Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
  • iLAM turbo S (A4, A3, 80 - 250 µm)
  • iLAM turbo S (A4, A3, 80 - 250 µm)
  • iLAM turbo S (A4, A3, 80 - 250 µm)
CHF 197.–
Leitz iLAM turbo S (A4, A3, 80 - 250 µm)

Produktbewertungen

Gesamtbewertung

Ø 4.5 von 5 Sternen


Deine Bewertung

Inwiefern erfüllt das Produkt deine Erwartungen?

2 Bewertungen zu Leitz iLAM turbo S (A4, A3, 80 - 250 µm)

User thom_stahl
iLAM turbo S (A4, A3, 80 - 250 µm)

Produktangaben stimmen nicht, Gerät qualitativ sehr zufriedenstellend, immer noch sehr schnell. 1. Gerät DOA. Service fraglich.

6 Geräte (1 bei Amazon vor 2 Jahren) wurden für eine Schule gekauft. Das erste gelieferte von Amazon leuchtete dauerhaft rot, wurde heiss, begann zu stinken und zu rauchen. -> Retourniert. Das nächste Gerät war einwandfrei. Aufheizzeit entspricht mit gut zwischen 50 und gut 60 Sekunden den Angaben (= sehr zufrieden, Geschwindigkeit ist von Gerät zu Gerät leicht unterschiedlich). Der Durchzug war mit 12-13 Sekunden etwas langsamer als die versprochenen ca. 10 Sekunden, aber noch tolerabel, da wir ja auch keine Original-Leitz-Laminierfolien verwenden. Nach 1 1/2 Jahren Gebrauch meinte dann eine Lehrperson, das Gerät sei nicht mehr so schnell wie anfangs. Getestet = jetzt deutlich über 20 Sekunden pro A4 (gleiche Folien). Bei Digitec 5 neue Geräte gekauft und gleich eines getestet. Von Anfang an dauert das Laminieren auch von Original-Leitz-Folien gut 15 Sekunden. EIn erster Versuch mit unseren eigenen Folien war noch langsamer. Herausgefunden habe ich dann etwas Seltsames: Nachdem ich beim ersten Gerät (das über 20 Sekunden brauchte) auch eine Leitz-Folie durchgelassen hatte, benötigte dieses ab dann auch wieder nur gut 15 Sekunden auch für unsere Folien. Eine undurchsichtige Sache das.

Hersteller kontaktiert -> Erste Antwort: Mit Nicht-Leitz-Folien kann der Durchzug nicht garantiert werden, es können sogar Probleme entstehen, welche im Laufe zu langsameren Laminierzeiten führen. Aha? Warum ist dann der neue Laminierer auch nicht in gut 10 Sekunden mit der Folie durch? Nochmal Hersteller kontaktiert und reklamiert -> Zweite Antwort: In der letzten Zeit seien technische Verbesserungen am Gerät durchgeführt worden, welche zu einer etwas langsameren Geschwindigkeit geführt hätten. Leider sei dies noch nicht bei den Produktbeschreibungen angepasst worden. (Ich nehme an, da es sowieso dieses Modell offiziell nicht mehr gibt = Nachfolgemodell = viel teurer!). Angeboten wurde mir zum Trost ein Pack Leitz-Laminierfolien (Kosten wohl etwa 10-15 Franken). Für über 1200 Franken total für alle 6 gekauften Geräte ist das nicht gerade der Knaller.

Das Gerät an sich läuft bis jetzt tadellos, so weit ich weiss, gab es noch keine Probleme mit verklemmten, geknickten oder gewellten Folien, diesbezüglich also alles gut! Das Preis/Leistungs-Verhältnis ist trotz des langsameren Laminiervorgangs auf Augenhöhe mit anderen Herstellern wie Fellowes oder GBC. Ich würde es sogar als sehr gut bezeichnen. Das gilt aber für die neuen Leitz-Geräte nicht mehr. Hier sollte man sich dann doch ev. Fellowes anschauen oder einen kleinen Hersteller in Deutschland (LMG, erhältlich bei Amazon). Auch da gibt es preiswerte Optionen.
mehr

+
+
+
+
+
+
+
+
-
-
-
-
-

13.01.2019
0 Kommentare
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.