You're not connected to the Internet.
Corporate logo
AudioNews & Trends 2725

Fighting ear pressure with Sony WH-1000XM3:

At IFA 2018, Sony presented their latest innovations including new headphones. The wireless WH-1000XM3 are smaller than their predecessors, provide more space, charge faster and help equalise pressure on your ears.

The plane takes off. Video producer Stephanie Tresch and I are whisked away over the clouds on an Airbus A320. A few minutes earlier, we tucked our ears away in the new wireless Sony headphones. These black or beige headphones, with the full name of Sony WH-1000XM3, come with quite a promise. A promise they might just live up to, as a first impression shows.

  • WH-1000XM3 (Over-Ear, Black)
  • WH-1000XM3 (Over-Ear, Black)
  • WH-1000XM3 (Over-Ear, Black)
Showroom
CHF 399.–
Sony WH-1000XM3 (Over-Ear, Black)
WH-1000XM3 headphones take you even deeper into silence with further improvements to Sony's industry-leading noise cancellation and smart listening that adjusts to your situation.
38

Availability

  • The delivery date is being clarified with the supplier and will be updated shortly.

Information subject to change.

View details

  • WH-1000XM3 (Over-Ear, Silver)
  • WH-1000XM3 (Over-Ear, Silver)
  • WH-1000XM3 (Over-Ear, Silver)
CHF 399.–
Sony WH-1000XM3 (Over-Ear, Silver)
More power, even less noise.
38

Availability

Mail delivery

  • 5 piece(s)
    in our warehouse

Collection

  • Basel: tomorrow at 12:30
  • Bern: Only 1 piece(s)
  • Dietikon: today at 17:15
  • Geneva: tomorrow at 14:00
  • Kriens: tomorrow at 13:00
  • Lausanne: tomorrow at 12:30
  • St Gallen: tomorrow at 13:00
  • Winterthur: tomorrow at 12:00
  • Wohlen: today at 13:00
  • Zurich: Only 3 piece(s)

PickMup

If ordered immediately.
Information subject to change.

View details

Let me set one thing straight: This is not a review about sound quality as we just didn’t have enough time. What’s more, comparing these headphones to those in-ear headphones stuffed somewhere in our rucksacks just wouldn’t make sense. That would be like comparing apples with pears or wired in-ear with wireless off-ear headphones.

Smaller, softer, slantier

The XM3 are considerably smaller than the predecessor model WH-1000XM2. According to Sony, the latter gave wearers a square-looking head. So this time round, the company chose to save on size for aesthetical reasons. In exchange, the cups were overhauled. Tucked away behind the soft padding that is pressed against your skin are the loudspeaker units. The units have a slanted design so your ears can stand off from your head as nature intended. This means that the headphones comfortably fit practically all ear shapes.

The padding on the headband is thicker and softer.

As the headband of these over-ear headphones is now more snug around your head, the engineers at Sony went for thicker cushioning for extra comfort.

First impressions on the Airbus: They work. These headphones are so comfortable, I really can’t think of any negative points.

Improved inside technology

But comfort and size alone will not suffice to put this model to market. Of course, Sony knows this too. That’s why they’ve added improved noise cancelling to the XM3. Improvements were made to filtering out or blocking out human voices. This works quite well. Even though I can hear the pilot making an announcement, I have no idea what he’s saying. To be honest, I’m happy with just the noise cancelling. As much as I enjoy being in my own little world of music, I at least want to hear potentially important things going on around me. Here, I can either place my hand on the right ear-cup to deactivate noise cancelling or just take the headphones off for a sec – proper old school.

The fake leather look of the XM2 is history.

A totally new feature presented at IFA is their automatic atmospheric pressure optimising feature. Hence the airplane. While the passengers are being pressed into their seats and the Airbus is gaining in height, I put the feature to the test. However, I need to do a little pressure equalising myself before we break through the clouds. It takes two little yawns – hardly anything compared to a take-off without headphones. Even if Sony hadn’t made any other changes, this feature alone would be worth me taking a closer look at the XM3, being the frequent flyer that I am.

