Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
GamingProduktwissen 5612

«Star Wars: Battlefront II»-Review: Solide Fortsetzung, die von der Geldgier gebremst wird

Die Fortsetzung zum erfolgreichen Multiplayer-Shooter doppelt nach und liefert nun auch eine viel gewünschte Singleplayer-Kampagne. Gedämpft wird das Spielerlebnis von «Star Wars: Battlefront II» von einem umständlichen Upgrade-System und einem fragwürdigen Geschäftsmodell.

Ein Raunen ging durch den Raum, als an der E3 2013 der allererste Teaser zu «Star Wars: Battlefront» gezeigt wurde. Die «Battlefield»-Macher entwickeln ein «Star Wars»-Game? Wie geil. Für viele Gamer wurde damit ein Traum wahr. Der 2015 erschienene Multiplayer-Shooter wurde der Hoffnung zwar nicht vollends gerecht und wirkte insgesamt etwas dünn. Mit dem zweiten Teil wollen die schwedischen Entwickler Dice alles besser machen. Vieles ist ihnen gelungen, dafür sind neue Probleme hinzugekommen.

Eine Augen- und Ohrenweide

Optisch und soundtechnisch gab's an Dice-Titeln noch nie was zu bemängeln. Das «Star Wars»-Universum hat noch nie so beeindruckend ausgesehen. Wer den ersten Teil gespielt hat, wird vielleicht nicht mehr ganz so aus dem Häuschen sein, aber die Präsentation ist definitiv ein Highlight. Zusammen mit den ikonischen Sounds huscht Fans jedes Mal ein Grinsen übers Gesicht, wenn der Roboter beim Start einer Runde «Roger, Roger» ruft oder dein Blaster «ziupziup» macht. Du hast das Gefühl, mitten in einem «Star Wars»-Film zu stecken.

Eine kurzweilige, aber stimmige Kampagne

Anders als im 2015-«Battlefront» gibt es für Einzelkämpfer nicht nur die Horde-Mode-ähnlichen Arcade-Missionen, in denen du in Schiessbudenmanier Gegner niedermähst. Nein, es gibt eine echte Singleplayer-Kampagne. Die beschäftigt dich zwar kaum länger als vier Stunden, dafür wird dir nie langweilig. Die Story bietet keine Überraschungen, ist aber dank zahlreichen Zwischensequenzen interessant erzählt. Zeitlich siedelt sie sich um die Ereignisse von «Star Wars VI» an. Du besuchst zahlreiche bekannte Schauplätze und teilweise auch Szenen direkt aus dem Film – allerdings aus einer neuen Perspektive. Das ist Fan-Service pur, wenn es teilweise auch etwas aufgesetzt wirkt.

Der Missionsablauf ist wenig abwechslungsreich und die Gegner treffen genauso mies wie die Stormtrooper aus den Filmen. Mal bist du auf einem fremden Planeten und kämpfst gegen fliegende Insekten und im nächsten Moment jagst du in einer gigantischen Weltraumschlacht einem Tie-Fighter nach. Diese Schlachten sind besonders spektakulär inszeniert und verleihen dir ein eindrückliches Gefühl von Grösse.

Alles in allem hat mich die Kampagne gut unterhalten. Sie ist ein ideales Tutorial und Appetithäppchen für den Multiplayer. Allerdings hat sie mir auch Lust auf ein echtes Singleplayer-«Star Wars»-Game mit komplexer Geschichte, frischem Gameplay und Rollenspiel-Elementen gemacht. Kann ja noch kommen.

Multiplayer: Wenig Variation, aber trotzdem spassig

Die Hauptspeise von «Battlefront II» kommt in Form des Multiplayer-Modus. Fünf Modi stehen dir aktuell zur Auswahl. In «Angriff» treten zwei Teams mit jeweils acht Spielern in zielbasierten Szenarien gegeneinander an. «Gefecht» ist simples Deathmatch. Bei «Sternenjäger-Angriff» liefern sich zwei Teams mit Jägern, Bombern und Heldenschiffen mehrstufige Raumschlachten. «Galaktischer Angriff» ist das 40-Spieler-Equivalent auf dem Boden (meistens). In «Helden vs. Schurken» treten zwei Viererteams aus «Star Wars»-Helden und -Bösewichten gegeneinander an.

