Vous n’êtes pas connecté à Internet.
  • ROG Swift PG27UQ (27", 3840 x 2160 Pixels)
  • ROG Swift PG27UQ (27", 3840 x 2160 Pixels)
  • ROG Swift PG27UQ (27", 3840 x 2160 Pixels)
C
CHF 2399.–
ASUS ROG Swift PG27UQ (27", 3840 x 2160 Pixels)

Évaluation sur ASUS ROG Swift PG27UQ (27", 3840 x 2160 Pixels).

User bOli
ROG Swift PG27UQ (27", 3840 x 2160 Pixels)

Mit alles und scharf, aber teuer und mit Lüfter

Nach ~4 Jahren mit verschiedenen UHD/4K 60 Hz Monitoren, davon 2+ Jahre mit dem PG27AQ (mit G-Sync), gönnte ich mir diesen Monitor, der so ziemlich alle Features bietet, die man sich wünschen kann.

Allerdings zu einem hohen Preis (2.8 kFr waren's bei mir im Sommer 2018 noch), und mit dem Kompromiss, dass wegen des relativ hohen Leistungsverbrauchs ein Lüfter eingebaut ist, der bei Betrieb sofort anspringt und nach Ausschalten noch ein paar Minuten nachlüftet.
Beim Spielen mit (offenen) Kopfhörern ist das OK, aber ansonsten leicht störend.
Wobei ich anmerken möchte, dass ich ziemlich lärmempfindlich bin, und mein wassergekühlter PC sehr leise ist.

Das visuelle Erlebnis lässt mich aber über die zwei Kritikpunkte hinwegsehen. HDR ist bei Videos wie "Mystery Box HDR" ein offensichtlicherer Unterschied wie die feine Auflösung (und wenn man sogar beides auf ein Mal haben kann, warum nicht).

In meinen Spielen wie Assassins Creed: Origins und Odyssey, Battlefield 1 und 5, Far Cry 5, Shadow of the Tomb Raider, Destiny 2, Hitman 2 und weiteren ist HDR ebenfalls möglich, und einfach geil.

Wenn man die Möglichkeit hat, sollte man sich diesen Monitor (oder den Acer Predator X27) mal zeigen/vorführen lassen.

Wer HDR von OLED TVs kennt, weiss wie viel es visuell ausmacht. Dieser Monitor hier hat "nur" 384 Beleuchtungszonen, keine Pixelgenaue wie OLED. Helle Farbsäume können hier entsprechend sichtbar werden, wenn die Szene speziell ungünstig ist, aber halte ich für ein Luxusproblem, das zwar ab und zu auffällt, aber mich nicht stört. LCDs mit regulärer Hintergrundbeleuchtung können nicht annähernd mit dieser Dynamik mithalten.

Angeblich haben OLED TVs dafür bei hellen Szenen das Nachsehen (habe keinen solchen TV, um das zu bestätigen, nur n 5.8" kleines OLED beim iPhone ;)). OLED TVs bieten aber definitiv kein G-Sync, haben i.d.R. höhere Anzeigeverzögerung, und statische Bilder können einbrennen (z.B. Taskleiste). Insofern schlecht direkt vergleichbar, anderer Anwendungsbereich.

Ggf. kann man sich auch den Acer Predator X27 ankucken, der hat das gleiche Panel, weniger (für meinen Geschmack unnötiges) RGB Beleuchtungszeug dran, ein anderes (evtl. gefälligeres?) Design, und einen grösseren (=potentiell leiseren) Lüfter.

Alles in allem leutet dieser Monitor die HDR Ära bei PCs ein (und die war/ist schon bei OLED TVs eindrucksvoll), und macht die bisherige entweder/oder Entscheidung zwischen hoher Auflösung und hoher Bildwiederholrate überflüssig, denn er kann beides auf einmal.

Für die Zukunft wünsche ich mir vor allem, dass der Lüfter unnötig wird. Noch mehr/kleinere Beleuchtungszonen werden die Halos reduzieren (Stichwort microLED), oder vielleicht wird OLED auch das Einbrennproblem los, so dass es als PC Monitor nutzbar wird. Weniger RGB Schnickschnack wäre mir lieber, und wenn's günstiger wär natürlich auch.

P.S. Betreibe das Ding mit einer 2080 Ti, in den oben genannten Spielen gibt's damit 57 bis 100 fps mit ~Ultra Settings.


+
+
+
+
-
-

20.12.2018
0 Commentaire(s)
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Il n'y a pas encore de commentaire


Veuillez vous connecter pour écrire un commentaire.