Schede madri

Discussione su Schede madri

avatar
un anno fa

Neuer Rechenmaschine =)

Hallo liebe Community!

Ich möchte mir einen neue Maschine zusammenbauen! :)
Verwendet wird er für Musikproduktion und Gaming.

Hier meine Zusammenstellung: https://www.digitec.ch/de/ShopList/Show?shopListId=DCE3AA16DE647FC3288D42B885F48DA1

Gibt es irgendwelche Einwände oder passt meine Zusammenstellung?
Freue mich auf eure Antworten und kann es kaum erwarten die Bestellung abzuschicken.

Gruss
aemeRix

aemeRixun anno fa9 contributi
9 contributi
avatar
un anno fa

Hoi,
Um dir wirklich helfen zu können, benötigen wir ein bisschen mehr Informationen:
- Ungefähres Budget?
- Ist Übertakten ein Thema bei dir?
- Function over Design?
- In welcher Auflösung und welche Spiele (AAA / MOBAs / etc.) sollen gepielt werden?
- Musikproduktion als Hobby oder professionell?

Mir würden auf den ersten Blick Verbesserungsvorschläge auffallen im Bezug auf Preis / Leistung.

ultioun anno fa
avatar
un anno fa

Hoi Ultio

- Budget: 3000.- CHF
- Übertakten: Daran hab ich eher weniger gedacht, da ich mich nie gross damit auseinandergesetzt habe. Viel wichtiger ist mir das der Computer leise ist.
- Function over Design: Ganz klar Funktion!
- Games und Auflösung: RPG's , Rennspiele wie Forza in 2560x1080
- Musikproduktion ist Hobby und Leidenschaft (Audiokarte brauch ich aber keine da ich ein sehr gutes Audiointerface habe)

Gruss
aemeRix

aemeRixun anno fa
avatar
un anno fa

Hoi AemeRix, (1/3)
Mein vorgeschlagener Build ist Preis / Leistung optimiert und kann nach Lust aufgerüstet werden. Zur Änderung der Komponenten:

- CPU: 1800x=~1700 Der 1800x ist nur minimal schneller als der 1700, kostet aber erheblich mehr. (Ein 1800x wäre natürlich auch eine Option, aber 5 Minuten reichen um den 1700 zu übertakten.)
- CPU-Lüfter: Bigger is better! Praktisch unhörbares Biest! (Wenn du dich für diesen Kühler entscheidest brauchst du ein GRATIS AM4 KIT -> http://www.bequiet.com/de/am4)

ultioun anno fa
avatar
un anno fa

(2/3)
- RAM: Grundsätzlich ist deine Wahl gut, aber ein bisschen teuer. (Nicht vergessen im BIOS das RAM auf den höheren Takt zu stellen - 2933 oder 3200MHz)
- Speicher: NVMe SSDs sind schnell und toll, für "normal" - Kunden und Gamer aber nur verschwendetes Geld. Mit der SATA SSD von Samsung wirst du keinen Unterschied feststellen, ausser dass du mehr Platz hast. (Kann man ohne Probleme nachrüsten)
- Mainboard: Kannst du je nach Schnittstellen und Funktionen wählen, die du brauchst. (AsRock hat für den AM4 Sockel sehr gute Boards.[ATX])

ultioun anno fa
avatar
un anno fa

(3/3)
- GPU: Für eine Auflösung von 2560x1080 reicht eine GTX 1080 für aktuelle und kommende AAA Games vollkommen aus. (Natürlich kannst du dich auch für eine 1080TI entscheiden.)
- PSU: Seasonic PSUs sind für ihre Qualität bekannt. Ausserdem habe ich die Kapazität angepasst.
- Gehäuse: Fractal Design - schlicht, elegant und vorallem leise! Bietet allerdings keinen 5.25" Schacht für ein internes DVD Laufwerk (Das Gehäuse könnte man austauschen [ATX])

Egal wie du dich entscheidest, viel Spass beim Zusammenstellen und Zocken!

ultioun anno fa
avatar
un anno fa

Hallo AemeRix
Bei deiner Zusammenstellung würde ich den CPU Fan durch einen Noctua ersetzen z.B. Noctua NH-U9S diese sind sehr leise und effizient.
Generell würde ich dir zu einem Intel i7 raten ( Stabilität, Stromverbrauch v.a. im Leerlauf und Bootzeiten )

altavilla68un anno fa
avatar
un anno fa

Hoi AemeRix
Grundsätzlich finde ich deine Zusammenstellung super.
Ich persöhnlich bevorzuge Intel, da die CPU's einfach stabiler laufen. Leider ist dadurch der Kosten punkt ein bisschen höher dies lohnt sich jedoch auch auf die Dauer.

Florian.Sieberun anno fa
avatar
un anno fa

Vielen dank für deine bemühung, werde einige Sachen berücksichtigen!

Gruss
aemeRix

aemeRixun anno fa
avatar
un anno fa

Tolle Zusammenstellung Ich würde jedoch die Wärmeleitpaste durch eine Thermal Grizzly ersetzen und den prozessor durch einen 1700. Auf Intel würde ich momentan nur bei vierkern prozessoren setzen da intel 8kerner total überteuert sind bei der stabilität habe ich noch nicht viel schlechtes über ryzen gehört. Wenn du jedoch jetzt einen ryzen besorgst dann musst du dich einfach auf einige bios updates einstellen. gehäuse ist sicher leise da be quiet darauf achtet. Für deine auflösung würde auch eine 1080 oder sogar eine 1070 funktioneren.(Je nach ansprüchen).

[Anonymous]un anno fa
Effettua il login per aggiungere un commento a questa discussione