Die Zahl der Modi ist zwar klein, sie bieten aber genug Unterhaltung. Wie bisher kannst du in vielen Modi auch Fahrzeuge steuern. Anders aber als beim Vorgänger, musst du dafür nicht mehr das entsprechende Symbol auf dem Spielfeld einsammeln. Punkte, die du während dem Match verdienst, kannst du investieren, um einen Tie-Fighter zu steuern, einen Panzer zu fahren oder in die Rolle von Chewbacca oder anderen ikonischen Figuren zu schlüpfen. Der Preis dafür variiert stark und reicht von 400 für einen Kampfroboter bis zu 8000 für Luke oder Darth Vader. Das Problem ist, dass viele Spieler in einer Runde gar nie so viele Punkte anhäufen können. Mir ist es auch schon passiert, dass ich bis zum Ende gespart habe, aber dann alle teuren Helden im Spiel besetzt waren, sodass ich sie nicht mehr auswählen konnte. Danach war es zu spät und das Spiel zu Ende. Da schaust du in die Röhre. Hier muss Dice noch etwas feintunen.

Abgesehen davon machen die verschiedenen Modi extrem viel Spass. Ob du nun im Millenium Falcon um gigantische Sternenzerstören rast mit Tie-Abfangjägern im Nacken oder als Darth Maul mit deinen Doppel-Laserschwert Rebellen niederstreckst. Die Macht von «Star Wars» spürst du durch und durch.

Besonders spassig finde ich «Helden vs. Schurken». Hier musst du Bobba Fett und Co. nicht erst freispielen. Die Spieldynamik ist deutlich anders, da jeder aus vollen Rohren mit seinen Superfähigkeiten ballert. Und die Duelle zwischen Han Solo und Darth Vader oder Kylo Ren und Rey sind einfach episch.

Umständliches Ausrüstungs-Management und viel Hass auf Reddit

Zahlreiche Charaktere und Raumschiffe müssen gegen Credits freigeschaltet werden.

Es gibt vier Standardklassen zur Auswahl, die je vier Waffen besitzen. Drei Knarren schaltest du mit Abschüssen frei. Daneben kann jede Figur – auch die Helden – mit drei Karten ausgerüstet werden. Anfangs eine, die letzten zwei Slots musst du freischalten. Eine Karte kann beispielsweise die Standardgranate gegen eine Blendgranate ersetzen oder deine Lebensregeneration erhöhen. Jede Karte kannst du upgraden oder craften, wenn du sie noch nicht besitzt. Dafür brauchst du Upgrade-Teile, die du aus Lootkisten erhältst. Spezielle Figuren wie Luke Skywalker musst du gegen Credits freischalten. EA ist mittlerweile etwas zurückgerudert und hat die anfänglichen Kosten von 60'000 Credits reduziert. Nun musst du noch 15’000 Credits investieren, die du je nachdem, wie gut du spielst, in ein paar Stunden verdient hast. Und hier kommen wir zum Kern des Problems. Erstens ist das ganze Kartensystem unübersichtlich und umständlich. Nur über Lootkisten kriegst du neue Karten. Diese kaufst du mit der gleichen Währung, wie du Helden freischaltest. Gegen echtes Geld kriegst du aber praktisch alles sofort.

Mit Credits kannst du Lootboxen kaufen.

EA hat zwar auf einen kostenpflichtigen Season Pass verzichtet, versucht nun aber, das Geld mit Lootboxen wieder reinzuholen. Daran ist grundsätzlich nichts auszusetzen. Allerdings kann jemand mit Geld sich klare Spielvorteile kaufen. Schlimmer finde ich allerdings, dass das ganze Kartensystem um dieses Lootboxen-System herumgebaut wurde. Zumindest wirst du dieses Gefühl nicht los. Es wirkt aufgesetzt.

Beim Spielen hat mich das zwar nicht extrem gestört, aber ein fahler Beigeschmack bleibt. Gamer lehnen sich zurecht dagegen auf und strafen einen Kommentar von EA auf Reddit mit einer Rekordzahl an Downvotes ab. Es war weder das erste, noch das letzte Mal, dass sich der Publisher zu einem Statement bezüglich «Battlefront II» genötigt fühlte. Mehrmals wurden bereits Änderungen am Spiel vorgenommen, um das Upgrade-System zu entschärfen.

