You're not connected to the Internet.

Motherboards

In personal computers, a motherboard is the central printed circuit board (PCB) in many modern computers and holds many of the crucial components of the system, providing connectors for other peripherals. The motherboard is sometimes alternatively known as the mainboard, system board, or, on Apple computers, the logic board. It is also sometimes casually shortened to mobo.more

Discussion about Motherboards

User mcchriis

Gaming PC

Hallo,

ich möchte mir zum ersten mal einen Gaming PC selbst zusammen bauen. Ich spiele GTA 5, Witcher 3, Doom 3, Anno etc. in 1080p auf einem 144 Hz Monitor. Wäre froh wenn mir jemand mal über meine Einkaufsliste schauen könnte, ob das so alles zusammen passt. Danke :)

digitec.ch/de/ShopList/Show...

15.06.2016
22 posts
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User kebabmix5

Folgenden Vorschlag:
Prozessor: I7-4790K reicht völlig aus für gaming
Grafikkarte: Gtx 970 reicht für Fhd 144hz bei hohen Einstellungen für die genannte Spiele. Außer es soll mehr zukunftsorientiert sein. Dafür spart man dort viel Geld!
Ansonsten top

15.06.2016
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Rouven41

Ich bin mir nicht sicher ob es was ausmacht, jedoch ist diese DDR4-3200 Ram doch beim Mainboard steht Arbeitsspeicher Chip-DDR4-2133. Vieleicht solltest du DDR4- 2133 Ram nehmen. Weiss aber nicht ob es was ausmacht, soviel ich weiss aber schon.
Vieleicht kommt da jemand mehr draus.

15.06.2016
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Sturmmuffel

Ich würde eine grössere SSD nehmen, da moderne Games Speicherfresser sind. Beim Netzteil könntest du noch Geld sparen, da für deine Konfiguration 550W mehr als genug sind. Ab 100.- wirst du bereits fündig. Bei der Grafikkarte empfehle ich dir auf die AMD Radeon RX480 zu warten. Diese wird ein geniales P/L-Verhältnis haben und selbst für 1440p mit höchsten Details noch mehr als genug Leistung liefern.

15.06.2016
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User infernovipa

1
Ich geh hier mal jeden einzelnen Punkt, ausser stylezeugs, auf deiner Liste durch, manchmal sinnvoll, manchmal einfach nur mit dummen comments ;):

SSD: Kann Sturmmuffel nur zustimmen, würde 512gb+ nehmen. Klar kann man Spiele auch einfach auf die HDD packen, aber mir schläft dabei mittlerweile das Gesicht ein ;)

HDD: ausser wenn du trotz allem spiele drauf willst, tuts auch eine green/blue.

Wärmeleitmittel: was auch immer grad so da ist - häufig liegt auch welches bei Lüftern bei, würd ich vorher schauen.

DVD-Laufwerk: was auch immer grad ansprechend ist, ausser man will bluray.

16.06.2016
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User infernovipa

2
CPU: Willst du denn übertakten? Wenn ja ist die K Version schon richtig. Ich würde auch nicht mehr zurückgehen in den Generationen (also kein 4790), weil du sonst das nächste Mal im Gegenzug einfach deine DDR3 RAM Riegel wegwerfen musst.
Alternativ, ginge auch direkt ein 5820k, wenn du eh schon Geld für anderen Schnickschnack ausgibst ;)

CPU Kühler: Wenn du übertakten willst, warum nicht. Ich kann ansonsten Corsair auch nur empfehlen.

Netzteil: Warum nicht, aber mir wärs zu teuer und über 550 muss man eigentlich fast nicht mehr.

16.06.2016
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User infernovipa

3
Mainboard: Kann man schon nehmen, persönlich gehe ich idr günstiger. Hat auch die Möglichkeit, anders als hier schon geschrieben, übertakteten Ram zu schlucken. Einige hatte wohl laut google anfangs Probleme mit XMP (das ist die einfachste 1-Knopf-Variante, um RAM dann auch auf 3200 laufen zu lassen), lese aber nicht viel darüber, sollte also passen.