USB C at last

It’s the small things Sony improved or changed this time. Take the buttons next to the 3.5 mm jack on the left ear cup. They’re no longer embedded in the case but stick out. This makes them easier for your fingers to find. But this is just a cosmetic detail.

The USB C port means faster charging.

The real advantage is tucked away in the right ear cup. That’s where the USB C port is. In other words, you can charge the headphones with the same cable most smartphones use. What’s more: USB Cs can transport even more power and data through the port. In plain English this just means faster charging. Sony claims that 10 minutes of charging will give you five hours of playback time on the 1000XM3. Nice.

After a while, I’m feeling a little sweaty under the beige headphones. What great timing that the pilot is starting his descent. A descent that only required very pressure equalising from me.

These articles might also interest you

Great audio <strong>gift ideas</strong>
Review

Great audio gift ideas

Get that big screen feeling in the comfort of your own home!
Review

Get that big screen feeling in the comfort of your own home!

Advanced home cinema
Review

Advanced home cinema

User

Dominik Bärlocher, Zurich

  • Senior Editor
Journalist. Author. Hacker. A storyteller searching for boundaries, secrets and taboos – putting the world to paper. Not because I can but because I can’t not.

27 comments

3000 / 3000 characters

User adrian_aulbach

«Mit USB-C können mehr Strom und mehr Daten durch den Anschluss gejagt werden.»
Was soll ich denn mit Daten auf dem Kopfhörer?
Tonübertragung per USB unterstützt er ja leider wohl nicht.

31.08.2018
User urswuergler

Schmunzel - die Hersteller mögen nach wie vor den guten, alten Weg über ein zusätzliches, analoges Kabel. Dabei würde man als Benutzer eines dieser seltsamen Phones ohne analogen Ausgang stark von einer umkoprimierten, digitalen Übertragung profitieren.
Vermutlich wird einem die digitale Übertragung in 6 - 12 Monaten als neues Monster-Feature angeboten ...

03.09.2018
Answer
User dimiskovskigoran

Interesting review of an audio component without a single sentence about the sound quality....

06.09.2018
User hwaarl

The very first sentence in fact : "First of all, this is not going to be a review of sound quality. Because we simply don't have the time and above all: no comparison." (thanx to deepl.com). So you left the same review twice. Shall I copy the feedback there too then...?

06.12.2018
User hwaarl

ah no that was someone else. silly me.

06.12.2018
Answer
User Anonymous

Il y a pour moi un (gros) point noir, quand même: il n'est pas Bluetooth 5.x

07.09.2018
User timo

Wenn das die einzigen Änderungen sind, und der Klang gleich geblieben ist, überlege ich glatt nach dem XM2 auch noch den XM3 zu kaufen, aber für meine Frau die unter dem Druck beim Landen ziemlich leidet... Der Klang ist schon exzellent für einen geschlossenen Kopfhörer, vor allem einen Kabellosen.

30.08.2018
User Anonymous

der Drucksensor ist schon im letzten Modell enthalten, er sorgt nicht für den Druckausgleich (das ist kompletter Quatsch) sondern lediglich dafür, dass die Geräuschminderung dem Luftdruck angepasst werden kann, dass lässt sich üder die App kalibrieren..

31.08.2018
User xazax

Genau, der Kopfhörer macht keinen Ausgleich des Drucks sondern nur einen Ausgleich des Noise Cancellings je nach Aussendruck(dies sollte man im Text noch anpassen)

11.09.2018
User desion70

Du fandest den Klang der XM2 gut?

27.11.2018
User hwaarl

Beim Landen muss alles mit Funk ausgeschaltet sein. Kein Businesscase, leider. Da wirst du anders verhandeln müssen (gibs doch zu.. :-)

06.12.2018
Answer
User drive_five

Lässt er sich endlich mit mehr als einem Bluetooth Gerät koppeln?

31.08.2018
User OliSo?

Würde mich auch wunder nehmen. Meine 30.- Huawei Hörmuscheln können das ohne Probleme.
Der Sony Wh-CH700 verträgt es nicht. Da muss man immer das BT an einem der Sender ausschalten.

