You're not connected to the Internet.
Corporate logo
SmartphoneKnow-how 3321

Android Pie: a quick look at the Android revolution

The new Android version doesn’t feature the three-button navigation bar. You’ll have to readjust – whether you like it or not. Let’s take a quick look at the new navigation feature and identify the winners and the losers of this update.

The three buttons at the bottom of your Android screen are no longer. Android Pie has no triangle, circle and square any more; just a dash. That’s all. Why? Google recognised that one-handed navigation had become difficult with Android. A solution was needed.

And this is what it looks like:

Slimmed-down navigation bar.

As a reminder, this is what it used to look like:

The old navigation bar.

The old navigation bar has three buttons that are operated by tapping on them. The new navigation bar is all about swiping.

Swiping instead of tapping

The new navigation bar looks simpler and doesn't rely on specific contact points anymore, but on movements. It’s not about tipping anymore, it’s all about swiping.

Swipe up and you’ll see all open apps. This view lets you switch between all active apps, similar to the previous «All apps» screen, which you could reach by tapping the square button on your phone. What's also new is that the apps are now arranged horizontally, not vertically.

In the «All apps» screen or the app itself, there’s an arrow next to the navigation symbol. Tap this arrow or swipe the bottom corner to switch between apps. Within an app, the arrow functions as «Back» button.

The arrow appears in apps.

This makes sense, as Google reacts to an observation related to large phones: The upper half of the screen is used to consume media – in exceptional cases for controls. All control elements should be located in the lower third of the screen.

Any control elements should be located in the green area or – if need be – in the white area, but certainly not in the red area.

With this, a big step in the direction of one-handed operation is already completed, as there's no longer a need to change your grip or relocate your hand to get to the top part of the screen.

Who loses out? The app «Drawer»

With the new swiping mechanism and the simplified access to the «All apps» screen, there's one element that loses out: the app «Drawer». The menu you used to reach by tapping the button in the middle of the menu bar in old Android versions is quite likely to become sidelined in future Android versions.

The Android menu button.

Why? Because «Drawer» has essentially become a garbage dump for bloatware and apps that you never need. But there would have been a simple solution to make «Drawer» useful again without having to eliminate it completely: Making it possible for users to hide apps. If there’s no way to uninstall annoying apps such as Huawei’s HiCare or booking.com, there should at least be a way to make sure they don’t appear.

In some ways, the «All apps» screen takes care of this. You're using the app? It appears in your «All apps» screen. If you're using the app, you may want to use it again. The user interface has been made a bit more visually appealing.

Where to hide the apps

You can still find the apps that can be hidden under Nova Launcher and other third-party launchers. Most standard launchers can't do that. But that's exactly where the option of arranging app icons freely would be desirable. This is where the big screen comes in again.

«Drawer» Die App follows this pattern: from top left to bottom right. This might be visually appealing, but it's useless if you have a large smartphone.

In «Drawer», apps are arranged from top left to bottom right.

However, it would make more sense to arrange apps radially from the bottom right corner – or from the bottom left for the left-handed ten percent of the population.

My suggestion on how to arrange apps in «Drawer».

But this problem is obsolete, as the apps are now arranged by the machine. Android is in charge of arranging your apps in the exact place where they’re easiest for you to access.

Android Pie is now available on all Google pixel devices. The features in this article have been tested on the Essential PH-1. Other brands that are part of the first wave of upgrades are:

  • Oppo
  • Vivo
  • Sony
  • OnePlus
  • Pixel (5", 32GB, 12MP, Quite Black)
  • Pixel (5", 32GB, 12MP, Quite Black)
  • Pixel (5", 32GB, 12MP, Quite Black)
CHF 373.20
Google Pixel (5", 32GB, 12MP, Quite Black)
Meet Pixel, Phone by Google.

Availability

  • Currently unavailable. Delivery date unknown.

Information subject to change.

