PC

Discussione su PC

PC für Premiere, 3D und VR

Liebe Community,

Ich möchte mir gerne einen neuen PC zusammenbauen, leider kenne ich mich mit den aktuellsten Komponenten nicht gut aus.
Den PC möchte ich für den Videoschnitt HD/4K (Adobe Premiere Pro) und 3D-Animationen (Maxon Cinema 4D) verwenden, allerdings möchte ich ihn später auch noch für VR-Games (HTC Vive) verwenden können.
Beides betreibe ich nur hobbymässig, das Budget ist dementsprechend begrenzt (< CHF 2'000.-).

Was meint ihr von meiner Konfiguration? https://www.digitec.ch/de/ShopList/Show?shopListId=FE44926653B28EF9D8618B4443FA2C07

Ich freue mich auf euer Feedback!
Beste Grüsse, Stefan

[Anonymous]pubblicato in PC più di un anno faultima attività più di un anno fa17 Commenti
pubblicato in PC più di un anno faultima attività più di un anno fa17 Commenti

Hallo Stefan
Darf ich fragen was dein Budged ist ? dann kann ich dir eine Liste mit den besten Komponenten erstellen und dir die Liste zusenden.

Sesunapiù di un anno fa
più di un anno fa

ah oki ich alles klar unter 2000Fr.^^

Sesunapiù di un anno fa
più di un anno fa

Hab mal was zusammengestellt, wo sicher besser ist: https://www.digitec.ch/de/ShopList/Show?shopListId=D72FA25BD2DB4F9B63D7E07C4DB160AA
Das Netzteil war viel zu überdimensioniert. Das 550 Watt Netzteil wird optimal ausgenutzt unter Vollast. (Der Rechner verbraucht mx 370 Watt)
16 Gigabyte Arbeisspeicher reichen auch für Videoschnitt komplett aus. Wenn doch nicht einfach noch mals das Kit bestellen.
Aktuell sollte man definitiv kein I7 7700k kaufen, da der Ryzen R7 1700 bessere Performance hat.
Ich würde auch zwei HDDs in einem Raid laufen lassen, anstatt eine grössere einzelne HDD.

Lomat4000più di un anno fa
più di un anno fa

Hallo, ich würde dir ganz klar einen AMD Ryzen empfehlen. Vor allem für deine Anwendungen ist der Ryzen sehr gut geeignet und würde einen Core i7 7700K locker schlagen. Ausserdem wärst du damit auch besser für die Zukunft gewappnet. Der Ryzen kann beim Rendern sogar dem i7 6900K das Wasser reichen und das für einen Bruchteil des Preises.

Meine Empfehlung:
- AMD Ryzen 1700 (top P/L-Verhältnis, lässt sich locker auf 3.9 GHz übertakten)
- MSI X370 Gaming Pro Carbon
- Noctua NH-D15 SE-AM4

Sturmmuffelpiù di un anno fa
più di un anno fa

Ausserdem würde ich dir eine NVMe SSD empfehlen, z. B. die Samsung SSD 960 EVO. Du wirst den Geschwindigkeitsunterschied bei grossen Dateien merken. Du kannst beim Netzteil sparen, indem du auf 550W runtergehst. Ausser du planst eine zweite Graka einzubauen.

Sturmmuffelpiù di un anno fa
più di un anno fa

Danke für eure Hinweise.
- Bisher war ich mit Intel CPUs stets zufrieden. Eure Argumente überzeugen mich aber, daher werde ich wohl einen AMD Ryzen einsetzen.
- Beim Netzteil werde ich ebenfalls redimensionieren, eine zweite GraKa ist nicht geplant.
@Sturmmuffel: Die SSD 960 EVO tönt gut. Beim MSI X370 Gaming Pro Carbon gibt's leider noch keinen Liefertermin. Gibts da alternativen, welche lieferbar sind?

[Anonymous]più di un anno fa
più di un anno fa

@Lomat4000:
- Die 32GB RAM sind vor allem für 3D-Animationen (habe mit 12GB bereits Probleme), evtl. will ich später auf 4x16GB upgraden.
- Du schlägst eine Wasserkühlung vor, ist das nötig?
- Das RAID ist eine gute Idee, ich werde eher 2x2TB nehmen.

[Anonymous]più di un anno fa
più di un anno fa

@anonymous Eine Wakü ist nicht nötig!?, aber empfehlenswert wenn man den Ryzen Chip übertaktet. Der wird nämlich ziemlich heiss auch unter Idle. (Da er den dynamischen Takt verliert und immer auf den eingestellten Takt läuft)

Lomat4000più di un anno fa
più di un anno fa

Eine Wasserkühlung benötigst du nicht, ein Luftkühler leistet gute Arbeit. Du könntest um Geld zu sparen zum wesentlich günstigeren be quiet! Pure Rock greifen. Wegen den Temperaturen musst du dir keine Sorgen machen. Selbst unter Volllast bleibt die Temperatur unter 70°C. Das von Isixo vorgeschlagene Motherboard hat bei Tom's Hardware gut abgeschnitten und ist somit ebenfalls zu empfehlen.

Sturmmuffelpiù di un anno fa
più di un anno fa