Huawei

Alphabet / Google beenden Geschäfte mit Huawei

Dem Trump und seinen "Notständen" sei Dank, ist Huawei in den USA nun auf der schwarzen Liste.

Google entzieht in diesem Zusammenhang Huawei die Android-Lizenz. Es wird keine Updates mehr geben und der Zugriff auf google-produkte wie playstore, gmail, maps usw. wird nicht mehr ohne weiteres möglich sein.

Die Android basierenden Geräte von Huawei werden damit nutzlos.
Édité le 19.05.2019 22:23
3 Follower
Dachte es sei ein schlechter Scherz aber stimmt anscheinend.
Heisst das jetzt, mein neues P30 pro ist bald nur noch Schrott? Was ich gelesen habe, soll ja sogar der Zugriff auf Gmail und youtube eingeschränkt werden...
Die Geräte welche eine Besitzer habe werden weiterhin Sicherheitsupdates erhalten aber wahrscheinlich kein Update auf Android Q. Weiter werden neue Geräte keine Google Anwendunge mehr haben und kein Android.

Leute die aber ein Huawei Gerät haben müssen sich keine Sorgen machen das ihr Gerät jetzt nicht mehr zu Gebrauchen ist. Jedoch der Wiederberkaufswert sinkt quasi auf 0.- .

Hoffe ich konnte weiterhelfen.
Ich kaufe gerne neuwertige Huawei-Geräte, wenn der Preis interessant ist.
Angebote willkommen.
Verkaufe ein Mate 20 Pro Twilight Interessenten ?
Ja interessiert. Melde dich.
(Persönliche Daten aus Datenschutzgründen durch Moderation gelöscht.)
Die Android-Lizenz an sich kann ihnen niemand entziehen, es steht unter Apache 2.0-Lizenz. Es geht mehr um dem Play Store und die Google Play Services. Wenn du ohne die auskommen kannst (z.B. via F-Droid), kannst du auf ein P20 Pro z.B. Lineage OS oder ein anderes Custom ROM flashen. Wenn du die GApps brauchst, kannst du sie über OpenGApps nachinstallieren. Aber falls du beim Huawei-Flavor von Android bleiben willst, sieht es wohl schlechter aus, vielleicht lieber den Handelskrieg abwarten.