Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
SmartphoneAktion 98

WhatsApp sagt Blackberry OS tschüss

Ende 2017 hat WhatsApp den Support für veraltete Betriebssysteme eingestellt. Unter anderem einige Blackberry-Geräte. Das könnte für den einen oder anderen ein Anlass sein, sich nach einem anderen Smartphone umzuschauen. Einige Vorschläge für Alternativen.

Es gibt Smartphone-Benutzer, die auf eine physische Tastatur schwören. Verständlich: Es gibt nun einmal Menschen mit Wurstfingern, die mit den virtuellen Tastaturen von iOS und Android nicht gut klar kommen. Für diese Nutzer war Blackberry die letzte Bastion derjenigen Telefone, die nicht nur smart, sondern auch spürbare Knöpfe hatten.

Der Messenger-Dienst WhatsApp hat auf Ende 2017 den Support für in seinen Augen veraltete Betriebssysteme eingestellt. Auch verständlich: Die Pflege von Apps ist aufwändig und die Software muss für jedes Betriebssystem programmiert und instand gehalten werden.

Folgende Geräte mit Blackberry 10 funktionieren neuerdings nicht mehr mit WhatsApp:

WhatsApp fällt auch für alle Geräte mit Blackberry OS weg, da es noch älter ist als das Betriebssystem Blackberry 10.

Ebenfalls gestrichen wurden Windows Phone 7, dessen Entwicklung und Support eingestellt worden sind. Verabschiedet wurden auch Nokia S40 und Symbian S60, wobei S40-Nutzer bis Ende 2018 WhatsApp immerhin weiter benutzen dürfen.

Auch bei Android selbst mistet WhatsApp aus: Geräte mit Android 2.1 und 2.2 können nicht mehr verwendet werden. Diese Betriebssysteme hat Google vor sieben Jahren vorgestellt. Die älteste von WhatsApp unterstützte Android-Version ist 2.3.3.

Du willst weiterhin Blackberry (und WhatsApp)?

Da wir Mobiltelefone verkaufen, wissen wir von digitec, dass es durchaus eine Fangemeinde für Blackberrys gibt. Insbesondere das «Passport» und das «Classic» – beide aus dem Jahr 2014 – erfreuten sich einiger Beliebtheit. Hier also die Alternativen für Fans von Tastatur-Phones, mit denen man WhatsApp weiterhin mit physischen Knöpfen bedienen kann. (Aufgepasst: Das Motion hat nur eine virtuelle Tastatur!) Seit 2017 setzt der Lizenznehmer Blackberry Mobile auf Android.

  • KEYone (4.50", 32GB, 12MP, Black)
  • KEYone (4.50", 32GB, 12MP, Black)
  • KEYone (4.50", 32GB, 12MP, Black)
CHF 468.–
BlackBerry KEYone (4.50", 32GB, 12MP, Black)
Das ikonische BlackBerry-Smartphone für moderne Anwender. Seine physische QWERTZ-Tastatur mit Fingerabdrucksensor erlaubt bis zu 52 Shortcuts. Offiziell für Android Enterprise Recommended Programms validiert.
49

Verfügbarkeit

Postversand

  • Nur noch 2 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: morgen um 12:30
  • Bern: morgen um 12:00
  • Dietikon: morgen um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: morgen um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: morgen um 13:00
  • Winterthur: morgen um 12:00
  • Wohlen: morgen um 11:00
  • Zürich: morgen um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • KEYone Black Edition (4.50", 64GB, 12MP, Black Edition)
  • KEYone Black Edition (4.50", 64GB, 12MP, Black Edition)
  • KEYone Black Edition (4.50", 64GB, 12MP, Black Edition)
CHF 499.–
BlackBerry KEYone Black Edition (4.50", 64GB, 12MP, Black Edition)
Elegant: Das ist die Keyone «Black Edition». Dank DTEK-App, Locker-Modus, Privacy Shade und schnell verfügbaren Sicherheitspatches sind deine Daten so sicher wie möglich verwahrt. Offiziell für Android Enterprise Recommended Programms validiert.
21

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: morgen um 12:30
  • Bern: morgen um 12:00
  • Dietikon: morgen um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: morgen um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: morgen um 13:00
  • Winterthur: morgen um 12:00
  • Wohlen: morgen um 11:00
  • Zürich: Nur noch 2 Stück

