Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
SmartphoneHintergrund 4938

HubblePhone: Ich glaube es, wenn ich es in den Händen halte

Das finnische Unternehmen Turing Space Industries hat ein Phone für 2020 angekündigt, das mindestens den Markt revolutionieren soll. Dennoch: Szenebeobachter bezweifeln, dass das Phone je auf den Markt kommt. Es zeigt aber: Ideen sind auf dem Smartphonemarkt nach wie vor zu finden.

Dir ist ein Notch nicht genug? Wie wäre es mit vier?

«Niemals», höre ich dich schon denken, da ich Leute denken hören kann.

Moment aber schnell. Denn die vier Notches sind interessant. Wenn auch mehr als Kuriosum denn als wirkliches Produkt, das du dir in die Hosentasche stecken kannst. Schauen wir uns das HubblePhone an. Denn auch wenn das Phone höchstwahrscheinlich nie auf den Markt kommt, lohnt sich der Blick auf ein Design, das funktional wirkt und so gar nicht ins gängige Bild eines Phones passt.

Alles Bildschirm, aber mit Notches

Das HubblePhone, nach aktuellem Stand dereinst hergestellt von Turing Space Industries, ist ein Phone, das vieles neu macht. Es ist ambitioniert und macht vor allem eines: Es bricht mit dem Formfaktor des Rechtecks mit abgerundeten Ecken.

Das Flip Phone kehrt zurück
hubblephone.com

Das HubblePhone – benannt nach dem Astronomen Edwin Hubble – ist ein Flip Phone, hat also eine Klappe. Der Bildschirm des Phones ist auf beiden Seiten faltbar, was innen und aussen Platz für Bildschirme erlaubt. Die Parts, die kein Bildschirm sind, sollen aus «Flüssigmetal / Titan-Aluminid-Weltraum-Metall-Struktur» bestehen. Weltraum-Metall.

Die Kamera, im Scharnier des Phones verbaut, liefert 60 Megapixel. Die ganzen Selfie Cams im Phone sowie die Mikrofone und Lautsprecher sind dann für die ganzen Notches verantwortlich. Turing Space Industries hofft offensichtlich darauf, dass die faltbaren Bildschirme – beim HubblePhone «Decks» genannt – über die ganzen Einbuchtungen hinwegtäuschen. Denn die Notches sind prominent. Zwei Notches pro Deck, also innen und aussen je zwei Notches.

Sowohl Aussen- wie auch Innenseite ist randloser Bildschirm
hubblephone.com
  • P20 Pro (6.10", 128GB, Dual SIM, 40MP, Black)
  • P20 Pro (6.10", 128GB, Dual SIM, 40MP, Black)
  • P20 Pro (6.10", 128GB, Dual SIM, 40MP, Black)
Showroom
CHF 582.–
Huawei P20 Pro (6.10", 128GB, Dual SIM, 40MP, Black)
Willkommen im Zeitalter der Smartphone-Fotografie powered by AI. Freue dich über fantastische Fotos von deiner Leica Dreifachkamera.
88

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: 5 Stück
  • Bern: Nur noch 3 Stück
  • Dietikon: Nur noch 3 Stück
  • Genf: Nur noch 2 Stück
  • Kriens: Nur noch 1 Stück
  • Lausanne: Nur noch 3 Stück
  • St. Gallen: morgen um 13:00
  • Winterthur: morgen um 12:00
  • Wohlen: Nur noch 3 Stück
  • Zürich: Nur noch 3 Stück

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Unter der Haube wird, oder soll, das HubblePhone laut Werbetextli des Herstellers mindestens den Markt revolutionieren, wenn nicht gleich die Welt. Mit echten technologischen Details hält sich Turing Space Industries etwas zurück, schwafelt aber viel Marketingblabla.

An der Seite findest du ein Scroll Wheel und einen frei programmierbaren Knopf
hubblephone.com
HubblePhone utilizes an emotional machine-intelligence chip to provide a next-gen mobile gaming experience. The added computation, multi-screens, and advanced camera features create a new dimension in mobile gaming by integrating AR, VR, MR, XR and AfR technologies into a cohesive experience.
HubblePhone.com

Übersetzung: Das HubblePhone nutzt einen Chip, der emotionale Maschinenintelligenz nutzt, um ein Next-Gen-Gaming-Erlebnis zu bieten. Die Rechenleistung, Multi-Screens und fortgeschrittenen Kamera-Features schaffen eine neue Dimension im mobilen Gaming, da sie AR, VR, MR, XR und AfR zu einem kohäsiven Erlebnis verbinden.