View details

Used + Tested
Mobile phones
  • Pixel XL (5.50", 128GB, 12MP, Quite Black)
  • Pixel XL (5.50", 128GB, 12MP, Quite Black)
  • Pixel XL (5.50", 128GB, 12MP, Quite Black)
CHF 531.–
Google Pixel XL (5.50", 128GB, 12MP, Quite Black)
Meet Pixel, Phone by Google.
57

Availability

Mail delivery

  • Only 1 piece(s)
    in our warehouse

Collection

  • Basel: tomorrow at 12:30
  • Bern: today at 17:00
  • Dietikon: today at 17:15
  • Geneva: tomorrow at 14:00
  • Kriens: tomorrow at 13:00
  • Lausanne: tomorrow at 12:30
  • St Gallen: tomorrow at 13:00
  • Winterthur: tomorrow at 12:00
  • Wohlen: today at 13:00
  • Zurich: today at 17:30

PickMup

If ordered immediately.
Information subject to change.

View details

  • Pixel 2 (5", 64GB, 12.20MP, Just Black)
  • Pixel 2 (5", 64GB, 12.20MP, Just Black)
  • Pixel 2 (5", 64GB, 12.20MP, Just Black)
CHF 539.–was 600.–1
Google Pixel 2 (5", 64GB, 12.20MP, Just Black)
Pure Android gives you freedom. The squeeze function makes you more flexible. Unlimited storage space gives you even more possibilities.
77

Availability

  • approx. 2 – 4 days

If ordered immediately.
Information subject to change.

View details

  • Pixel 2 XL (6", 128GB, 12.20MP, Just Black)
  • Pixel 2 XL (6", 128GB, 12.20MP, Just Black)
  • Pixel 2 XL (6", 128GB, 12.20MP, Just Black)
CHF 614.–
Google Pixel 2 XL (6", 128GB, 12.20MP, Just Black)
Ask more of your phone.
48

Availability

Mail delivery

  • More than 10 piece(s)
    in our warehouse

Collection

  • Basel: tomorrow at 12:30
  • Bern: today at 17:00
  • Dietikon: today at 17:15
  • Geneva: tomorrow at 14:00
  • Kriens: tomorrow at 13:00
  • Lausanne: tomorrow at 12:30
  • St Gallen: tomorrow at 13:00
  • Winterthur: tomorrow at 12:00
  • Wohlen: today at 13:00
  • Zurich: today at 17:30

PickMup

If ordered immediately.
Information subject to change.

View details

  • PH-1 (5.71", 128GB, 13MP, black moon)
  • PH-1 (5.71", 128GB, 13MP, black moon)
  • PH-1 (5.71", 128GB, 13MP, black moon)
CHF 797.40
Essential PH-1 (5.71", 128GB, 13MP, black moon)
With the Essential Phone’s stunning edge-to-edge Full Display there’s finally a large-screen device that fits comfortably in the palm of your hand.

Availability

  • Currently unavailable. Delivery date unknown.

Information subject to change.

View details

As good as new + Tested
Mobile phones

All devices with Android One are also included.

These articles might also interest you

End-of-year review: Dominik’s <strong>favourite smartphones of 2017</strong>
SmartphoneReview

End-of-year review: Dominik’s favourite smartphones of 2017

<strong>Huawei</strong> presents four phones, a watch and a new memory card
Smart homeNews & Trends

Huawei presents four phones, a watch and a new memory card

<strong>OnePlus 6T press conference</strong>: tweaks, speed and party // update 30/10/2018 09:20
SmartphoneNews & Trends

OnePlus 6T press conference: tweaks, speed and party // update 30/10/2018 09:20

User

Dominik Bärlocher, Zurich

  • Senior Editor
Journalist. Author. Hacker. A storyteller searching for boundaries, secrets and taboos – putting the world to paper. Not because I can but because I can’t not.

