Vous n’êtes pas connecté à Internet.
  • X470 Aorus Gaming 7 (AM4, AMD X470, ATX)
  • X470 Aorus Gaming 7 (AM4, AMD X470, ATX)
  • X470 Aorus Gaming 7 (AM4, AMD X470, ATX)
CHF 281.–
Gigabyte X470 Aorus Gaming 7 (AM4, AMD X470, ATX)

Évaluations des produits

Note globale

Ø 3.4 étoiles sur 5


Votre avis

Le produit répond-il à vos attentes?

5 avis sur Gigabyte X470 Aorus Gaming 7 (AM4, AMD X470, ATX)

User r3co

Im Grossen und Ganzen bin ich mit diesen Brett zufrieden.

Ich nutze das Board zusammen mit einem Ryzen 7 2700X, 2X G.Skill Trident Z RGB (2x, 8GB, DDR4-3200, DIMM 288, CL14 )Arbeitsspeicher und als Festplatte eine Samsung EVO 970 500GB (NVMe). Befeuert wird der Rechner mit einen Be Quiet! Dark Power Pro 11 Netzteil. Die Bauteile finden in einem Be Quiet Dark Base 700 ausreichend Platz.

Bevor das System auf Herz und Niere getestet wurde, habe ich das aktuellste Biosupdate geflasht (F5).
Der oben genannte Arbeitsspeicher wird zwar erkannt, aber nicht mit der originalen Taktrate. Erst durch X.M.P erkennt das System den Arbeitsspeicher mit 3200-Mhz korrekt.
Ich habe die Hardware nun 10 Tage getestet, was mich wirklich überrascht hat ist die Tatsache dass das Mainbard, aus bisher noch nicht geklärten Gründen die Bioseinstellungen verliert. Sämtliche Einstellungen und Profile sind einfach weg.
Wer möchte schon die Bioseinstellungen jedes Mal aufs Neue einstellen ? Für ein Profibrett ein No-Go!

Nun kommen wir auch zum nächsten Thema: Übertaktung.
Vorweg zur Erklärung:
Ich baue und übertakte Systeme nicht zum ersten Mal.
Dieses Mal habe ich gänzlich aufgegeben die CPU oder den RAM zu übertakten, da ich die Taktraten nicht stabil halten konnte. Mit folgenden Programmen (Cinebench-r15 + Prime95) ist das System eingefroren oder die Temperaturen waren zu hoch (bei Temperaturen über 85 °C wurde abgebrochen). Trotz korrekter Montage der Bauteile. Das System läuft auf Auto am besten (stabil).
Die Ursache für das Problem ist eigentlich irrelevant, da ich trotz allem für mich genug Leistungsreserven habe. Das Übertakten werde ich nicht in die Bewertung einfliessen lassen, da noch andere Faktoren (CPU, CPU-Kühler, RAM) eine Rolle spielen können.

Ungemein stört mich jedoch, dass die Temperaturwerte des Mainboards sobald sie unter 40 °C kommen extrem anfangen zu schwanken. (Sprünge von 34 °C bis 48 °C. ) Bei höheren Temperaturen stabilisiert sich der Wert wieder.


Nachtrag 19.11.2018

Bisher ist das Problem mit dem Biosreset nicht mehr aufgetaucht.
Ich kann nicht auschliessen, dass es sich hier um Eigenverschulden handelt. Zum beispiel durch versehentliches drücken des Clear-CMOS Button auf der Rückseite.
Abschliessend gebe ich dieses Mainboard die verdienten 4 Sterne.
plus
+
+
+
+
+
+
-
-
14.10.2018
2 Commentaire(s)
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User stevebachmann

Gutes Board, aber nicht gerade billig.

Einfache Montage, da alles notwendige mitgeliefert. Funktioniert bisher einwandfrei und bietet anständige Leistung.

+
-
06.10.2019
0 Commentaire(s)
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Janick.Spielmann

Solides MB mit mangelhaftem Service

Das Board wurde bei mir mir einem R7 2700 und 16GB 3200 MHz Ram betrieben.
CPU übertakten ist möglich, wenn man genau weiss, was man tut. Der 2700 lief stabil bei 4.2 GHz gekühlt durch ein AIO. Den RAM habe ich leider gar nicht über seine 3200 MHz gebracht ohne die Stabilität zu beeinträchtigen. Diese wurde mit 3D Mark Timespy, Prime95 und Cinebench geprüft.
Das Board verfügt über ein tolles VRM Layout, das alle Ryzen Prozessoren der 2. Generation (2600, 2700, 2700X,...) mit genügend Strom versorgen kann.

Also wieso diese schlechte Bewertung.

Gigabyte bringt es nicht hin innert 3 Wochen ein Garantieticket zu verarbeiten, geschweige eine Schätzung abzugeben, wie lange dies noch braucht. Den Fehler habe ich bereits identifiziert also bräuchte es nur jemand, der a) das board austauscht, oder b) den sch**ss LAN port anlötet. Mein PC sitzt nun 3 Wochen ohne MB hier und fängt staub. Wenn ich gewusst hätte, das dies so lange bräuchte, dann hätte ich mir längst ein neues Board gekauft. ASROCK hatte damals vor 4 Jahren genau 1 Woche, also hin und zurück!!! für einen Resistor anlöten. Das bei einem 100.- Board. Bei einem 280.- Board erwarte ich zumindest den gleichen service.

Wahrscheinlich ein tolles Board, für die, die nie Probleme haben und wissen was sie machen. Jedoch ist die Dienstleistung von Gigabyte nicht zu gebrauchen, u.A. BIOS auf dem Board war Stein alt, LED Ansteuerungssoftware für den Müll, Unübersichtliches Treiber installieren.

Ich möchte hier das Produkt bewerten, jedoch zählt aus meiner Sicht den Service rundherum auch dazu. Sonst ist es ein solides Board mit tollen LEDs (mit nutzloser Software)
plus
+
+
+
+
-
-
-
-
10.09.2019
0 Commentaire(s)
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User oliverjunior

Cooles Mainboard

Macht was es soll und sieht dabei gut aus. Die Software für die LED-Ansteuerung ist nicht so einfach zu finden, da der Link auf der Gigabyte Seite nicht ging... (Wurde evtl korrigiert mittlerweile). WLAN und Bluetooth für mich als Gamer essentiell, da Bluetooth PS4 Controller und an LAN-Parties ohne Internet einfach Hotspot mit dem Handy und das Runterladen kann beginnen.plus
+
+
-
28.03.2019
0 Commentaire(s)
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Booster2000

Der Preis ist das Board nicht wert Einstellung sind nicht eindeutig beschrieben

Es erfüllt nicht zu 50 prozent meine Erwartung das sich ein 1800x sehen nicht übertakten lässt und auch das OC nicht ersichtlich scheint im BIOS

17.12.2018
2 Commentaire(s)
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.