Etwas Glossar:

  • AR: Augmented Reality, die «verbesserte Realität». Mit der Smartphone-Kamera wird die Realität abgebildet und das Programm auf dem Phone stellt virtuelle Objekte im echten Raum dar.
  • VR: Virtual Reality. Das Phone simuliert eine ganze Realität auf dem Bildschirm oder in einer VR-Brille
  • MR: Mixed Reality. Das kannst du dir als der Realität überlagerte virtuelle Objekte vorstellen. Ein Mechaniker, der an einem Motor arbeitet und gleichzeitig den Bauplan des Motors am Objekt selbst dargestellt bekommt
  • XR: Extended Reality. Sammelbegriff für AR, VR und MR
  • AfR: Augmented fucking Reality? Was weiss ich? Nie gehört.
Das HubblePhone soll so ziemlich alles können
hubblephone.com

Dazu 5G und so ziemlich alles, wovon du in einem Smartphone träumst. Sprich: Egal, was du von einem Phone willst, das HubblePhone übertrifft die Erwartungen.

Der Launch ist auf den 31. Juli 2020 angekündigt.

Warum du das HubblePhone wahrscheinlich nie haben wirst

Das grosse Problem mit dem Phone, abseits der utopischen und fast schon unsinnig anmutenden Specs, ist der Hersteller. Turing Space Industries hiess einst mal Turing Robotics und hat das Turing Phone auf den Markt gebracht. Oder auch nicht.

Ein Bildschirm des HubblePhones ist frei drehbar
hubblephone.com

Turing Robotics hat das Turing Phone gross angekündigt. Liquidmorphium-Oberfläche und so weiter. Angeblich seien mehrere Lieferungen an Kunden rausgegangen zu einem recht okayen Preis. Ein Mann aus Macau berichtet, dass er sein Phone erhalten habe, hat irgendwo in den Tiefen des Internets sogar Bilder davon gepostet. Die Kollegen von Android Authority hatten auch schon eines in der Hand. Aber sonst: Das Turing Phone ist nie breit erschienen.

Dabei hat die Vorankündigung des Turing Phones ganz ähnlich geklungen wie die des HubblePhone. Hammer-Specs, Kampfpreis, aufregendes Design. Dann ging Turing Robotics aber pleite und hat jetzt scheinbar wieder irgendwo Geld gefunden und sich zu Turing Space Industries umbenannt. Hergestellt werden die Phones in Finnland und geliefert irgendwie nie.

Warum solche Designs trotzdem notwendig sind

Am Ende bleibt aber ein Konzept, das unter Umständen funktionieren könnte. Selbst wenn das HubblePhone nie in Wirklichkeit existieren wird, klingt die Idee gut oder zumindest höchst interessant. Die Industrie ist zu lange auf dem Faktor «Rechteck mit abgerundeten Ecken» herumgehockt und das Design ist offensichtlich an seinen Grenzen. Der Trend geht zu mehr und mehr Bildschirm, schmaleren Rändern und besseren Kameras. Dass da einige Widersprüche in den Ansprüchen und Wünschen sind, ist offensichtlich.

  • iPhone X (5.80", 256GB, 12MP, Space Gray)
  • iPhone X (5.80", 256GB, 12MP, Space Gray)
  • iPhone X (5.80", 256GB, 12MP, Space Gray)
CHF 1120.–
Apple iPhone X (5.80", 256GB, 12MP, Space Gray)
Beim iPhone X ist das Gerät das Display. So faszinierend, dass das eigentliche Gerät hinter dem Erlebnis verschwindet. Und so intelligent, dass es auf ein Tippen, ein Wort und sogar einen Blick reagieren kann. Mit dem iPhone X ist diese Vision jetzt Realität.
112

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: morgen um 12:30
  • Bern: heute um 17:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: morgen um 13:00
  • Winterthur: morgen um 12:00
  • Wohlen: Nur noch 1 Stück
  • Zürich: heute um 17:30