33 comments

3000 / 3000 characters

User Poloner2

Also so wahnsinnig revolutionär ist die "neue" Navigationsleiste nun auch nicht. Dies gibts z.B. bei Huawei's EMUI bereits jetzt ;-)

18.08.2018
User Coolflame

"Android Pie macht Schluss mit den drei Knöpfen unten. Schluss mit Dreieck, Kreis und Quadrat. Jetzt ist da ein Bindestrich."...Bei meinem Google Pixel 2 XL ist nach dem Update auf Android Pie, was den obigen Punkt der Navileiste betrifft alles beim Alten geblieben und das ist für mich auch okay so.

17.08.2018
User Alonso Mosley

Das ist mir auch schon aufgefallen bei meinem Pixel 2 XL und bei einem Pixel XL. Kann man unter Einstellungen, System, Bewegungen, Auf Startbildschirm nach oben wischen, ändern.

18.08.2018
User Abakan

Bei meinem Pixel 1S hat sich auch nichts geändert, die Navileiste ist immer noch dieselbe.

23.09.2018
Answer
User miklagard

Würde man Handys in einer passenden grösse Bauen müsste da gar nichts angepasst werden ;) Die Einhändige Bedienung ist zusammen mit Handys in normaler Grösse gestorben

18.08.2018
User theguyfromzurich

Wie im letzten Android P Beitrag von dir bereits erwähnt, ist aktuell bei allen Geräten ausser dem Pixel 2 immer noch die normale Navigationsleiste der Standard. Die Swipe Navigation kann manuell aktiviert werden.

Und das Essential PH-1 hat Android Pie ca. 3 Stunden nach den Pixeln erhalten.
lg

17.08.2018
User Gorgul77

Eine kleine Anmerkung zum Thema Bedienelemente im unteren Bereich:
Da gibts bei der mobile Website von Digitec auch noch Potenzial, ich verrenke mir manchmal fast den Daumen wenn ich im Menü etwas suchen will ;)

19.08.2018
User robaimpala

Wie sieht es denn aus mit der „richtigen“ einhand Bedienung wie es mal bei Win Mobile war oder bei iOS, ist. Will heissen, die Möglichkeit den gesamten Bildschirm kurz nach unten zu verschieben um die oberen Bereiche des Bildschirms erreichen zu können ? Existiert dieses einfache aber für mich Match entscheidende Detail bei Android ?

18.08.2018
User Anonymous

Bei Huawei EMUI gibt es dies auch schon einige Zeit. Funktioniert bestens.

19.08.2018
Answer
User mylife

>>Denn wo du einst hast tippen müssen, sollst du jetzt wischen.<<

Nun, so schnell werden wir uns da nicht umgewöhnen müssen. Android Pie? Der Grossteil aller Android-Nutzer (auch ich - Sony Xperia Z5) wartet immer noch auf Oreo. Da kann Google die Neuerungen vorstellen wie es will .... Und jedes Jahr ein neues Phone ist Wunschdenken der Hersteller.

17.08.2018
User KaffeetassenBegutachter

Hol dir ein Nokia. Da bekommst du ein super Gerät mit Stock Android. Also so, wie Google das ausliefert und keine Blödsinns-Oberfläche wie bei Samsung oder Huawei, die sogar Google Now durch eine völlig verblödete, unbrauchbare eigene Version ersetzen (Bixbi). Bei Samsung zahlt man doppelt so viel und hat dann noch das Samsung-Downgrade-Paket obendrauf, ne danke.
Kameras können sie. Der Rest ihrer "Innovationen" sind absoluter Schrott. Der S-Pen war deren letzte Erfindung, die ich feierte.

18.08.2018
Answer
User hek1987

Super Biitrag danke :). meh gwöhnt sich eh ah alles früener oder spöter und die ''Wisch-Gesten'' sind eh praktisch.

