Vous n’êtes pas connecté à Internet.
288P6LJEB (28", 3840x2160)
CHF 409.–
Philips 288P6LJEB (28", 3840x2160)

Évaluation sur Philips 288P6LJEB (28", 3840x2160).

User Anonymous
288P6LJEB (28", 3840x2160)

Wenn man mit den Fehlern leben kann, empfehlenswert (die wichtigsten Fallstricke stehen jetzt ja da ;-)

Das Gerät ist nun seit Mitte 2016 in Betrieb - damals bei einer Aktion für knapp 300.- erworben.
Ich testete es erst mal im Geschäft neben 2 anderen 30 Zoll Monitoren an einer alten Grafikkarte, welche noch nicht 60 Hz unterstützte bei 4K. Den Monitor kann man hochkant aufstellen, was mir sehr willkommen war im Büro. Etwas unglücklich bin ich über die "Tasten", welche schon fast auslösen, wenn man sie anhaucht ... Jedenfalls war eines Morgens ein sich bewegender Streifen auf dem Monitor, was sich dann später bei als Demomodus entuppte. Ich habe den nicht (bewusst) eingeschaltet. Monitor ein- und ausschalten liessen diesen Streifen nicht verschwinden. Im Handbuch fand ich dann den Hinweis - nur das ging auch nicht .... also ab in die Reparatur...
Dann stellte ich das Gerät zu Hause auf und verband es mit einer aktuellen Grafikkarte. Erstmal ging nur 30Hz bei 4K - unbrauchbar! Ich wechselte dann Kabel, suchte im Grafiktreiber ... es blieb beir 30 Hz. Per Zufall bin ich dann im OSD Menü darauf gestossen, dass der Auslieferungzustand nur DP 1.1 unterstützt und dass man das unter "Einrichten" umstellen muss auf 1.2. (Danke Philipps - wo kann ich den Zeitaufwand in Rechnung stellen!!) - es ist mir unerklärlich, warum 1.2 nicht standardmässig aktiviert ist!
Hat man diese Hürden überwunden, so ist das Bild brauchbar - nicht unbedingt für Photoshop oder dergleichen zu empfehlen, da die Ausleuchtung durchaus zu wünschen übrig lässt - aber für CAD, Text passt das schon.
Diese Woche wieder ein Trauerspiel - urplötzlich erkennt der Computer den Monitor nicht mehr. Wieder unter den Tisch gekrochen, Kabel geprüft, Monitor an die anderen Grakaanschlüsse gesteckt. OSD Menü aufgerufen, man konnte aber nur die Sprache einstellen - keinen Port oder so ... am 3. Tag hatte ich dann die zündende Idee - Monitor mit Netzschalter komplett ausschalten und wieder einschalten. Läuft wieder.
Aber offenbar ist das der Preis, den man bezahlt, wenn man günstige Produkte kauft.


+
+
+
+
+
+
-
-
-
-

08.04.2017
0 Commentaire(s)
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Il n'y a pas encore de commentaire


Veuillez vous connecter pour écrire un commentaire.