine Fabrik und produziert etwas. Die Lanes sind die Anzahl Lastwagen. Wenn die Fabrik nun schneller arbeiten kann, als die Lastwagen die Ware wegbringen, wird die Fabrik ausgebremst.
x16 bezieht sich also nicht auf die Grafikkarte sondern auf die Verbindung zwischen Grafikkarte und CPU, je mehr, desto besser.

27.08.2016
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

User Anonymous

Es braucht nicht 2x 16x zu haben, weil der Prozessor höchstens 16 lanes hat, wenn Sie zwei Grafikkarten verwenden laufen die sowieso mit 2 x 8 lanes. 8 lanes statt 16 lanes ist nur ein kleiner Leistungsunterschied.

27.08.2016
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

User Anonymous

Diese Angaben sind nur maximale Konfigurationen des Motherboards, CPU hat wie gesagt 16 lanes. Sie können die Grafikkarte auch am 16er Slot haben und eine PCIE SSD hinzufügen, GPU ist dann 8x, PCIE SSD 4x, der Rest bleibt dann leer.

27.08.2016
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

User LoicS8942

Verständlich, dass die PCIe Angaben verwirrend sein können. Es gibt einen Unterschied zwischen den PCIe Formfaktoren und den tatsächlich angebunden Lanes.
Der Formfaktor x16 sind die längsten, von welchen aber bei 115x Sockel Mainboards nur einer mit vollen 16 Lanes angebunden werden kann.
Die Prozessoren mit 115X Sockeln verfügen, wie schon genannt, über nur 16 PCIe Lanes, Prozessoren mit 2011er Sockel haben da mehr.
Je nach Anwendung und Grafikkarte reichen aber 8 PCIe 3.0 Lanes meist völlig aus.

28.08.2016
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

User phun

Auf der aktuellen 1151 Sockel Plattform gibt es die für den (Consumermarkt) interessanten Chipsätze Z170, H170, H110 und B150 von Intel. Der Z170 hat 20 PCIe Lanes von der CPU und der Rest nur 16. Auch ist der Z170 der einzige Chipsatz, der auf dieser Plattform die PCIe Lanes der CPU entweder als x16 oder x8/x8 oder x8/x4/x4 auf mechanische PCIe Stecker schalten kann.

28.08.2016
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

User phun

Daneben kann ein Chipset selber noch PCIe Lanes Zuverfügung stellen, z.B. zum anbinden von NVMe SSDs via M.2 oder U.2. Diese sind dann via DMI mit der CPU verbunden und auf den meisten Boards werden dafür 2 SATA Ports deaktiviert (ausser beim Z170, da noch 4 Lanes übrig sind).

28.08.2016
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

User phun

Auf der "grossen" Plattform mit dem X99(A) Chipsatz sind je nach CPU 26 bis 40 PCIe Lanes vorhanden, das auch eine x16/x16 Konfiguration zulässt. Laut Tests gehen bei einer 8x/x8 Konfiguration bis zu 8% Leistung verloren. Dies ist allerdings sehr Spiele resp. Anwendungsabhängig und MultiGPU Konfigurationen sind eh mit Vorsicht zu geniessen.

Die beschriebenen PCIe Lanes (in den 2 vorgehenden Posts) haben alle den 3.0 Standard.

28.08.2016
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

User phun

Stromversorgung:
Die meisten aktuellen Netzteile haben mehrere 6+2 Pin PCIe Stromstecker, welche für ein 6 Pin oder 8 Pin Stecker einer Grafikkarte passen. Der PCIe Steckplatz selber stellt 75W Leistung Zuverfügung, ein 6 Pin Stecker weitere 75W und ein 8 Pin Stecker 150W (nach der Spezifikation).

28.08.2016
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

Effettua il login per aggiungere un commento a questa discussione