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • NEX S (6.59", 128GB, Dual SIM, 12MP, Black)
  • NEX S (6.59", 128GB, Dual SIM, 12MP, Black)
CHF 849.–
Vivo NEX S (6.59", 128GB, Dual SIM, 12MP, Black)
Fingerprint-Sensor im Display, unglaublicher 6.59" Super AMOLED Display und eine ausfahrbare Selfie-Kamera
13

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: Nur noch 1 Stück
  • Bern: heute um 17:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: morgen um 13:00
  • Winterthur: morgen um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 17:30

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Trotz all diesen Wünschen und Ansprüchen sind Hersteller nach wie vor nicht direkt versucht, das Design grundsätzlich zu ändern. Erste Ansätze sind im Vivo Nex und seinen Geschwistern zu sehen, die die Kamera im Gehäuse versenken. Ist das der Weisheit letzter Schluss? Wahrscheinlich nicht, aber es zeugt von Mut und Erfindergeist, dass solche Geräte ihren Weg auf den Markt finden.

Diese Geräte brechen, wenn auch nur so bitzli, mit dem Rechteck mit abgerundeten Ecken, versuchen, Notches zu vermeiden und zeigen, dass die Hardware noch nicht in Stein gemeisselt wurde. Sie machen die Szene wieder etwas spannender und geben sich nicht mit dem üblichen «grösserer Bildschirm, dünner, schneller, leichter» zufrieden.

Das ist gut so.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

<strong>16 Kameras</strong>? Worum es bei Smartphone-Kameras geht
Video
FotografieHintergrund

16 Kameras? Worum es bei Smartphone-Kameras geht

<strong>Vivo Nex S</strong>: Das Biest aus China
Video
SmartphoneReview

Vivo Nex S: Das Biest aus China

User

Dominik Bärlocher, Zürich

  • Senior Editor
Journalist. Autor. Hacker. Ich bin Geschichtenerzähler und suche Grenzen, Geheimnisse und Tabus. Ich dokumentiere die Welt, schwarz auf weiss. Nicht, weil ich kann, sondern weil ich nicht anders kann.

49 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.

User Janis1010

Ich fänds super, wenn mal so was einzigartiges auf den Markt käme... Das würde dann hoffentlich mal den grossen Smartphoneherstellern ein bisschen Mut machen neue Designs zu entwickeln. Bisher sehen ja quasi alle Phones auf dem Markt mehr oder weniger identisch aus...

06.08.2018
User philm

Genau! Das gleiche mit dem Hammer. Sehen alle gleich aus ;)

08.08.2018
Antworten
User miklagard

Was der Hersteller nicht bedacht hat ist das jemand das Handy in der Hand halten wird.

06.08.2018
User NicolasBirrer

Abwarten

07.08.2018
Antworten
User HighChargeK

Rundum Display ist genial, so steigt die Wahrscheinlichkeit, dass das Display kaputt geht, wenns runterfällt. Gefällt mir.

06.08.2018
User kilian30

Brauchst nur ein Iphone. Dann hast den gleichen Effekt LOL

05.09.2018
Antworten
User schrottbox83

mag alles quatsch sein, aber dem scroll-wheel auf der seite kann ich durchaus sympatie abgewinnen.

06.08.2018
User peterbeyeler1964

genau

15.08.2018
Antworten
User Dubsteasy

Wird es einen 3.5mm-Jack haben? Nein? Dann will ich es gar nicht.

06.08.2018
User Dädalus

drive the bus or the bus will drive you

06.08.2018
User info

Dafür gibt es doch Adapter ;-)
youtube.com/watch?v=rvFA-p1...

07.08.2018
User Anonymous

warum immer mit adapter, wenn es integriert werden kann. Es hat ja auch eiin Drehrad. Adapter sind quatsch und machen alles nur noch komplizierter. Noch ein Ding, dass man mit sich rumtragen soll. Keep things simple

08.08.2018
User kilian30

3.5mm? In welcher Zeit seid ihr stehen geblieben?

