Vous n’êtes pas connecté à Internet.

Processeurs

Le processeur aussi connu sous le nom de CPU (central processing unit) est l’unité principale de calcul et de fonction qui exécute le traitement réel. Le CPU retire certains ordres de la mémoire et procède au traitement de données et au contrôle du traitement. Le processeur graphique d’une carte graphique, par exemple, peut soulager le processeur principal en traitant des informations. La famille du processeur (par ex. Intel Core i5 ou AMD FX ), le socket (par ex. LGA 1150 ou AM3+), la fréquence d’horloge (indiquée en GHz) et le nombre de cœurs sont décisif pour le choix du processeur.
Dans notre boutique en ligne, vous trouverez des CPU de marques renommées telle qu’Intel ou AMD pour chaque domaine d’application, que vous soyez novice ou expert.
plus

Discussion sur Processeurs

User Anonymous

Welcher ist eigentlich der beste Prozessor zum spielen, den man aktuell in einen Computer einbauen kann?

Nur aus Spass wollte ich mal wissen: Welcher ist eigentlich der "ultimative" Prozessor zum Spielen, den man so momentan bekommen kann, wenn der Preis egal wäre. Würde da der teuerste Xeon besser abschneiden oder eher ein i7 mit weniger Kernen?

Und würde es nützen zwei von ihnen gleichzeitig einzubauen?

12.03.2017
Messages 8
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Peter8157

Hallo - Xeon-CPU's sind Workstation- und Serverprozzis von Intel. Früher gabs mal einen Xeon der zum Spielen geeignet war weil die integrierte Grafik fehlte und er darum etwas günstiger war. Heute empfiehlt sich der i7-7700K als einer der schnellsten Spiele-CPU's. Mehr Kerne heisst nicht automatisch mehr Spiele-Leistung, in der Regel sind CPU's mit 6 und mehr Kernen in Anwendungen besser, nicht bei Spielen.
Multi-CPU ist meines Wissens nur mit Sockel 2011 und 2011-v3 möglich, nicht bei 1151 (also dem i7-7700K).
Soviel in Kürze, es gibt sicher noch weitere Kommentare zu deiner Frage...

13.03.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User gamerrici

Der 6950k ist langsamer in Games als der 7700k. Teuer =/= besser. 6950k ist für Workstations und Multi-Core Anwendungen gedacht, wobei heutzutage würde ich eher ein Ryzen 1700 + OC empfehlen, da der an 6950k levels herankommt für 1/4 vom Preis.

Das ultimative fürs Gaming heutzutage wäre ein i7 7700k, kombiniert mit 32GB 3600 RAM sowie einer 1080Ti. Inklusive irgend einer 1TB M.2 SSD

21.03.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User rem3_1415926

Wie sähe es aus mit einem x99 motherboard (und dann halt 6950k), das 2 volle PCIex16 Schnittstellen unterstützt? (i7 unterstützt nur 1x16 oder 2x8 PCIe Lanes). Dann könnte man 2 1080Ti rein packen, und auch beim RAM läge mehr drin (quad channel statt "nur" dual). Ausserdem würde ich eine zweite SSD über SATA für das Betriebssystem verwenden, da Kollegen berichten, dass Windows über die M.2 viel langsamer startet als über SATA.

27.03.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Peter8157

@Rem3: Tja, mit CHF 4'000 - 5'000 bist du dabei... Leistung ist dann zwar mehr als top, das System ist für die nächsten Paar Jahre auf der absolut sicheren Seite, aber der Preis ist eben auch top!

29.03.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User gamerrici

lDie 7700K ist trotzdem schneller in Games. Nochmal zum aufschreiben:
Games: 7700K
Games & Arbeiten: 1700 mit OC
Arbeiten: 6959K

SLI 1080Ti wird dir kaum was bringen, da erstens 90%+ der Games kein SLI unterstützen, zweitens wird sich das kaum ändern und drittens, selbst wenn sie es unterstützen ist allerhöchstens 25% mehrleistung zu erzielen, wasl achhaft ist.

Nimm dir ne 7700K, ne 1080Ti, 1TB M.2, 32GB 3600 RAM, mach ne custom WaKü rein und OC das Zeug in die Hölle. Bringt dir wesentlich mehr als ne 6950K und 1080Ti SLI

29.03.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Veuillez vous connecter pour ajouter un commentaire à cette discussion.