Monitors

Discussion about Monitors

MacBook Pro optimaler Bildschirm

Hallo zusammen.

Ich habe mir ein MacBook Pro 13" gekauft. Da ich viel zu Hause arbeite und mir das doch ein bisschen zu klein ist, habe ich nun einen Monitor gekauft. Nämlich den Samsung C27F591FC (27", 1920 x 1080 Pixels). Verbunden habe ich das MacBook und den Bildschirm via HDMI. Jetzt bekomme ich aber fast Augenkrebs, da alles wie ein bisschen verschwommen ist. Da ich mich wenig bis garnicht mit Bildschirmen und Computern auskenne, schreibe und frage ich hier im Forum.

Ist die Auflösung vom Bildschirm zu niedrig oder falsch?
Oder muss ich irgendwas mit der Verbindung machen?

Wenn der Bildschirm ganz falsch ist, könnt ihr mir eventuell eine geeignete Variante vorschlagen? Eventuell nicht gleich den teuersten und besten. :)

Besten Dank schonmal für die Antworten!

Schöne Grüsse

1 Follower
timo.schrepferposted in Monitors over 2 years agolast Activity over 2 years ago5
posted in Monitors over 2 years agolast Activity over 2 years ago5

Hallo, anstatt mit HDMI besser mit einem DisplayPort Kabel verbinden. Viel Erfolg!

tkrajnikposted over 2 years ago
posted over 2 years ago

Monitor ist unschuldig. bzw. schon schuldig weil er sich HDMI angetan hat. ;-). Diesen Fehler habe ich auch mal gemacht, also den PC mit dem HDMI Kabel verbunden... 2 Stunden später, nach dem ich mich von der Horrorvisionen erholt habe, wechselte ich auf DVI... Moral der Geschichte: HDMI ist noch nicht so weit, bzw. sehr schlecht dafür geeignet. Am besten alles andere verwenden. Sogar VGA ist 10x besser als HDMI. Es sei denn, es wird ein BlueRay oder sonst ein xy Videogerät angeschlossen (über HDMI).

thereismeposted over 2 years ago
posted over 2 years ago

Hallo Timo, du hast wohl grundsätzlich nichts falsches gekauft. Evtl. skalierst du auf dem externen Display, sowie es ebenfalls die Standardeinstellung vom internen Display ist? Schau mal nach unter Systemeinstellungen --> Monitor ob da für dein externes Display eine ungewöhnliche Skalierungsstufe eingestellt ist. Ansonsten über Displayport oder Thunderbolt verbinden, du erhältst die besseren Resultate, Notfalls, wenn dein Monitor und Macbook unterschiedliche Ports haben auch mittels Adapter (z.B. Displayport <-> DVI).

davidmeleposted over 2 years ago
posted over 2 years ago

Für die verschwommene Darstellung gibt es leider keine Lösung, ausser einem Monitor vom Apple. Es hängt mit Apples Subpixelrendering zusammen, das nicht zur Pixelanordnung von Samsung-, Dell-, xxx-Monitoren passt. Es ist behindert, aber Apple will es scheinbar so. Sie wollen ihre iMacs verkaufen. - Es gibt Tweaks, welche die Situation leicht verbessern, aber eine echte Lösung existiert nicht - ausser dem Thunderbolt-Display.

miorloposted over 2 years ago
posted over 2 years ago

Man kauft ja auch kein 27" 1080p Monitor... der hat eine extrem kleine Pixeldichte von 82dpi. Höchstens dann etwas wenn du nichts mehr siehst... Oder gerne Pixel zählst.

Empfehlung:
Gib den Monitor zurück und hol dir einen Dell U2515H mit 25" und 1440p Auflösung, der passt perfekt für OSX.

Und übrigens ist es schnuppe ob jetzt das Signal über HDMI oder DisplayPort ausgegeben wird. Solange die Spezifikationen des Kabels und das MacBook selbst die Auflösung und Bildwiderholfrequenz unterstützen (Was bei 1080p@60Hz der fall ist) sollte KEIN unterschied merkbar sein.

Hodel Martinposted over 2 years ago
posted over 2 years ago