Graphics cards

Discussion about Graphics cards

Neue Grafikkarte in bestehendes System

Hallo Digitec-Community

Meinem mittlerweile recht in die Jahre gekommenen Computer möchte ich gerne zu Beginn des Jahres eine neue Grafikkarte spendieren. Auslöser dafür war unter anderem die Erkenntnis dass das Spiel "Playerunknown's battlegrounds" absolut unspielbar ist, geschuldet denn Ultra-Rucklern und mehrsekündigen Standbildern.

Nun bin ich jedoch unsicher welche Grafikkarte meinen PC zukünftig eingesetzt werden soll. An dieser Stelle eventuell einige technische Daten zu meinem bestehenden System:

Betriebssystem: Windows 8.1 Pro
Prozessor: Intel Core i7-2600 CPU @ 3.40 GHz
Mainboard: ASUSTeK Computer INC. P8Z68-V LX Rev X.0x
Installierter physischer Speicher: DDR3 8,00 GB
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 560
Netzteil: FSP HEXA SERIES HE-500

Ich möchte die Grafikkarte nicht direkt nächstes Jahr direkt wieder upgraden müssen, jedoch brauche ich auch keine absolute High-End Karte. Das Ziel ist es Spiele wie beispielsweise vorhin genantes "Playersunknown Battlegrounds" flüssig in guter qualität spielen zu können.

Für Vorschläge wie die Dringlichkeit den CPU upzugraden bin ich ebenfalls offen. :)

Ich danke Euch sehr und wünsche einen tollen Abend!

Grüsse Nico

nicolatessposted in Graphics cards 11 months agolast Activity 11 months ago25 Comments
posted in Graphics cards 11 months agolast Activity 11 months ago25 Comments

Hallo Nicolatess

Für PUBG brauchst du mindestens einen Quadcore CPU und eine GTX 1070 um flüssig spielen zu können. Im zweiten Quartal 2018 kommen die neuen Volta/Ampere GPUs von Nvidia, ich würde noch warten.

Hast du schon mal über einen G-Sync Monitor nachgedacht? Alles über 30 fps ist super flüssig :-)

[Anonymous]11 months ago
11 months ago

Also ich bin anderer meinung als mein vorredner anonymous. Aber habe ein paar fragen/annahmen zu treffen falls falsch bitte melden. 1. annahme fullhd 1920x1080p 2.grafikkompromisse zukünfitg machbar? 3. Geht an anonymous 30 fps ist super flüssig? 30 fps sind eine schnelle diashow. 4. ist nur pubg oder sind weitere games ein thema? Pubg bevorzugt nvidia chips dahern würde ich gegen eine 1060 6gb tendieren. falls jedoch einige andere games ein thema sind könnte auch eine R580 8gb sinnvoll sein sie sind etwa auf gleichem niveau wobei die Rx580 wenig besser ist als die 1060 aber da pubg nvidia ...

[Anonymous]11 months ago
11 months ago

bevorzugt und die 1060 6gb wegen des mining hypes immer noch günstiger ist. würde ich dir zu einer 1060 6gb oder besser raten. da wäre die Gainward GeForce GTX 1060 Phoenix GS (6GB, Mittelklasse) für 346.- fr mein favorit. je nachdem was dein budget und deine ansprüche sind sind auch die 1070,1080 interessant. die cpu würde ich nicht ersetzen und solange abwarten bis die 60fps nicht mehr machbar sind (mit minimalen grafikeinstellungen 1080p) dann müsste die cpu der limitierende faktor sein. nun aber zu dem von anonymous angesprochenen ampere gpus von nvidia. darauf zu warten wäre durchaus sinnvoll aber ich vermute dass du nicht so lange warten möchtest/kannst. du kannst versuchen die auflösung des bildschirm zu reduzieren und grafikeinstellungen zu minimieren und dann entscheiden ob du warten kannst oder kaufen möchtest.