31.08.2018
User kgretener

Das frage ich mich auch

01.09.2018
User stefanrust

Habe den XM2, und der lässt sich an bis zu 8 Geräte koppeln (neue Geräte danach führen zu "vergessen" der ältesten Koppelung). Ich würde stark davon ausgehen, dass der XM3 auch mindestens 8 Gerätekoppelungen unterstützt.

07.09.2018
User drive_five

Äusserst interessante Ausführungen, Stafanrust! Ich habe um den XM2 genau darum einen grossen Bogen gemacht, weil überall (mehrere Google bzw. Youtube Quellen) berichtet wurde, er lasse sich nur mit genau EINER Bluetooth Quelle verbinden. Ganz im Gegensatz zum Bose QC 35, bei dem mindestens zwei möglich sind.
Use Case: Auf dem Laptop im Büro ein Lernvideo anschauen. Auf dem Heimweg dann Musik auf dem Smartphone hören. Nahtloser Übergang des BT-Kopfhörers vom Laptop zum Phone...

07.09.2018
User stefanrust

Ja das mit dem Nahtlos wechseln hätten sie leider besser machen können. Ich muss jeweils kurz Bluetooth am einen Gerät deaktivieren, damit es sich mit dem anderen verbindet (also z.B. beim Handy Bluetooth abschalten und am Laptop im Bluetooth Menü mit dem Kopfhörer verbinden). Ansonsten verbindet es sich einfach mit dem stärksten Signal.
Der Aufwand hält sich mit ein paar Sekunden zwar im Rahmen, aber sowas wie eine dreifach-tap Geste um die Quelle zu wechseln wäre echt nett gewesen :-/

08.09.2018
Answer
User chrisdemoj

..."heiss unter den Hörern"... Genau meine grösste Beanstandung z.B. auch beim Bose. Ich empfinde das als sehr unangenehm und mag den Kopfhörer so auch nicht allzu lange im Flieger tragen. Muss wohl weiter nach einem schlauen On-Ear schauen und mal testen (will kein In-Ear).

31.08.2018
User sori

Manchmal kann man die Ohrpolster wechseln. Ich habe bei meinen Custom One Pro von Beyerdynamic Velours anstelle des Leders, was es gleich viel erträglicher macht.

01.09.2018
Answer
User davidnoti88

Kann man die Kopfhörer mit der PS4 verbinden?

01.11.2018
User micjam00

eine kleine detailfrage: wird der XM3 endlich auch von der PS4 als headset unterstützt?

31.08.2018
User blanco12

Pour avoir le WH-1000XM2 depuis bientôt un an c'est dommage qu'on passe de 30h d'autonomie à. 20h comme la V1 et comme le QC35.

06.09.2018
User haenian1

Telefoniert jemand mit diesem Kopfhörer? Ich bin verzweifelt auf der Suche nach einem Bluetooth Kopfhörer der a) guten Sound bietet und b) ich im Büro ein Telefongespräch führen kann ohne dass meine Gesprächspartner alles im Hintergund mitbekommen bzw. mich schlecht verstehen.

26.09.2018
User Kündig13

Gemäss Reviews im Inet wurde die Sprachqualität beim XM3 gegenüber dem XM2 verbessert und sollte nun brauchbar sein (kann ich selbst nicht beurteilen).

27.11.2018
Answer
User bassjunkees

Kann man die Kopfhörer wirklich mit aktivem Noise Cancelling im Flugzeug verwenden? Ich meine, man muss ja die Kopfhörer für das ja einschalten und dementsprechend wird dadurch ja auch das Bluetoothsignal aktiviert. Das darf man ja eigentlich nicht oder?

01.11.2018
User firesalam

Doch, das darf man. Es gibt auf vielen Flügen ja inzwischen auch WLAN, welches eine viel stärkere Sendeleistung besitzt als Bluetooth. Bluetooth ist sicher unproblematisch (absolut nicht vergleichbar mit Mobilfunk), und kann beim Smartphone auch im Flugmodus aktiviert werden.

27.12.2018
Answer
User aasdweqwe

Interesting review of an audio component without a single sentence about the sound quality....

Jack G.
gunaydinmesajlari.org

28.09.2018