Vous n’êtes pas connecté à Internet.

Disques durs externes

Suivant l’utilisation que vous souhaitez faire de votre disque dur externe, considérez les points suivants: pour tous ceux qui cherchent un disque dur externe mobile pour le transfert de données entre plusieurs appareils, nous conseillons un disque dur externe de 2,5'' avec alimentation par port USB. Ces petits disques durs possèdent en général une mémoire de 120 à 2000Go.
Pour les personnes qui veulent majoritairement sauvegarder leurs documents et fichiers multimédia, comme des photos par exemple, nous conseillons des disques durs d’environ 3.5'' avec une capacité de 500 à 5000Go avec un bloc d’alimentation externe.
Pour les entreprises ou la sauvegarde de données volumineuses, nous conseillons des solutions de sauvegarde avec une mémoire minimale de 5000Go et une fonction RAID.
plus

Discussion sur Disques durs externes

User Mr190E

Suche externe HDD für "Langzeitarchiv"

Hallo Gemeinde,

neben meinen Tages-, bzw. Wochen-Backups möchte ich eine große Festplatte oder NAS kaufen, auf welchem ich ca. alle 3-4 Monate den gesamten Inhalt aller Rechner im Haushalt (5 Stück), sowie meine Musik- und Fotosammlung sichern kann. Die Festplatte soll dann wieder im Schrank verschwinden und als "Notanker" bei Datenverlust herhalten. Bis vorgestern war dazu eine WD MyBook 8TB im Einsatz. Diese ist aber direkt "verstorben" und macht keinen Muchs mehr - als Datenarchiv absolut ungeeignet also. Habt ihr eine Empfehlung, welche externe HDD oder NAS sich für sowas eignet? MyBook DUO gefällt mir gut, aber ist dort die Qualität besser als beim MyBook 8TB?

20.09.2017
Messages 19
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Scope84

Bei mir ist die Synology DS216play (2X 4TB) im Einsatz. Ich sichere damit auch regelmässig alle PCs im Haushalt und bin sehr zufrieden. Generell habe ich Synolgy NAS seit vielen Jahren Gebrauch und wurde noch nie enttäuscht. Die Play Variante habe ich nur fürs TV-Streamen. Wenn das nicht gebraucht wird sind die günstigeren Varianten genau so gut.

20.09.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Mr190E

Danke für deine Antwort. Bei dir ist das NAS also immer an? Ich möchte meinen Speicher gerne ausschalten und verräumen, damit im Falle, zum Beispiel Blitzschlag, nichts kaputt geht. Ein NAS lohnt sich da wahrscheinlich nicht, da ich es immer hoch- und runterfahren müsste

20.09.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User A_B_C_D

Ich habe bei mir 3x QNAP der 4er Reihe. Überall sind WD RED verbaut. Anfangs habe ich mit Raid 5 gearbeitet (wenn 1 HDD ausfällt kann der Raid wiederhergestellt werden) beim wiederherstellen rattern die anderen Platten am Limit. Genau an dieser Punkt stieg eine 2.te Platte aus. KOMPLETTER Datenverlust. Hab dann alle auf Raid 6 hochgeschraubt. (2 Hdds können gleichzeitig ausfallen) Vorher liefern alle QNAPs permanent. Ich habe aber nach einiger Zeit gemerkt das die HDDs auch wenn ich weg war (arbeiten) immermal wieder kurz hochgefahren sind und dann wieder in Standby.

20.09.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User A_B_C_D

Habe dann mich entschieden die QNAPs am abend runter zufahren und erst wenn ich am Nachmittag wenn ich wieder komme hochzufahren. Dieses Vorgehen sollte man zwar nicht tun, aber mitlerweile fahr ich mit dieser Methode 2 Jahre besser als sie vorher permanent an waren.
also QNAP kann ich absolut empfehlen. Sind natürlich nicht ganz billig die Teile, aber Qualität spricht für sich.