05.09.2018
User Anonymous

Kilian30: Und du bist ein Wireless Junky der keine Ahnung hat von Musik hören. Ueber Bluetooth wird ALLES komprimiert, auch wenn behauptet wird, sie übertragen es lossless. Geräteabhängig und auch vom Sicherheitsstandard. Aber ja lieber die Leute wieder diskriminieren. Kabel hat nichts mit Zeit zu tun und ohne Kabel ist nicht immer besser. Wir werden jetzt schn massiv bestrahlt von so vielen Wireless Sachen, da braucht es nicht noch mehr.

06.09.2018
Antworten
User monsterzwerg

Jo, nette design Studie. Kann jeder mit etwas Fantasie und einigen Maya oder CAD Kenntnissen selbst basteln. Ster Trek Robotics kann doch auf indiegogo eine Kampagne starten, dort benötigt man nicht mal einen funktionierenden Prototyp und kann gutgläubige backer/investors abkassieren ;)

06.08.2018
User JTR.ch

Nette CGI Pornshots für Investorenfalle. Wer auf so etwas heutzutage noch herein fällt... sagen wir es so: irgendwelche Dumme finden sich immer.

06.08.2018
User NicolasBirrer

Abwarten

07.08.2018
Antworten
User maurizio

Zu viel Mechanik, die schnell kaputt gehen kann. Die aufwändige Slide oder Flip Form würde zu zu viel kosten, um sie halbwegs stabil zu bauen. Dies nur zum Vergleich heutiger Smartphones, die ein reiner Klotz sind. Oppo hat mit dem Find X zwar den ersten Schritt gewagt, aber zu welchem Preis....

07.08.2018
User kilian30

Das Oppo hat den gleichen Style wie die Samsung Edges, ABER die Hardware ist Hammer und stylisch haben sie mit dem Find X echt ein wunderschönes Phone gebastelt. Und wenn ich die Hardware mit dem Iphone X vergleiche, ist es bestimmt mehr wert :P

05.09.2018
Antworten
User thierry_pasteur

Ah ja, hat das Nokia N93 auf Steroide bei euch auch noch einen Artikel gewidmet bekommen :D

07.08.2018
User Anonymous

1. ist Turing Industries eine Chinesische oder Koreanische Firma ansässig in Finnland und keine Finnische Firma. 2. Hat Turing Phones schon mal eines rausgebracht, mit ach und krach. Viele wurden auch über den Tisch gezogen mit Versprechungen.

08.08.2018
User Felix8952

Das "überall" Display ist in meinen Augen zwar ziemlich idiotisch, aber schön zu sehen dass sich mal wieder jemand auf Klapphandys konzentriert.
Höchste Zeit, dass mal wieder etwas im Stil vom Motorola Razr oder Sony Ericsson V800 auf den Markt kommt.
Darauf warte ich seit meinem ersten Android...

09.08.2018
User office

Augmented fucking Reality ftw!

07.08.2018
User hamschter1

jo klar, akku hält dann grschätzt 3 stunden dank rundumdisplay, dann muss msn noch spiegel kaufen um alle zu sehen XD
aber die position der kamera hat vielleicht potenzial

07.08.2018
User jreithaar

sosooo, 2020 kommt es - am 31. Juli um genau zu sein. Und 2021 kommt dann das aufblasbare Handy. Mit genug Puste kannst Du den Bildschirm dann GAAAANZ gross machen. Hoffentlich hält mein "altes" Handy noch so lange durch :-)

07.08.2018
User -Spooky-

Mindest zwei Wochen auf StandBy und ich bin dabei .. ;)

07.08.2018
User Cannaprn

Wann kommt ein Phone auf Quarz basis. Eine Quarz Platte durchsichtig sonst nichts. Speicher praktisch unbegrenzt. Akku durch raumenergiekonvertierung unbegrenzt vorhanden^^

06.08.2018
User timo

Vermutlich gleichzeitig mit der endlos Bierflasche, aus der unbegrenzte Mengen des güldenen Hopfensegens fließen. Man muss nur aufpassen dass die keiner auskippt, sonst geht's uns wie in Waterworld. Nur leckerer. ^^

06.08.2018
Antworten
User Anonymous

Ich finde solche Phones auch interessant aber man sollte heutzutage auf Resourcen achten und sowas wie Puzzlephone unterstützen. Modular und ganz einfach erweiterbar.

