PC

Discussion sur PC

avatar
il y a 2 ans

Erster selbst zusammengestellter PC

Hallo zusammen
Ich habe mir während knapp einer Stunde einen PC zusammengestellt und möchte gerne wissen ob jemand von der Community noch Verbesserungsvorschläge hat.
Das System ist grundsätzlich auf Gaming ausgelegt, muss nicht unbedingt schön sein (aber auch nicht potthässlich) und relativ leicht aufzurüsten sein (dadurch auch Overkill Ram/ Prozessor / RX480 da eine zweite hier relativ billig ist)
Habt ihr Ideen, bzw Verbesserungsvorschläge? Bin für alles offen, Budget ist ca. 1500.-

JFW.il y a 2 ans14 contributions
14 contributions
avatar
il y a 2 ans

Da ich nicht editieren kann: Full HD od. 2k Gaming mit der Möglichkeit evtl. auf 4K zu upgraden wäre natürlich auch eine möglichkeit (zweite Grafikkarte dazu kaufen etc)

JFW.il y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

Eine ShopList zu sehen währe sehr angenehm da wir nicht wirklich wissen was du zusammengestellt hast...

J.Fietzil y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

Ein CPU kühler fehlt. Zum beispiel ein Dark Rock pro oder corsair 100i v2. Eine WD Black ist besser für spiele und ich glaube die RAM auf mehrere sticks verteilt zu haben ist besser. Kaufen sie sich lieber ein 6600K und ein modulares Power Supply. Es gibt viele preiswerte dort draussen. Auch würde ich eine gtx 1060 nehmen.

J.Fietzil y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

1. 6600K anstatt eine 6700k. Die Cores bringen beim Gamen keinen (grossen) Vorteil.
2. WD Reds sind auf NAS ausgelegt, also auf Dauerbetrieb, bringen beim Gamen nichts. Da du eine 500GB SSD hast, würde eine WD Blue reichen. Willst du aber alle Daten relativ schnell erreichen, wäre ein WD Black eine Option.
3. Netzteil. Naja. Meiner Meinung Nach ein Punkt an dem man nicht sparen sollte. 80Plus GOld bringt halt schon etwas. Ist aber natürlich nicht Pflicht.
4. Mainboard ist ein bisschen Overkill für ein PC mit 1500 CHF Budget. Sparpotenzial.
5. Ich empfehle nVidia. Empfehle nur.

Thundérboltil y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

6. Da unterdessen jedes Mainboard Dual-Channel unterstützt, kauf 2x 8GB Module nicht 1x 16GB.
7.Gehäuse ist Geschmackssache. Ich empfehle immer und jedem NZXT H440 und S340 :)

Viel Spass mit deinem PC

MfG

Thundérboltil y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

Edit: Wie J.Fietz schon gesagt hat fehlt ein CPU-Kühler. Wenn du nicht übertakten willst ist ein Alpenföhn Ben Nevis zu empfehlen. Wenn du übertakten willst ist eine AiO Wasserkühlung oder ein be Quiet! Dark Rock Kühler sehr Stark.

Thundérboltil y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

Den CPU Kühler habe ich mehr oder weniger bewusst weggelassen da ich in diesem Bereich recht stark auf die Meinung anderer angewiesen bin ^^ Dark Rock Pro wird es hier wahrscheinlich sein.
WD Black nehme ich zur Kenntnis, evtl ändert sich hier noch was
Das Mainboard habe ich grundsätzlich wegen dem M.2 Anschluss gewählt (potentielles Upgrade), könnt ihr hier evtl. günstigere vorschlagen mit M.2 Anschluss?
RAM werde ich wahrscheinlich auf 2x 8 GB anpassen.
Bei der Grafikkarte spielte ich schon mit der 1060... mal schauen
Danke für den Gehäuse Tipp! Sieht super aus, genau das suchte ich^

JFW.il y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

Habe die Liste nochmals aktualisiert - ich werde mit dem Kauf wahrscheinlich noch etwas warten, damit ich eine GTX 1060 reinnehmen kann :)

JFW.il y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

Hallo Jan,
Ich empfehle dir ein Non-Referenz Design der RX480 wie z.B. die Saphire Nitro+. Die OC Modelle sind meist besser gebinnt und du kannst bessere Werte erzielen wenn du weiter übertakten möchtest, für die paar CHF lohnt sich das allemal. Den CPU Lüfter könntest du auch warten, bis die Cryorig Refresh rauskommen (wenn du eine etwas höhere Geräuschkulisse für bessere Kühlleistung und Preis/Leistung in Kauf nehmen kannst?)... wird aber noch bis zum Weihnachtsgeschäft dauern und evtl. wird sie digitec nicht (mehr) im Sortiment führen (?), ein R1 Ultimate wäre da sehr empfehlenswert.

davidmeleil y a 2 ans
Haut de la page