Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
GamingAktion 2912

HTC Vive: Jetzt vorbestellen

erstellt am 19.03.2018, gültig bis 05.04.2018

Die HTC Vive gibt's jetzt günstiger. Wenn du schon eine Vive hast, aber noch tiefer in virtuelle Welten eintauchen willst, haben wir gute Neuigkeiten für dich: Ab dem 5. April ist die Vive Pro bei uns erhältlich und ab sofort ist sie vorbestellbar.

Die Vive von HTC wird häufig als beste aktuell verfügbare VR-Brille gehandelt. Wieso? Die Immersion ist grösser als bei anderen VR-Brillen. Das kommt durch die Bewegungserfassung zustande, sodass bei dir das Gefühl aufkommt, mit dem ganzen Körper in die virtuelle Welt einzutauchen.

Was hat die Vive sonst noch zu bieten? Ein OLED-Display mit 2160 x 1200 Auflösung, 110 Grad Sichtwinkel und mit SteamVR ein riesiges Angbot an Games.

  • Vive
  • Vive
  • Vive
CHF 649.–
HTC Vive
Wenn Du Dir das Vive-Headset aufsetzt, bist Du sofort von einer Welt voller Überraschungen umgeben.
42

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: morgen um 12:30
  • Bern: Nur noch 1 Stück
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: morgen um 13:00
  • Winterthur: morgen um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 17:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Die Pro kommt

Für alle, die die Vive schon haben kommt es noch besser: Ab dem 5. April ist die Vive Pro bei uns erhältlich. Pünktlich zum zweiten Geburtstag der Vive! Schon jetzt kannst du sie vorbestellen. Anfangs werden wird nur eine begrenzte Stückzahl verfügbar sein. Wir erwarten, dass sich die Situation nach etwa einem Monat wieder bessert.

Was hat das neue Headset zu bieten? Höhere Auflösung 2880 x 1600 mit 616 ppi, eingebaute Kopfhörer und Verbindung über USB-C 3.0. Zudem wurde die Gesichtsmaske optimiert, damit weniger Licht eindringt. Verändert wurde auch die Gewichtsverteilung. Der Schwerpunkt ist jetzt besser zentriert, damit deine Nase weniger zu tragen hat. Unser Editor Philipp Rüegg hat nach der Präsentation an der CES eine Preview geschrieben:

Das ist die neue <strong>HTC Vive Pro</strong>
GamingNews & Trends

Das ist die neue HTC Vive Pro

Sobald die Pro erhältlich ist, werden wir sie selbstverständich noch genauer unter die Lupe nehmen.

  • Vive Pro - Headset only
  • Vive Pro - Headset only
  • Vive Pro - Headset only
CHF 949.–
HTC Vive Pro - Headset only
Lebensechte Präzision, schillernde und lebendige Farben und absolut realistischer Sound erschaffen eine atemberaubende Welt.
5

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: morgen um 12:30
  • Bern: heute um 17:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: morgen um 13:00
  • Winterthur: morgen um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 17:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Unsere neue Community-Kampagne ist da
Kampagne

Unsere neue Community-Kampagne ist da

Shadow-PC im Test: Streamen statt aufrüsten
ComputingReview

Shadow-PC im Test: Streamen statt aufrüsten

29 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen

User Spl4tt

949.- headset only, what

19.03.2018
User a.carusone13

"preissenkung"

19.03.2018
User Roy Sonderegger

Der Preis der "alten" Vive wurde um knapp 100 Franken gesenkt :).

Und die Vive Pro ist in der Tat kostspielig, dafür ist es aber auch technologisch ein wirkliches Upgrade (wie man hört). Wir sind gespannt, wann wir die Pro selber austesten können :). Das komplette Set wird entsprechend dann noch mehr kosten. Da wissen wir allerdings den Preis auch noch nicht.

19.03.2018
User infernovipa

Also nur um ganz sicher zu gehen: Der Preis ist nicht mehr provisorisch? 949.- ist keine Schätzung mehr?

19.03.2018
User Roy Sonderegger

@infernovipa: Ja, der Preis ist nun definitiv und leitet sich von den 879EUR in Deutschland ab.

19.03.2018
User Spl4tt

Kostspielig? Das ist nicht nur kostspielig, das ist Wahnsinn. Das Headset alleine kostet soviel wie damals die Vive mit Controllern und Lighthouses plus noch geschenkten Games.

Die höhere Auflösung bedeutet auch dass viele Grafikkarten wahrscheinlich Mühe bekommen werden. Also ist auch da noch ein Upgrade nötig.

Ich wollte mir die Vive Pro eigentlich wirklich holen, aber wow, ich bin doch nicht blöd.

19.03.2018
Antworten
User Swizy123

Hätte nicht erwartet dass HTC den Preis gleich so weit hochschraubt. Ich kann nur schwer glauben dass die Entwicklung und Produktion der neuen Brille so viel höher ist. Ich setz mal meine Schmerzgrenze für die neue Brille auf die Hälfte des Preises und hoffe meine alte Brille dann zu ersetzen.

19.03.2018
User MakeAppsNotWar

Vorallem frage ich mich eines:
Sie mussten nur noch optimierungen machen, das Grundprinzip hatten sie. Mpsste das nicht deutlich weniger Aifwand sein?