RAM: Passt. Gibt keinen Grund tiefer zu gehen imo und dürfte auch zukunftssicherer sein, als 2133er und wie gesagt mit XMP

Gehäuse: Fingerabdrücke ahoi, ansonsten scheints geeignet für grosse Kühlblocke wie den AiO der CPU

16.06.2016
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User infernovipa

4
BitFenix Alchemy 2.0 PSU Cable Kit: Hoffe das ist einfach style/modding, ansonsten vollkommen sinnlos ;)

GPU: Willst du irgendwann händisch den Lüfter wechseln? Ansonsten nimm nicht die Founders Edition. Es ist das schlechte Referenzmodell, egal wie Nvidia das angepriesen hat. Ausserdem hast du alles andere bereits so gewählt, dass man übertakten kann, da würde ich hier nun nicht etwas nehmen, das nur so lala geht. Würde aber auch nicht mehr auf eine alte Generation wechseln, nur weil es vielleicht reicht.

Ansonsten viel Erfolg ;)

16.06.2016
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User infernovipa

Ach der ist ja auch schon draussen, dann ja ;) Aber einfach ums nochmals gesagt zu haben - notwendig ists nicht.
Mainboard ginge fast alles, was es so gibt dafür, würde dann allerdings ein 4er pack ram kaufen (4x4gb zb), da die extreme serie quadchannel und nicht dualchannel ram unterstützt.

16.06.2016
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User simonschmid

Also Leute was geht? Wiso empfehlt ihr ihm den 5820k und den 4790k? Der 6700k ist das beste Modell in dieser Preisklasse was Gaming betrifft! Er schläft fast ein bei denn jetzigen neuen Spielen...er ist zu max 45% ausgelastet beim gamen (Auslastung nur vom gamen). Und eine 1070 passt momentan perf für 144Hz/FPS Gaming. Das einzige was zu bemängeln ist, ist der RAM..kauf dir dir DDR4-2133 RAM und denn kannst du dann auf locker 2600 MHz übertakten ohne Probleme. Also: nimm den 6700k die gtx 1070..evlt würde ich da noch auf Custom Modelle warten und dazu noch DDR4-2133 RAM. Trust me ;)

16.06.2016
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Anonymous

Kurz zu meiner Erfahrung mit diesem Gehäuse und CPU Kühler:
Man kann ihn oben montieren, ist jedoch sehr eng (Mainboard/RAM) und sah meiner Meinung nach optisch nicht ansprechend aus. Habe daraufhin alle HD Käfige entfernt (auch die beiden unten Rückseite) und den Kühler in der Front eingebaut. Hat nun halt keine 3.5" HD mehr Platz, aber hinter dem Mainboard haben 2x 2.5" Platz.

Eventuell M.2 SSD, direkt aufs Mainboard. GPU, siehe Kommentar von InfernoVipa
Gruss

16.06.2016
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User infernovipa

@simon
Wie gesagt, ich hab auch gar nicht nachgesehen, obs den 6800k schon gibt, sonst hätt ich den 5820k nicht mehr "empfohlen", natürlich reicht der 6700k auch. Es stimmt aber nicht, dass mehr echte Cores nichts bringen. Unter DX12 haben sie potentiell tatsächlich einen Leistungsgewinn zur Folge (siehe pcworld.com/article/3039552... ). Bei RAM sehe ich einfach keinen Grund, selbst zu übertakten, wenns XMP gibt. Das klingt nach unnötiger Arbeit (und auch unnötiges Risiko bzgl. Garantie)

16.06.2016
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User simonschmid

@InfernoVipa
Ja klar hat der 5820k in einigen Dingen einen Vorteil aber er ist nicht so geeignet fürs gaming so wie der 6700k...und wie ich dem Titel der Diskussion und der Frage entnehme soll es ein PC fürs Gamen werden.. ;)
Und doch das übertakten vom RAM macht schon Sinn...es besteht einfach eine Gefahr, dass das System nicht sauber läuft mit einem RAM mit einer zu hohen Taktfrequenz...siehe Mainboard = 2133 und RAM = 3200... das kann nicht gut kommen... aber schlussendlich muss jeder es selbst wissen ;) PS: Hochgetakteter RAM bringt keine grosse Leistungssteigerung ^^

16.06.2016
Report abuse

You must log in to report an abuse.

Please log in to add a post to this discussion.