Fazit: Eindrücklich im Positiven wie im Negativen

«Star Wars: Battlefront II» bietet dir ein Spektakel, dass nur Blockbuster-Games bieten können. Leider beinhaltet es auch ein Bezahlmodell, das sich nur Blockbuster-Games erlauben können. Zwar ist der Widerstand grösser als erwartet, ich bleib aber noch skeptisch, ob sich EA davon langfristig beeindrucken lässt. Es ist aber auf jeden Fall ein positives Signal aus der Game-Szene, dass man sich nicht alles bieten lässt.

Schade ist, dass ein eigentlich gutes Spiel, in das viel Arbeit gesteckt wurde, von gnadenlosen Gewinnoptimierungs-Massnahmen überschattet wird. Die Kampagne ist zwar einfach gestrickt, bietet aber besten Fan-Service. Der Multiplayer-Modus besitzt etwas mehr Tiefgang und Variation als beim Vorgänger. Die Weltraumschlachten sind ein absolutes Fest. Aus allen Trilogien sind Figuren und Schauplätze enthalten. Das Upgrade- und Ausrüstungssystem überzeugt mich hingegen nicht. Im Englischen sagt man «Vote with your wallet», wähle mit deinem Portemonnaie. Konsequenterweise müsste man das Spiel also boykottieren, um der Geldmacherei einen Riegel vorzuschieben. Allerdings können die meisten Entwickler wenig für das Finanzierungsmodell und haben sich abgerackert für ein Spiel, das alles in allem richtig gut geworden ist. Ich für meinen Teil sage: «Join the Dark Side: We got cookies» – aber kauf keine Lootboxen, da hört der Spass auf.

Star Wars Battlefront 2 (PC, DE, FR, IT, EN)
CHF 59.–
EA Games Star Wars Battlefront 2 (PC, DE, FR, IT, EN)
Meistere die Reise deines Helden
8

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: heute um 13:10
  • Bern: Morgen um 12:45
  • Dietikon: heute um 14:30
  • Genf: Morgen um 13:30
  • Kriens: heute um 11:20
  • Lausanne: Morgen um 15:40
  • St. Gallen: heute um 15:30
  • Winterthur: heute um 13:30
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 17:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Star Wars Battlefront 2 (PS4, DE, FR, IT, EN)
CHF 72.–
EA Games Star Wars Battlefront 2 (PS4, DE, FR, IT, EN)
Meistere die Reise deines Helden
4

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: heute um 13:10
  • Bern: Morgen um 12:45
  • Dietikon: heute um 14:30
  • Genf: Morgen um 13:30
  • Kriens: heute um 11:20
  • Lausanne: Morgen um 15:40
  • St. Gallen: heute um 15:30
  • Winterthur: heute um 13:30
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 17:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Star Wars Battlefront 2 (Xbox One, DE, FR, IT, EN)
CHF 72.–
EA Games Star Wars Battlefront 2 (Xbox One, DE, FR, IT, EN)
Meistere die Reise deines Helden
4

Verfügbarkeit

Postversand

  • 9 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: nur noch 1 Stück
  • Bern: Morgen um 12:45
  • Dietikon: heute um 14:30
  • Genf: nur noch 1 Stück
  • Kriens: heute um 11:20
  • Lausanne: nur noch 1 Stück
  • St. Gallen: nur noch 2 Stück
  • Winterthur: heute um 13:30
  • Wohlen: nur noch 1 Stück
  • Zürich: nur noch 1 Stück

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

PB10155021.jpeg
Produktwissen
Philipp Rüegg

Philipp Rüegg

Teamleader Odin

Benutzerprofil
  • 1823

Nie mehr aufladen: Die Logitech G903 mit Powerplay ist ein Traum für Gamer mit Kabel-Aversion

Battlefront teaser21.jpeg
Produktpromotion
  • 187

Kauf einen ausgewählten Samsung Monitor und erhalte «Star Wars Battlefront 2» gratis dazu!

