Vous n’êtes pas connecté à Internet.
Galaxy S7 (5.10", 32Go, 12Mpx, Black Onyx)
Show- room
CHF 449.–
Samsung Galaxy S7 (5.10", 32Go, 12Mpx, Black Onyx)

Évaluation sur Samsung Galaxy S7 (5.10", 32Go, 12Mpx, Black Onyx).

User Firefall
Galaxy S7 (5.10", 32Go, 12Mpx, Black Onyx)

Insgesamt bin ich mit dem Kauf nicht zufrieden, es gibt zu viele Einschränkungen.

Ich hatte vor dem S7 das S4. Rückblickend wäre ich wohl lieber dabei geblieben. Vielen Dinge die das S4 hatte fehlen beim S7. Manches war vor dem Kauf klar; ich hätte aber erwartet, dass Controller-Support für den DualShock 3 und Xbox 360 Controller unter Android standardmässig vorhanden ist - mit dem S4 hat das tadellos geklappt. Einfach anschliessen und loslegen. Das S7 erkennt beide Controller nicht und ist somit für mich ungeeignet für Gaming. Wenn man es im Querformat hält, deckt man ausserdem leicht den Lautsprecher ab - dann ist der Sound weg.

Der Fingerabdrucksensor funktioniert sehr gut und ist praktisch. Always-on Zeitanzeige ist nützlich und überzeugt - auch in der Nacht nicht zu hell (kann ausserdem einfach ein- und ausgeschaltet werden). Vermisst habe ich hingegen eine Option, um die SoftKey Beleuchtung permanent einzuschalten. Dafür gibt's allerdings ne App, die auch ohne Root problemlos funktioniert.

Als Vorbesteller habe ich auch GearVR zum S7 dazubekommen. Die virtuelle Realität, die man damit erlebt, ist unerwartet gut. Allerdings ist man auf den Oculus-Store angewiesen und kann eigene Inhalte nur umständlich abspielen - und wenn, fallen die VR-Sensoren der Brille wohl weg. Wenn man das Handy in die Brille steckt, startet ein Service auf dem Handy automatisch die Oculus-App und verhindert nicht-Oculus-Store App-Starts. Eine kostenpflichtige App kann den Service angeblich deaktivieren. Oder aber man rootet das Gerät - für mich derzeit keine Option. Um den Oculus Store zu verwenden muss man sich natürlich registrieren. Das wird auch ziemlich aufdringlich, Oculus/Facebook hätte gerne so viele Daten wie möglich. Das meiste kann man immerhin überspringen - der entsprechende Button ist aber gut versteckt.

Der Rand des Handys ist etwas dünn geraten und durch die leichte Oberflächenrundung löst man leicht ungewollt Aktionen aus, wenn man das Gerät fest in der Hand hält.


+
+
+
+
+
-
-
-
-
-
-

24.03.2016
0 Commentaire(s)
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Il n'y a pas encore de commentaire


Veuillez vous connecter pour écrire un commentaire.