[Anonymous]11 months ago
11 months ago

Hallo Nicolatess :)
Ich war in etwa der gleichen Lage wie du.
Ich habe selbst den i7 3770K und der ist nicht viel schneller als deiner. Dieser reicht aber ohne Probleme für PUBG. Meiner „ tümpelt“ meist auf 30-40% rum.
Die Grafikkarte habe ich auf eine 1070 von Zotac gewechselt da sollte ich lange Zeit ruhe haben.
Eine 1060 ist sicherlich auch eine gute wahl. Dort einfach wie meine vorrednert die 6GB und nicht die 3GB.
Was für einen Monitor besitzt du den?
Den Monitor sehe ich als einen der wichtigsten Punkte für die Grafikkarten wahl.
Netten Gruss

parkmaster300411 months ago
11 months ago

An Anonymous nr.2:

Hast du einen G-Sync Monitor oder jemals auf einem gespielt?

Da spielt es keine Rolle mehr ob man einen 30, 60 oder 144er Monitor hat, alles wird sauber und flüssig dargestellt, weil es keinen Input/Output Warteschlange gibt. Das G-Sync Modul regelt alles von alleine

[Anonymous]11 months ago
11 months ago

Nein ich habe keinen Gsync monitor. Und zwar weil alle gsync monitore massiv überteuert sind. Im hohen fps bereich nützt gsync kaum was. wenn man sich für über 400fr einen monitor kauft dann wird man auch genug geld haben ne anständige graka dazu zu kaufen. Gsync ist nur bei widescreens oder hohen auflösungen sinnvoll. Ansonsten kauft man sich besser einen monitor ohne spezielle technologie und mit dem gespaarten geld eine anständige grafikkarte. mit den ca 150fr die man mehrzahlt für einen gsync monitor kann man von einer 1070 auf ne 1080 updaten oder von ner 1050ti zu ner 1060 6gb

[Anonymous]11 months ago
11 months ago

Kurz gsync bringts nur für hohe auflösungen wo die starken grakas like 1080 1080ti noch nicht gut genug sind. Anders siehts bei freesync aus da es dort schon für praktisch keinen aufpreis freesync gibt. und da einen technologie wie gsync oder freesync nur bei niedrigen fps wirklich einen grossen unterschied machen kann man dann schon mit einer rx 560 auf fullhd vernünftig zocken.(ohne grosse grafikkompromisse)

[Anonymous]11 months ago
11 months ago

Vielen lieben Dank an euch alle für die schnellen Antworten! :)

Ich möchte gerne dem Rat vom guten Parkmaster3004 folgen und mir mit grösster Wahrscheinlichkeit eine 1060er anschaffen. :)

Um erst mal deine Fragen zu beantworten, mein Hauptsächlicher Spielmonitor ist der acer G246HL. Als zweiten Monitor (hauptsächlich für beiläufige Dinge wie TeamSpeak etc.) den acer P206HL. Zwischen der Grafikkarte und dem Spielmonitor ist ein HDMI-Switch vorhanden, welcher das Signal nach Wunsch an den LG 43UF640V (Fernseher) sendet.

1/2

nicolatess11 months ago
11 months ago

2/2

Ich bin der Meinung dieser Switch kann nicht wirklich Einbussen im Grafikbereich erzeugen, richtig? (hoffe ich zumindest :p) Der UHD-TV wird nicht zum Spielen benutz, nur für Netflix :) (und chill huehuehue)

Nun habe ich mir einige der Grafikkarten angeschaut, bin jedoch nicht schlüssig inwiefern Leistungsunterschiede zwischen den verschiedenen "Marken" bestehen. Die EVGA GeForce GTX 1060 Gaming (6GB, Mittelklasse) würde sich von der Länge her hervorragend eignen, die anderen dürften sehr sehr knapp oder bereits schon zu lange sein. Ist diese Karte zu empfehlen, oder ist es sogar irrelevant welcher Name vor dem "GeForce" steht? :)

Ich danke euch erneut für eure Geduld und wünsche einen erholsamen Abend! :)

nicolatess11 months ago
11 months ago

Was hast du denn für ein gehäuse? Das ist auch für die wahl der grafikkarte relevant. Denn zum einen muss sie genug platz haben zum andern braucht sie auch genug frischluft. Wenn das gehäuse klein und schlecht belüftet ist dann ist evtl eine blowerstyle kühlung besser geeignet welche ich im normalfall nicht empfehlen würde weil sie laut sind im gegensatz zu anderen custom kühlern.

[Anonymous]11 months ago
11 months ago