User
Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, oder in meinem Podcast über Games quatsche, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

56 Kommentare

User SPARTAN 117

Sie haben so viel verbessert seit Teil 1. Es hätte endlich das Battlefront werden können auf das viele gewartet haben.
Und dann das! (Microtransactions)

Diesen Hatehype hat sich EA verdient.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User m.windu

den Hatehype hat sich EA redlich verdient. Ich finde es aber auch richtig was Philipp sagt - nämlich dass die Entwickler viel Arbeit investiert haben um ein cooles Spiel abzuliefern..und ich hoffe das wird trotzdem irgendwie gewürdigt.

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User SPARTAN 117

Online liest man nahezu überall, dass das Spiel an sich wirklich gut geworden ist.
Es fällt auch auf wie viele Gamer sich das Spiel eigentlich kaufen wollen (auch ich) aber es wegen dieser Geldgier von EA boykottieren.
Jetzt liegt es an uns hart zu bleiben um ein langfristiges Zeichen zu setzen.

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User ELGURU

Passend zum Hatehype dass EA gerade bekommt e.lvme.me/743pv7l.jpg

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User SPARTAN 117

EA hat bekannt gegeben, dass alle Microtransactions entfernt wurden!! Sie kommen jedoch zu einem späteren Zeitpunkt dazu aber evtl. nur mit kosmetischen Inhalten.

gamespot.com/articles/hours...

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User THE_COM3DI4N

@M.windu: Ja leider haben die Dice Jungs (und Mädels) mit EA einfach den total falschen Publisher im Ärmel... Das Spiel an und für sich ist wirklich sehr cool und auch ich hoffe, dass das für viele nicht total untergeht, jetzt in diesem Rummel...

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User brunschwiler1

Ich glaub ich spinn... zuerst Vollpreis für das Spiel und dann noch Microtransactionns... EA: GO F**** Y****!!!

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User ursdaniel

Dieses spiel kaufen trotztem viele ,egal ob sie noch etwas zusätzlich kaufen müssen jeden tag stehen dumme auf.ich kaufe es nicht egal wie gut es ist

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User PhotoFreak

Schön.. ^^ während dem Ihr euch zusammen in eurem Stolz einkuschelt, kann ich mit Freunden aufs Schlachtfeld und in Weltraumschlachten mit geilster Grafik die Sau rauslassen.
hmm Moment mal.. ich bin erwachsen und heyyyyyy ich kann entscheiden KEINE Micransactions zu tätigen ;) Simple as that.

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User THE_COM3DI4N

@PhotoFreak: Bin zu 100% deiner Meinung und geniesse das Game ebenfalls in vollen Zügen. Aber ich finde auch, bei einem "Star Wars" Game kann es absolut nicht sein, dass man mehr als 40 Stunden (!) darin verbringen muss, um einen (Nicht beide, EINEN!) der Hauptakteure Vader / Luke freischalten kann. Stellt man sich mal vor, dass man fast 100h zocken muss um beide zu bekommen?!

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User THE_COM3DI4N

Natürlich haben sie diese Ingame-Kosten nun gesenkt, aber alleine schon, dass die das nicht bereits von Anfang an gecheckt haben, zeigt wie die einfach in einer total anderen Galaxie denken. Hat für mich leider nichts mehr mit "Kundenorientiertes Denken" zu tun. Ich wünschte mir, dass die Battlefield / Star Wars Franchises in Zukunft von einem etwas schlaueren Publisher rausgebracht werden...

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User THE_COM3DI4N

Microtransactions für Kosmetik - Da habe ich ebenfalls überhaupt kein Problem damit! Wers braucht...

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User clode

EA geht mir langsam auf die Nerven. Unter aller Sau was die da bieten. Solange sich pay to win Spiele weiterhin gut verkaufen werden sie nichts ändern. Mich melken sie nicht. Muss schweren Herzens passen. #greedyFuckers

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Ich habe mir bereits nach dem schlechten Vorgänger geschworen BF2 nicht zu kaufen. Dass EA ein Handyspiel-Microtransaction pay-2-win Game daraus gemacht hat, mscht meine Entscheidung um einiges einfacher in der Umsetzung. Nie mehr EA.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User kullerkaefer

Nach dem Mass Effect Andromeda Debakel (nein ich meine nicht die Gesichtsanimationen) werde ich in nächster Zeit einen sehr, sehr grossen Bogen um EA Spiele machen.