Und die paar neuen Teile machen paar Euro unterschied beim Herstellen

19.03.2018
Antworten
User Anonymous

Too little for too much. Nein danke, ich muss leider passen und warte mal ab, was sich sonst noch tun wird an der Steam-VR front. Pimax 8k zum beispiel, welches mit den Vive basis-Stationen kompatibel ist, tönt interessant. Und evtl. kommen bald noch höher auflösende Windows MR HMDs. HTC, so nicht.

19.03.2018
User eichof99

Ich würde warten bis die Pimax 8k kommt und die wird nicht teurer sein, aber technisch fortschritlicher als dieses sidegrade. Sorry HTC, 2018 und für ein Premium Premium Produkt nicht mal eine 4k Auflösung.

20.03.2018
User leberle

Ich hab die 4k und war überrascht wie gut das doch alles geht für den Preis. Da ich nur Seated VR mache (Racing Games, Subnautica, Weltraumschlachten), reicht mir das vollkommen. Und die 8k ist dann echt nochmal wesentlich schicker.

20.03.2018
Antworten
User sfwm_4132

Bin enttäuscht, hab so mit Fr. 600.- gerechnet....

20.03.2018
User noobway

Ist schon was bekannt, wann die Vive Pro mit den neuen Lighthouse als Bundle geben soll?

19.03.2018
User Roy Sonderegger

Das heutige Announcement bezieht sich nur auf die "Headset only" Version. Das komplette Bundle sollte allerdings bald nach dem Verkaufsstart jener bekannt gegeben werden.

19.03.2018
Antworten
User Nils8107

Bin Besitzer der htc vive seit dem Release. Brauche es Vorallem für X-Plane 11. Freue mich eigentlich riesig auf ein Upgrade. Denn die erste Generation ist noch sehr Pixelig. Und das Sichtfeld ist als ob man eine Taucherbrille an hat. Die vive pro ist viel zu teuer geworden. Ohne mich

20.03.2018
User KodiaRok

Und wo bleibt die "Upgrade" oder "Update" Möglichkeit für alle aktuellen HTC-Vive Besitzer wie es angekündigt wurde? Da wurde ja darüber gesprochen das aktuelle Vive Besitzer die neue Vive-Pro günstiger bekommen sollten.

19.03.2018
User Swizy123

Über günstigere Angebote wurde nie von HTC gesprochen. Upgrade oder Update bedeutet nicht automatisch vergünstigung, lediglich die möglichkeit dein System mit neuer Hardware zu ersetzen. Was sie dazumals damit sagten war dass die heutigen nutzer der Vive "nur" die Brille ersetzen müssen und nicht das gesamte System um es zu benutzen.

19.03.2018
Antworten
User kerfi77

Was ist mit Controllern, wenn neue veröffentlicht werden. HTC allein ist nutzlos?

20.03.2018
User VR Basel

Das Virtual Reality Center Basel hat eine Vive Pro ab Realeasedatum 5.April 2018 zum testen und spielen ausgestellt mit grossem Spielfeld und max Leistung-Setting.

Weitere Infos:

www.vr-centerbasel.ch

22.03.2018
User Anonymous

Für 2 Controller + 2 Lighthouse zahle ich 728,- CHF. Sind 1'677,- CHF um die Pro nutzen zu können. Ich komme also billiger, wenn ich mir die Pro und das Set der alten Vive kaufe. Oder anders gesagt, meine bestehende Vive ohne Zubehör ist unverkäuflich. Wie soll mich das zum Kauf der Pro animieren?

23.03.2018
User Gaborsk1

Nicht zu vergessen er VR-taugliche PC. Der mittlerweile dank NAND-Flash-Shortage und GPU-Mining etwa 50% mehr kostet als noch vor 1 Jahr.

05.04.2018
Antworten
User Bluebone

Bei einem Blickwinkel von 180° pro Auge und einer Auflösung von ca 50 Winkelsekunden, bräuchte man eine horizontale Auflösung von etwa 12960 Pixeln pro Auge. Das sind interessanterweise genau 9 Mal soviel wie diese Brille hat. Allerdings sieht man ohne Brille die eigene Nase noch am Blickfeldrand.

02.04.2018
User eichof99

Die Vive Pro richtet sich nicht an den Endverbraucher sondern ist für Unternehmen gedacht die damit ihre Brötchen verdienen. Alternativ gibts die Samsung Odissey

19.03.2018
User Anonymous

Die Samsung Odyssey ist nicht offiziell in Europa erhältlich.

19.03.2018
User markusschl5

Die Vive Pro richtet sich nicht an Geschäftskunden, sondern in erster Linie an Enthusiasten, die auch für das restliche System ihr Kleingeld liegen lassen. Diese Kunden sind auch bereit, diesen hohen Preis zu bezahlen.
Den Unterschied zu Pimax und Co. ist im ausgereifteren Produkt zu finden. Pimax hat kein 8K. Dort wird eine tiefere Auflösung auf einen 4K Screen upscaled. 80FPS mit 20ms Lag. Die Vive ist - trotz der niedrigeren Auflösung - das viel natürlichere Erlebnis. Ich gehe auf die Pro.

29.03.2018
Antworten