Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
FotografieVideoNews & Trends 99

Photokina: Noch ein spiegelloses Vollformatsystem

Am Presse-Tag vor der Photokina kündigen Leica, Sigma und Panasonic eine Zusammenarbeit an. Alle benützen in Zukunft den L-Mount für spiegellose Vollformatkameras. Panasonic hat auch schon zwei Kameras in der Pipeline.

Die Pforten der Photokina sind noch nicht offen, aber am vorgängigen Pressetag hauen Leica, Sigma und Panasonic schon kräftig auf die Pauke. Mit der Ankündigung des L-Mount-Systems sind nun innert kürzester Zeit drei neue spiegellose Vollformatsysteme im Rennen, wo vorher nur Sony war. Okay, streng genommen gab es den L-Mount schon, denn es ist das spiegellose System von Leica. Aber Leica spielt in einer sehr exklusiven Preisklasse. Die Kooperation mit Sigma und Panasonic wird dem System zu wesentlich weiterer Verbreitung verhelfen.

Neue Lumix-Serie

Panasonic kündigt auf Frühling 2019 den Start der Kamera-Serie Lumix S an. Zu Beginn werden zwei Bodies erhältlich sein. Die Panasonic Lumix S1R ist, so wie es klingt und aussieht, eine Kamera für höchste Fotografieansprüche. Sie bietet 47 Megapixel, Bildstabilisierung in der Kamera, einen Zweitbildschirm, ein robustes und staubgeschütztes Gehäuse und einen Doppel-Slot für XQD- und SD-Karten. (Aus der Formulierung wird nicht ganz klar, ob es sich um zwei Slots oder um einen Kombi-Slot wie bei der Nikon Z handelt. Wir gehen dem noch nach.) Daneben wird es die Lumix S1 mit 24 Megapixeln geben. Sie soll auch Video Producer ansprechen. Allerdings bieten beide Modelle Videos in 4K und 60p.

Zum Launch gibt's drei Objektive von Panasonic mit den Brennweiten 50 mm, 24-105 mm und 70-200 mm. Das 50-mm-Objektiv wird mit f/1.4 lichtstark sein, zu den beiden anderen gab's keine konkreten Angaben. Panasonic verspricht zehn eigene Objektive für den L-Mount bis zu einem Jahr nach dem Launch (also bis Frühling 2020).

Das seit zehn Jahren bestehende Micro-Four-Thirds-System wird Panasonic laut eigenen Angaben weiterführen.

Leica und Sigma

Leica betont, dass das L-Mount-System auch mit der kleineren Sensorgrösse APS-C funktioniert. Für Panasonic macht das wohl kaum Sinn, da es zu nahe am Micro Four Thirds ist. Von Leica gibt es die TL2 und die CL, zwei relativ kompakte APS-C-Kameras. Neu gibt es auch die CL in beiden Farben silbrig und schwarz (bislang nur schwarz).

  • TL2 Body (24.30MP, 7FPS, WLAN)
  • TL2 Body (24.30MP, 7FPS, WLAN)
  • TL2 Body (24.30MP, 7FPS, WLAN)
CHF 1990.–
Leica TL2 Body (24.30MP, 7FPS, WLAN)
Perfektionierte Features und Überzeugende Performance treffen auf ein einzigartiges Design

Verfügbarkeit

  • Unbekannt

Alle Angaben ohne Gewähr.

Liefertermin anfragen

  • CL Body (24.32MP, 10FPS, WLAN)
  • CL Body (24.32MP, 10FPS, WLAN)
  • CL Body (24.32MP, 10FPS, WLAN)
CHF 2850.–
Leica CL Body (24.32MP, 10FPS, WLAN)
Hoher Bedienkomfort und ein ikonisches Design vereint: die neue Leica CL. Ihre ausgewogene Balance zwischen modernster Technik, mechanischer Präzision und kompakter Bauweise macht sie zu einem idealen Begleiter im Alltag – insbesondere für spontane und diskrete Aufnahmen.

Verfügbarkeit

  • Unbekannt

Alle Angaben ohne Gewähr.

Liefertermin anfragen

Sigma wird dazu beitragen, dass das System innert nützlicher Frist eine umfassende Objektivauswahl bietet. Noch hat der Hersteller keine konkreten Pläne zu Produkten geäussert. Doch Sigma hat eine Reihe von Objektiven speziell für Videografen, die Cine. Wenn so etwas für den L-Mount kommt, wird das System für professionelle Video Producer hochinteressant.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

<strong>Sonys 16-50mm-Objektiv</strong>: Wie schlecht ist es wirklich?
FotografieReview

Sonys 16-50mm-Objektiv: Wie schlecht ist es wirklich?

Groupies statt Selfies: So baust du dir eine Party-Fotobox
Video
FotografieKnowhow

Groupies statt Selfies: So baust du dir eine Party-Fotobox

Die Kameras des Jahres 2018
FotografieKaufratgeber

Die Kameras des Jahres 2018

User

David Lee, Zürich

  • Teamleader Thor
Durch Interesse an IT und Schreiben bin ich schon früh (2000) im Tech-Journalismus gelandet. Mich interessiert, wie man Technik benutzen kann, ohne selbst benutzt zu werden. Meine Freizeit ver(sch)wende ich am liebsten fürs Musikmachen, wo ich mässiges Talent mit übermässiger Begeisterung kompensiere.

9 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.

User Anonymous

Ist ja extrem was im Moment auf dem Markt der Spiegellosen-Kameras abgeht.
Da stellt sich bald die Frage ob Vollformat-Kameras, wie z.B. die 5d Mark IV noch „benötigt“ werden bzw. sich durchsetzen können?
Ich persönlich überlege mir als zweitkamera für auf reisen und Familienausflügen, eine Spiegellose Kamera anzuschaffen.
Denn die Vollformat-Kameras sind schon schwer.

Danke übrigens für die Berichte, sind sehr informativ und interessant.

26.09.2018
User Anonymous

Spiegelreflex neigen sich dem Ende zu. Sony hast schon gezeigt dass sie da gas geben werden und auch verdeutlicht dass CaNikon ein paar Jahre hinterher sind in dem Markt.
Ich kann die X Serie der Fujifilm empfehlen. Selbst in JPEG sind die Bilder aus der Kamera schon sehr beeindruckend. Linsen sind preislich sehr gut positioniert und man bekommt viel für sein Geld.
Und.. was Gewicht angeht, kein Vergleich zu Spiegelreflex.

26.09.2018
User MakeAppsNotWar

Fujifilms sind echt toll! 200mbit/s also das doppelte von Sony. Und gute Color Science

26.09.2018
Antworten
User urswuergler

Schaut man sich CIPA-Daten an, geht es dem Kameramarkt nicht sonderlich gut. Nur Systemkameras entwickeln sich einigermassen.
Von einem eigentlichen Trend zu Vollformat-Equipment kann aufgrund der bescheidenen Stückzahlen kaum die Rede sein. Sony war 'first mover', weil man die exzellente Bildwandler-Technologie nicht endlos in grossen Stückzahlen an die Konkurrenz verkaufen wollte (an Canon hat man z.B. 1 / 2.3" Sensoren verkauft) und dabei praktisch kein Geld verdient hat. Mit Vollformat-Systemkameras hat man eine Nische besetzt in der es kaum Konkurrenz gab. Dank massiven Investitionen, einer sehr beeindruckenden Objektivauswahl (man denke auch an Sigma- und Tamron-Produkte) ist man der Konkurrenz ganz klar enteilt. Die Usability bei Sony ist verbesserungswürdig (z.B. Stichwort 'Touchscreen'), aber nur schon die beeindruckende, preisliche Abstufung (eine A7 II erhält man erstaunlich günstig) dürfte dafür, dass man ein breiteres Publikum ansprechen kann als die Konkurrenz. In dem ohnehin engen Markt bleibt für diese nur dann etwas Sonnenschein übrig, wenn sie sich differenzieren kann.

Von Panasonic darf man die marktbeste Video-Performance erwarten - dass man auch das Fotofach beherrscht, wurde mit der G9 bewiesen. Problematisch wird die Objektiv-Auswahl sein. Leica-Glas zum Gegenwert eines Kleinwagens (und nicht immer optimalen, optischen Leistungen), ist nicht jedermanns Sache. Sigma-Glas dünkt mich (wesentlicher) interessanter, nur kriege ich das - perfekt angepasst - eben bereits für Sony E. In beiden Fällen hat man es mit grossem, schwerem Equipment zu tun - hatte genau deswegen den Weg von Nikon zu m43 beschritten und war damit ausserordentlich zufrieden.
Canon hat bei seinen neuen Kameras den Bildstabilsator und das zweite Kartenfach 'vergessen'. Die Objektiv-Auswahl ist lecker, allerdings könnte angesichts der Grösse der Produkte der eine oder andere auf die Idee kommen, gleich bei SLR zu bleiben.
Bei Nikon sieht es ähnlich aus, wenn ich auch sagen muss, dass die Z-Serie mich etwas mehr interessiert als Canon R (z.B. wegen der Stabilisierung). Nachteilig dürfte hier sein, dass bei Anpassungen ans neue Bajonett-Format Canon etwas schneller bedient werden dürfte.
Insgesamt sehe ich wenige Gründe für einen Wechsel - das hat schlicht mit den exzellenten Produkten zu tun, die die Industrie in den letzten Jahren auf den Markt gebracht hat. Aufgrund der erheblichen Konkurrenzsituation dürften die Preise bald purzeln und sich die Spreu vom Weizen trennen. Mal sehen, wer neben Sony übrig bleiben wird. Vielleicht jene exzellente Marke, die andere schon erwähnt haben? Vielleicht ist APS-C ja ganz praktisch?

26.09.2018
User MakeAppsNotWar

Fujifilm hat aich recht schöne Filmkameras XH1 unf neu die XT3. Bieten besdere Bitrates als Sony und eine schöne Color Science.
MFT ist mir einfach Bokeh's wegen zu klein

27.09.2018
Antworten
User MakeAppsNotWar

Erstma von MfT zu FF nice xD
Wenn die Cam genauso gut ist wie die GH5 und das bei FF. Kaufen muss!

26.09.2018
User k.ita

Seit wann hat die Nikon Z Serie einen Kombi Speicherkarten Slot?

26.09.2018
User Anonymous

Wenn es mir recht ist, wurde dies so angekündigt.
CaNikon, haben es leider beide verpasst, wie bei Sony zwei Kartenslots in die Kamera zu verbauen.
Beide Marken wurden dahingehend kritisiert.

Mir persönlich ist es egal. Kann aber durchaus seinen Nutzen haben.

26.09.2018
User Mr.Shin-Chan

ich bin bei meiner GH5 MEGA FROH 2x 64gb SD-Karten verwenden zu können! Habe nie genug Platz für 4k Aufnahmen in 10bit @60fps :-D

26.09.2018
Antworten