20.09.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Mr190E

Hallo, danke auch ChriZ86 für deine Antwort. Raid5 wäre mir auch nichts. Das habe ich schon des öfteren gesehen wie sich ein Raid5 bei uns auf Arbeit verabschiedet. Raid 1 wäre vollkommen ausreichend für meine Anforderungen. Ich schau gerade, da es ja auch Leergehäuse von Icy Box oder Fantec gibt. Diese können meist auch Raid 1, 5 oder 6.

Habe gerade gesehen es gibt eine extra Produkt-Kategorie für unsere Belange:
digitec.ch/de/s1/producttyp...

20.09.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Scope84

Ja bei mir ist die NAS immer an. Für reine Sicherungen ist eine externe Festplatte sicher die bessere bzw günstigere Lösung. Meine zweite NAS, eine Synology 214+ wird nur alle paar Wochen mal angeschalten und nach wenigen Stunden wieder verräumt. Damit bin ich nun zumindest seit 3 Jahren ohne Probleme gefahren. Besonders schonend ist diese Nutzung aber sicher nicht.

20.09.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User CysteK

Mal ne Frage, Warum keine SD Karten?
Diese sind sehr langlebig inzwischen.... (klar hats da kein Raid... mann könnte aber beides 2 mal sichern auf sd1 und auf sd2 "Raid 1 simuliert XD")
Es wäre einfach zu verstauen....
Man könnte für jeden PC eine Eiggene SD verwenden. (so kann man ausschliessen das sich etwas vom einen PC auf den anderen kopiert "ich denke da an schadsoftware")
Falls die sicherung dann via NAS geschehen soll kann ein nas mit SD karte verwendet werden.
Der Preis bei der Gleichen Datenmenge steigt definitiv, jedoch weiss ich nicht wie gut es einer festplatte tut immer wieder aus und eingesteckt zu werden auch wenn HOT-Swap vorhanden ist.

20.09.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Mr190E

Wieviele SD-Karten pro PC sollen es denn sein wenn ich ca. 4 TB an Daten sichern muss?
Außerdem sind SD-Karten gerade eben nicht dafür bekannt besonders robust zu sein. Ich hatte schon etliche Datenverluste in meiner Digitalkamera.

20.09.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User A_B_C_D

Die grössten Speicherkarten sind 512 GB digitec.ch/de/s1/producttyp... kostenpunkt 300 Franken + Haben keinen RAID. Also für 4 TB brauchst schonmal 8 = 2400 Franken, wenn nochmal doppelt gesichert sein soll, sind wir dann schon bei 4800 Franken. Zum Vergleich ein QNAP mit 4HDDs (12TB) kostet 1072 Franken & da kannste locker nen Raid 6 schalten. Die 12 TB verkleinern sich dann natürlich auf 9 TB QNAP TS-453A (4 x 3TB, WD Red)

20.09.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User mschiwek

Hallo.
Was das "Langzeit-Archiv" angeht, würde ich zu einer Cloud-Lösung raten. Es gibt verschiedene Anbieter, die das günstig bis kostenlos zur Verfügung stellen.. - Jede Festplatte wird "eines Tages" den Geist aufgeben. JEDE. - Dazwischen sind aber Stunden und Tage von Umkopieren. Dazu kommt, dass Festplatten nach langer Zeit ohne "Aufräumen" zur Vergesslichkeit neigen. - Also "defekte" Sektoren bekommen.
Deswegen - Check mal Cloud - und auf Festplatten nur, was Du auch alle paar Tage oder wenigstens einmal im Monat auch "anfassen" tust.

16.10.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User A_B_C_D

Ich weiss nicht so Recht. Bei denn 4 TB sind sicher Daten dabei, die nicht jeder Sehen sollte.

Wer garantiert dir das die Cloud sicher ist ? Hacker ? Internetconnection weg, weil Wartungsarbeiten ?