17.08.2018
User Anonymous

Zum Glück gibt es Nova Launcher und die Gestensteuerung lässt sich deaktiveren,

18.08.2018
User Anonymous

Oder man unterstützt Sailfish von Jolla und braucht so gut wie keine Knöpfe mehr. Hoffe bald kommt Version 3 raus, damit die Android-Unterstützung massiv verbessert wird und endlich Bluetooth 4.0.

20.08.2018
User pcshch

Oneplus 6 mit neue Oxigen hat es schon :)

20.08.2018
User Mamba85

Wieso links anordnen für 10% Linkshänder? Ich bin Rechtshänderin, aber bediene mein Smartphone vorzugsweise mit der linken Hand, um die rechte Hand freizuhaben. Wenn ich es nicht gleich zweihändig benutze. ;-)

02.10.2018
User KaffeetassenBegutachter

Seit ich damals vom iPhone zu Android gewechselt bin, habe ich immer gesagt, dass der Appdrawer nur ein unnötiger Komplexitätslayer im System ist. Nach 5 Jahren Android wird der nun endlich gedroppt. Das war immer viel unnötige, manuelle Verwaltungsarbeit nach einer Neuinstallation oder Neukauf.

18.08.2018
User Anonymous

Bei Huawei EMUI kann schon seit längerem zwischen "Standard -Alle Apps anzeigen" und dem AppDrawer gewählt werden.

19.08.2018
User Dominik Bärlocher

Davon bin ich eben gerade nicht überzeugt. Aber nicht in der Form, die wir bisher hatten. Die App-Müllhalde in der App Drawer sollte – wie alles andere an der Benutzeroberfläche auch – bearbeitet und individualsiert werden können. Denn dann hast du Ordnung und schnellen Zugriff.

Aber dass das nicht geschieht, verstehe ich von einem Business-Standpunkt. Denn wenn Gameloft oder sonstwer X Millionen zahlt, damit eine App vorinstalliert auf Smartphones kommt, dann soll die auch gesehen werden. Denn die X Millionen schlagen auf den Preis nieder, den du und ich als Kunden dann zahlen. Jetzt werden wir die Apps wohl einfach auf dem Home Screen aufgedrückt bekommen.

20.08.2018
Answer
User elektroniker

Interessant dass HTC viele der Neuigkeiten schon kennt oder in ähnlicher Art umgesetzt hat... Schön für den Rest der Smartphone Welt dass ihr zu uns aufschliessen könnt ;-)

21.08.2018
User Anonymous

Warum müssen immer die dümmsten Sachen von Apple kopiert werden? Zuerst der Notch, nun auch die bescheuerten Wischgesten. If it ain't broke, don't fix it! OG NavBar for life!

17.08.2018
User Anonymous

Also ich finde die Wisch-Gesten super. Ich hatte die bereits auf Android noch bevor Apple damit kam.
Nutze die app Allinone-Gestures wodurch man alle Gesten selbst konfigurieren kann. Zusätzlich habe ich das Menü über Root ausgeblendet, wodurch auf dem Display viel mehr Platz ist.

17.08.2018
User Spl4tt

Naja. Ich benutze Gesten seit dem Nexus 4 und schalte die Navbar immer ab. Nur sind meine Gesten gaaaanz anders und machen mehr Sinn (Für mich). Mehr Screen, leichtere und schnellere Bedienung, einfacher das grosse Phone zu halten.

17.08.2018
User chevynator

Die Notch wurde nicht von Apple kopiert. Apple hat die vom Essential Phone kopiert, also hatte Android zuerst die Notch. Und die Wischgesten bevorzuge ich auch gegenüber der Buttons.

18.08.2018
User Raast

Die Notch ist nicht vom iPhone kopiert. Das iPhone hat sie vom Essential Phone kopiert.

18.08.2018
User KaffeetassenBegutachter

Probiers erstmal aus, bevor du hier unnötig deine Energie verschwendest. Du wirst es lieben.

18.08.2018
Answer