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User KodiaRok

SWBF1 war sehr enttäuschend. Überteuerter Shooter mit wenig Content. Dann das Super Debakel von EA & Bioware mit ME:A, das kein SP Content geliefert wird. Battlefront II ist ein Super Debakel mit EA & DICE. Grafik & Sound hui, Rest pfui. SWBF2 wird nicht gekauft und auch keine EA Spiele mehr.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User makeitra1n

Am besten garnicht kaufen!

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User PhotoFreak

hmm oder am besten keine Microtransactions tätigen?
ist ja nicht schwer oder?

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Selbstschuld solange Leute 100e Franken in Games hauen.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Gliblawyer

Dann gibt es ein Battlefront bei welchem man in den Klonkriegen spielen kann, aber nur 2 Helden die darin involviert waren, wenn man Darth Maul überhaupt dazu zählen darf. Was ist mit Count Dooku oder General Grievous? Anakin oder Obiwan? Maze Windu?
Danke EA. Danke für nichts.

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User bkeleanor

Hast du den immer noch nichts gelernt von EA. DLC! Count für 15 Euro Grievous für 15 Euro usw. Let the money rain!

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Gliblawyer

Dachte eher an Session Pass für 50.-, Pre-Order Bonus und eine Niere für Anakin

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User PhotoFreak

Mace und nicht Maze... das ist Star Wars und nicht Mazerunner.

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User THE_COM3DI4N

^^ Ja genau, die kann man dann mit Gebühren hinterher bezahlen... Es ist EA?!? Hallo ?!?! :D Was anderes erwartet? ^^

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User dplanet123

"Für viele Gamer wurde damit ein Traum war"... war das wirklich ein Traum oder wurde er eventuell wahr?
Und seit wann heissen die "Stormtropper"???

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Philipp Rüegg

Alles Teil von Disneys Rebranding ;) habs korrigiert

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User voltage_override

Das originale Battlefront II und dessen vorgänger waren beides sehr gute Spiele und ich verstehe einfach nicht warum EA es darauf anlegt gameplay technisch gute spiele mit MTs zu ruinieren. EA wird dieses getue weitertreiben bis niemand mehr bock hat.

BF II werde ich garantiert nicht kaufen.

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User THE_COM3DI4N

Sowas befürchte ich ebenfalls, wenn Sie in Zukunft bei Spielreleases nicht ein bisschen besser aufpassen... Wie ich bereits weiter oben erwähnt habe, macht es sich EA anscheinend in den letzten Jahren und auch heute noch zur Aufgabe, gute Franchises zu killen...

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User THE_COM3DI4N

guter artikel zu aktuellen thematik:
google.ch/amp/s/www.heise.d...

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User fumo

Solange man sich für echtes Geld nur einen Zeitvorteil schafft ist es ja kein pay2win. Es ist heute nun Mal so dass es Menschen gibt die gerne mehr Geld als andere ausgeben um etwas früher zu erhalten und es gibt Menschen die es sich lieber mit Zeit erspielen.

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User PhotoFreak

Yupp.. verstehe dieses gejammer nicht. Zwingt ja niemand was ingame zu kaufen.
Erwachen sein ist ja sehr schwer... man wird ja überall gezwungen zu kaufen kaufen kaufen! XD
All die, die es deswegen nicht kaufen, werden zusammen in in ihrer "Überlegenheit" kuscheln.
Während dem ich dann mit Freunden online das Game zocke ^^

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User THE_COM3DI4N

Ich habe es vorhin bereits erwähnt in einem anderen Kommentar... Es geht hier aus "Star Wars-Fan-Sicht" nicht um den Zeitvorteil, sondern es geht darum, dass man in etwa 40 Spielstunden aufwenden musste (nun wurde es ja gott sei Dank um 75% reduziert...), nur um einen (!) der Maincharacters überhaupt benutzen zu können. Sowas kann und darf einfach nicht sein PUNKT!
... Als ob man Tomb Raider kaufen würde und nach etwa 100h zocken das erste mal bei Lara selbst Hand anlegen darf.... ^^

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User PhotoFreak

Doch, wie ich oben auch schon erwähnt habe ;) Spieler heutzutage sind verwöhnt...
und an einem Wochenende hat man schnell mal 10+h ;)