Das ist bei einem Lokalen Gerät irrelevant. Ausserdem hab ich nie eine Cloud Lösung für 4TB gesehen die kostenlos wäre und aufteilen auf versch. Anbieter die kostenlos bis x GB/TB. Ähm ... Nope.

Und das die HDDs irgendwann denn Geist aufgeben ist klar, aber das sollte man dann schon im Auge behalten, wenn man Server zuhause stehen hat ;-)

18.10.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Mr190E

@Mschiwek: Also die Idee mit der Cloud-Lösung könnte auch von einem BWLer stammen, sorry. "Cloud" ist ein absolutes Unwort was nichts aussagt. Niemand garantiert dir deine Daten. Ich hatte mir Dropbox mehrfach Datenausfälle. Auch mein Email-Anbieter (GMX) hatte schon 2mal E-Mails verloren und auch das Backup war wohl korrupt. Davon abgesehen: bei 10Mbit/s Upload dauert das ewig bis da 4 TB angekommen sind. Wahrscheinlich kündigt mir Swisscom das Abo bevor das passiert ist. Und mal als Frage wenn du sagst "Check mal Cloud": worauf sichern Cloud-Storage-Anbieter? Festplatten?

18.10.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User mschiwek

Heya Gemeinde.
Swisscom My Cloud kostet keinen Cent mehr, als das In One, Vivo oder Natel Infinity Abo, super zb für Fotos.
Der Hinweis auf die "verstorbene" 8TB Disk zeigt - Hardware ohne Redundanz ist Lotto. Hardware MIT Redundanz, damit meine ich nicht RAID, sondern Mehrfach-Ablagen, wie es die Profis machen, kostet.
There is no such thing, like "Free Lunch" :-)
Also: Zuerst klären, was ist wie wichtig - dann abwägen, ob und welcher Aufwand gerechtfertigt ist, diese Datenbestände wirklich langfristig zu schützen. -
Die elektronischen Kopien der persönlichen Dokumente, gehören in das elektronische Postfach zb der Bank (je nach Anbieter auch kostenlos, da wenige GB).
Office Daten bis zu 1 TB können auf dem OneDrive von Microsoft Office365 zuverlässig abgelegt werden.-
Medien-Daten? Auf BD-R M-Disc ab ca 20CHF pro 100GB können die wirklich langfristig archiviert werden. - einfach an das passende optische Laufwerk denken.
Alternativ, alle 2 Jahre den Inhalt der "Sicherungs-Disk" auf eine neue Kopieren und die Kopie prüfen. Und DIESE Platte dann sicher (Brand? Diebstahl?, Fallenlassen?) versorgen.

18.10.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User A_B_C_D

Erst Schreibt Mr190E das Cloud Lösungen sind wirklich nützlich sind und der nächste Rät dazu, echt witzig XD wenn ich eins in 20 Jahren in Elektrobereich gelernt habe. Verlass dich nie auf andere. Machs am besten Selbst und dazu gehört auch behalt deine daten bei dir. Also Eher denn hinteren Abschnitt von Mschiwek.
Daten lokal Sichern und extra Sichern, alles andere ist Lotto spielen. Keiner garantiert dir das Microsoft keinen Platten Crash im Rechnenzentrum hat.

18.10.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Mr190E

@Mschiwek: MyCloud.ch ist primär zur Dateisynchronisierung gedacht und nicht als Backuplösung. Zudem finde ich nichts offizielles von Swisscom das aufzeigt was sich hinter MyCloud für eine Backup-Strategie befindet. Faktisch gibt es keine Sicherheit, zumindest ist es nirgendwo geschrieben das Swisscom Backups führt. Meine persönlichen Daten kommen nicht an irgendeinen Anbieter, egal ob Post oder Swisscom.

Ich denke ich fahre so weiter wie bisher: Tages-/Wochenbackups auf Swisscom Internetbox USB-HDD, dazu noch alle 3-4 Monate ein Backup auf eine 8TB externe HDD, die unten im Keller liegt.

19.10.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Veuillez vous connecter pour ajouter un commentaire à cette discussion.