08.08.2018
User Anonymous

Ich finde solche Phones auch interessant aber man sollte heutzutage auf Resourcen achten und sowas wie Puzzlephone unterstützen. Modular und ganz einfach erweiterbar.

08.08.2018
User stoepps

ich finde es etwas bedenklich einen Artikel über ein Produkt zu schreiben welches nur dazu dient Leute auszunutzen. Das erinnert an Saygus vSquared welches alle paar Wochen neue Ausreden hat, wieso das Produkt noch besser wird und noch nicht erscheint. Vorbestellen und Bezahlen darf man aber...

07.08.2018
User Anonymous

computeranimiert kann alles werden... das darauf noch jamand normaldenkender reinfällt ist zu bezweifeln aber für geldgierige Investoren ist es genau das richtige... damit lassen sich Millionen aus der Tasche locken ... lol
Apropos - wo ist eigentlich die Akku untergebracht? Houston we have a problem... :-)

Mir wäre schon ein Smartphone recht bei welchem der Akku austauschbar wäre, habe neulich bei meinem Galaxy S7edge den Akku tauschen lassen - bei Samsung direkt natürlich - und dafür satte 140 Franken hingelegt.

07.08.2018
User Anonymous

Ich finde solche Phones auch interessant aber man sollte heutzutage auf Resourcen achten und sowas wie Puzzlephone unterstützen. Modular und ganz einfach erweiterbar.

08.08.2018
User Hoschich73

~500ppi zu einem bezahlbaren Preis...."ambitioniert",innerhalb von 3 Jahre! ;)

08.08.2018
User morgulbrut

Wie jetzt? Ohne Flux Capacitor? No Deal.

09.08.2018
User Idrael

Bei diesem Beitrag könnt ich fast überbeissen. Gefühlt kommt das wort 'Notch' hunderttausend mal vor und trotzdem, dass ich den ganzen Beitrag bis zu ende gelesen hab, hab ich keine Ahnung was er damit meint. Selbst die deutsche übersetzung (kerbe) macht mich nicht schlauer.

12.08.2018
User vukas zoran

Ook, für diese Frima habe ich for schn 2 Jahre gehört und habe die Limited Edition Dark (komplet Handy wurde aus liquidMorphium gebaut, one of strongest Metal on Earth) Wyvern vorbestellt. Nach zwei Monaten die Firma schreibt mir Entschuldigung Mail, dass Handy wird nicht geliefert weil das Handy hat Software problem. Jetzt, ob wird das so auch mit diesem Model sein.

13.08.2018
User Oblivion2013

Also ich bin immernoch fan vom Schriftrollendisplay. ein touchscreen welcher in einer röhre eingerollt ist und bei bedarf einfach ausgerollt (ausgezogen) werden kann!

25.08.2018
User Joel_Gut93

Ich sehe nicht, weshalb ich das wollen sollte...

07.08.2018
User Stephanbusch11

Daran arbeitet Apple schon längst zb flexdisplay und ich wette sie werden die ersten sein 😂

17.08.2018
User montaplan

Hallo Dominik

Tolle Darstellung. Dafür gibt es ein tolles Programm und das heisst Cinema 4D R20.

Gruss Peter

06.08.2018
User Rabbit69

Was zum Teufel sind Notches? wenn ich den Begriff verstehen würde, würde ich evtl. auch die ausfürungen logischer finden.

07.08.2018
User Anonymous

@Rabbit69: Try google.

08.08.2018
User Anonymous

oder leo.org, dann kannste was lernen. Es wird für verschiedene Dinge verwendet, wie vieles im englischen. Hier wird es aber wohl als Halterung gedacht sein oder "Hacken".

08.08.2018
User stefanammann

Sowieso interessant, dass man wohl keinen solchen Artikel mehr auf Deutsch schreiben kann, ohne ständig die Wörter "phone" und "notches" zu verwenden. Da müsste es doch auch deutsche Wörter geben...

08.08.2018
User Anonymous

ja Scharte, Einbuchtung, Kerbe, Falz...... Ich bin auch dafür, dass man wieder vermehrt auf Deutsch schreibt. Wie Telefon oder mobiles Telefon. Sprache ist wichtig und sollte so verwendet werden wie sie ist und nicht immer alls verenglischt. Wo man es braucht ja aber sonst eher nein.

08.08.2018
Antworten