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • Motion (5.50", 32GB, 12MP, Black)
  • Motion (5.50", 32GB, 12MP, Black)
  • Motion (5.50", 32GB, 12MP, Black)
CHF 444.–
BlackBerry Motion (5.50", 32GB, 12MP, Black)
Full-Touch-Blackberry, welches das Beste aus Langlebigkeit (IP67), Produktivtät, Ausdauer (4000mAh), Sicherheit und Schutz der Privatssphäre bietet. Perfekt für alle, die viel unterwegs sind.
6

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: morgen um 12:30
  • Bern: morgen um 12:00
  • Dietikon: morgen um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: morgen um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: morgen um 13:00
  • Winterthur: morgen um 12:00
  • Wohlen: morgen um 11:00
  • Zürich: morgen um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Die neueren KeyOne-Modelle und das Motion, die im Auslieferungszustand mit Android 7.0 (Nougat) an Bord haben, bekommen Android 8.0 spendiert. Das DTEK 50 hingegen, das noch von Android 6.0 (Marshmallow) angetrieben wird, wird nicht mehr aktualisiert.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

<strong>David gegen Goliath:</strong> Smartphone-SoC vs. PC-CPU
Hintergrund

David gegen Goliath: Smartphone-SoC vs. PC-CPU

<strong>Blackberry KeyOne</strong> – Back to the Roots mit viel Neuem
SmartphoneNews & Trends

Blackberry KeyOne – Back to the Roots mit viel Neuem

<strong>Blackberry KeyOne</strong>: Zu spät die Kurve gekriegt?
Review

Blackberry KeyOne: Zu spät die Kurve gekriegt?

User
Ich bändige das Editorial Team. Hauptberuflicher Schreiberling, nebenberuflicher Papa. Mich interessieren Technik, Computer und HiFi. Ich fahre bei jedem Wetter Velo und bin meistens gut gelaunt.

9 Kommentare

Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.


User icarus86

Bitte nutzt nicht das Foto vom KeyOne für den Artikel... potentielle Kunden könnten dann vermuten, dass dieses Handy ebenfalls zu den "alten" BBOS Modellen gehört.
BlackBerry hat die Android-Reise zusammen mit dem Hardware-Hersteller TCL (der auch Alcatel Handys baut) seit einiger Zeit begonnen.

16.01.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User 2daishi2

Ach, es wird wohl kaum korrigiert - wir sind eine aussterbende Rasse. :D

16.01.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

bereue meinen Entscheid für ein BB-Android keine Sekunde.

16.01.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Das BlackBerry Keyone ist eines der besten Smartphones für einen Business User wenn nicht sogar DAS BESTE... lange Akkulaufzeit, Super Keyboard, Guter Empfang und wenn man es mal fallen lässt zerbricht es nicht gerade in 1000 Glasteile!

17.01.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User slubach

Nicht zu vergessen ablösendes Display .... nee der Papagei ist tot , abgeritten zu den Ahnen.....

21.01.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Aurel Stevens

Danke für den Input! Mit dem Teaserbild soll natürlich auf neue Geräte aufmerksam gemacht werden. Ich lebe ja in der ständigen Hoffnung, dass ich nicht nur sinnlos auf die Tastatur kloppe, sondern die Sätze auch gelesen werden. Und aus dem nicht allzu langen Inhalt geht hervor, dass das die neuen Geräte sind.

25.01.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User benelo88

Das ist so nicht korrekt. Bei allen BB OS10 Geräten kann der Google Play Store installiert werden. Darüber kann dann WhatsApp installiert werden. Funktioniert bis auf eine schlechtere Hub-Integration einwandfrei. Es gibt also aktuell kein Grund ein neues BlackBerry zu kaufen.

17.01.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User slubach

Ich habe das auf dem Passport und die Integration ist unterirdisch. Wer Lust hat sein BB einmal pro Tag an die Wand zu schmeissen , viel spass mit dem gefrikel.

21.01.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Aurel Stevens

Danke für die Präzisierung! Ich halte mich an die Empfehlung von WhatsApp: faq.whatsapp.com/de/bb/2095.... Die macht für den Durchschnitts-User schon Sinn: WhatsApp läuft, wo explizit Android > 2.1 drin ist (und vom Hersteller offiziell unterstützt wird).

25.01.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten