Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
Produktwissen 113

Office 365 – Was ist denn das?

Eigentlich war ich ja der Meinung, dass mittlerweile jeder weiss, was ein Office 365 ist. Ich wurde kürzlich eines Besseren belehrt. Ich verstehe es allerdings sehr gut. Seien wir ehrlich, Office ist langweilig, monoton und erinnert uns ans Arbeiten – wer will das schon? Trotzdem, es gibt einige wichtige und nützliche Dinge, die man darüber wissen sollte. Es spart Geld und Zeit… und plötzlich wird das Thema vielleicht doch noch spannend.

Was ist Office 365?

Beim Office 365 handelt es sich um das Abo-Modell von Microsoft. Wie ihr jetzt anhand der Zahl 365 vermutlich schon erraten könnt, ist es jeweils für ein Jahr gültig, eben 365 Tage. Ihr könnt alle Funktionen, die das Office 365 mit sich bringt, für ein Jahr nutzen, danach müsst ihr euer Abo erneuern. Das geschieht standardmässig nicht automatisch. Ihr bekommt eine eher unsympathische Nachricht von Microsoft eingeblendet, dass ihr euer Abo gefälligst erneuern sollt. Kauft dazu einfach bei uns wieder ein handelsübliches Office 365 Home oder Personal. Es gibt leider keine Verlängerungsversionen.

Was umfasst es?

Für uns Privatnutzer gibt es zwei Versionen. Das Office 365 Home und das Office 365 Personal. Der Funktionsumfang ist identisch. Auf beiden Versionen sind dieselben Programme verfügbar. Der Unterschied liegt bei der Anzahl Lizenzen.

Office 365 Personal

Es lässt nur einen Nutzer zu und kann auf einem PC/Mac, einem Tablet und einem Smartphone verwendet werden.

Office 365 Home

Die Version lässt bis zu 5 Nutzer zu. Darüber hinaus kann sie auf fünf PCs/Macs, fünf Tablets und fünf Smartphones genutzt werden.

Was kann ich damit tun?

Beide Versionen enthalten jeweils die folgenden Anwendungen:

  • Word
  • Excel
  • PowerPoint
  • Outlook
  • OneNote
  • Access
  • Publisher

Hinzu kommt ein Terabyte OneDrive Cloud-Speicher pro Nutzer und ein Guthaben von 60 Skype-Gesprächsminuten ins Festnetz und Mobilfunknetz pro Monat. Hört sich gut an oder? Was erst bei genauerem Hinschauen erwähnt wird, sind die Skype-Einschränkungen. Diese findet ihr hier unter dem Abschnitt «Informationen zu Skype-Gesprächsminuten».

Vorteile

  • Installation all auf deinen mobilen Geräten möglich – der Nutzen hiervon wird oftmals unterschätzt
  • Ihr profitiert immer von den neusten Features und müsst euch keine Gedanken über Updates machen
  • Ihr bekommt ein Terabyte Cloud-Speicher - bei der Kaufversion (Office 2016 Home & Business oder Home & Student) sind diese nicht inbegriffen
  • Rechnet man mit einer Office 2016 Lebensdauer von drei Jahren, würdet ihr in diesen drei Jahren, mit dem derzeitigen Marktpreis von 83 CHF (Home-Version), eine Investition von CHF 249.- tätigen. Dieser Betrag übersteigt leicht die Kosten des vergleichbaren Office Home & Business 2016. Die Kaufversion beinhaltet allerdings nur eine Lizenz. Somit weist das Office 365 Home ein besseres Preisleistungsverhältnis auf. Es sei denn, man rechnet mit einer längeren Office 2016 Lebensdauer

Nachteile

  • Es ist ein Abo
  • Skype-Minuten hören sich bessern an, als sie wirklich sind

Fazit

Ich kann euch das Office 365 mit gutem Gewissen empfehlen. Wenn ihr wirklich nur einen PC besitzt, könnt ihr zur Personal-Version greifen. Wer allerdings mindestens zwei Geräte im Haushalt hat, greift zur Home-Version.

Das Office 365 hat umfangreiche Funktionen und ist grosszügig mit den verschiedenen Anwendungen ausgestattet. Die OneDrive ist sehr nützlich und lässt sich auch super auf eurem PC als Netzlaufwerk integrieren. So kann ich unterwegs ein Dokument verfassen und zu Hause einfach weiterarbeiten, ohne dass ich noch manuell Daten übertragen muss.

Der Slogan von Microsoft zu Office 365 lautet: «Werden Sie zum Überflieger!» Auch wenn mich dieser Slogan an den Spruch «Ab ins Blaue» erinnert – ja, das ist eine Anspielung auf den Blue Screen – darf ich den Slogan mit «minimale Absturzgefahr» kommentieren.

Office 365

Office 365 Home (Deutsch, Mac OS X, Windows)
CHF 89.–
Microsoft Office 365 Home (Deutsch, Mac OS X, Windows)
Profitiere von den aktuellsten Versionen von Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook auf mehreren Geräten (5 PCs oder Macs, 5 Tablets und 5 Smartphones).
104

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: 5 Stück
  • Bern: 6 Stück
  • Dietikon: 5 Stück
  • Genf: Morgen um 13:30
  • Kriens: Morgen um 12:00
  • Lausanne: Nur noch 1 Stück
  • St. Gallen: 5 Stück
  • Winterthur: Nur noch 3 Stück
  • Wohlen: Morgen um 11:00
  • Zürich: 7 Stück

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Office 365 Personal (Deutsch, Mac OS X, Windows)
CHF 65.–
Microsoft Office 365 Personal (Deutsch, Mac OS X, Windows)
Profitiere von den aktuellsten Versionen von Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook auf 1 Gerät (1 PC/Mac, 1 Tablet, 1 Smartphone).
41

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: Morgen um 13:10
  • Bern: Morgen um 12:15
  • Dietikon: Morgen um 14:30
  • Genf: Morgen um 13:30
  • Kriens: Morgen um 12:00
  • Lausanne: Morgen um 15:40
  • St. Gallen: Morgen um 15:30
  • Winterthur: Morgen um 13:30
  • Wohlen: Morgen um 11:00
  • Zürich: Morgen um 12:30

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Das sind unsere meistverkauften Produkte 2016
Firmenneuigkeiten

Das sind unsere meistverkauften Produkte 2016

Dein <strong>Office-365-Abo</strong> verlängern und sparen
Produktwissen

Dein Office-365-Abo verlängern und sparen

Finde heraus, welches Office zu dir passt
Produktempfehlung

Finde heraus, welches Office zu dir passt

User

1 Kommentar

Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.


User manatukaitiaki

Eigentlich braucht es kein MS Office mehr.. wenn man bedenkt, was die kostenfreien Versionen heute leisten. Und, wenn man schreiben will, ist Word eh nicht die erste Wahl, da gibts bessere, Payrus (habt ihr nicht im Sortiment, ist aber käuflich) um eins zu nennen. Sonst reicht Openoffice wirklich. Ich kenne jedenfalls niemand, der Access im privaten BRAUCHT.

27.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.