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

Wenn es hier um die "Star Wars Fan Sicht" geht dann ist Battlefront totales Mist und erst gar nicht der Aufmerksamkeit würdig. Hier geht es aber eher darum dass man alles sofort und mühelos erwartet.
Spiel Mal ältere RPGs wo man teils für einen levelup alleine 40h investieren musste ;)

18.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User THE_COM3DI4N

mh nee ich denke wir schreiben hier aneinander vorbei... das was du meinst ist völlig in Ordnung meiner Meinung nach... es geht nicht darum, "etwas" freizuspielen, sondern , dass quasi die hauptcharaktere des spiesl am anfang nur mit einem völlig übertriebenen Zeitaufwand erhältlich waren. also für gelegenheitszocker schlichtweg nicht möglich, da diese oftmals kaum 80h + ein game zocken... nun haben sie dies ja gelockert und nun finde ich es ok! (wie zig viele andere user)

18.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User amigafreak

das wäre ja nicht das erste Spiel, was EA durch seine Finanzierungsstrategien zerstört. Die SimCity-Serie und Battlefield hat EA ja auch schon auf dem Gewissen. Wer ein Spiel für 60 Stutz kauft, sollte es zumindest für 6 Monate ohne irgendwelche Nachteile und zusätzliche Kosten nutzen können.

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User THE_COM3DI4N

schon so... EA zerstört spiel um spiel... siehe auch, command and conquer 4... eine stabile RTS franchise wird mit dem letzten titel total verhunzt und beerdigt... kann nur sämtlichen entwicklern wünschen, dass sie sich einen anderen publisher suchen...

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User THE_COM3DI4N

so, nun habe ich auch mal die ersten paar stunden in diesem spiel verbringen dürfen (pc).
ich habe schon den ersten teil toll gefunden und habe auch hier meinen spass. bezüglich der menügestaltung bin ich jedoch gleicher meinung wie philipp -> es ist umständlich / unübersichtlich und -

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User THE_COM3DI4N

hat meiner meinung nach auch viel zu wenig möglichkeiten für die charakter customization! dies mochte ich am vorgänger besonders! bezüglich der helden -> sehe das ebenfalls als grosses problem, für weniger geübte spieler. kann mir vorstellen, dass die luke / vader kaum je spielen werden. also auch definitiv ein rückschritt meiner meinung nach! die microtransactions drücken die stimmung wirklich, das stimmt und diese geldgier von EA nervt gewaltig. schade dass die star wars und battlefield unter sich haben, denn ansonsten mache ich einen grossen bogen um origin und co...

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User amigafreak

Ah, jetzt kommt wohl langsam etwas Bewegung in die Diskussion. In Belgien gibt es eine Untersuchung ob die kaufbaren Lootboxen unter das Glücksspiel fallen: kotaku.com/battlefront-over...

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Binärsprachler

Immerhin darf sich das "EACommunityTeam" über 88 Monate Reddit-Gold freuen und einen Downvote-Rekord von über 683k Dislikes. Zum Vergleich, der 2. Platz hat nur etwas über 24k Dislikes.

25.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User marcorieser

Ach kommt, als hättet ihr noch nie sinnlos Geld ausgegeben. Verstehe die Hasstiraden nicht.

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User clode

Lueg mal da. Ziemlich auf den Punkt gebracht.

pcworld.com/article/3231668...

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Waschküchendiktator

Nur hat nicht jeder das Geld übrig um sich die Inhalte zu kaufen. Im Schnitt zahlt man angeblich 2100 US Dollar wenn man alles kaufen will, statt erspielen.

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User PhotoFreak

Braucht Ihr einen Artikel von "pcworld" um Eure eigene Meinung zu bilden?
Zwingt Euch irgendjemand microtransactions ingame zu tätigen? Ich denke nicht. Wenn Ihr Euch deswegen ein solch geiles Game entgehen lässt dann müsst Ihr das mit dem Erwachsen sein noch etwas üben.
Ich hingegen schei**e auf die microtr. und spiele es mit anderen Freunden Online ^^
Wird auch so Spass machen.

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User clode

Es schildert nur sehr genau was in der Industrie abgeht. Lies es mal durch.

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo