Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Produktwissen

GTX 1080 Ti vs. die anspruchsvollsten PC-Games, die es gibt

Die GTX 1080 Ti soll die schnellsten Grafikkarte auf dem Markt sein – abgesehen von der neuen Titan Xp für Superreiche. Das wollen wir doch mal sehen. Wir lassen eine Asus Strix gegen die grössten Hardwarefresser aller Zeiten antreten und finden gleichzeitig heraus, ob 4K-Gaming endlich kompromisslos möglich ist.

«Willst du eine GTX 1080 Ti testen?», fragt mich mein Kollege aus der Hardware-Abteilung. «Na logo, her mit dem Teil», sag ich ohne zu zögern. Sein letztes Wort hab ich zwar gar nicht mehr mitbekommen, aber das macht nichts. Schreibe ich halt noch einen Test. Solche Opfer bring ich gerne für die digitec-User. Und was gäbe es für einen besseren Test, als Nvidias neues Flaggschiff gegen die hardware-intensivsten Games aller Zeiten antreten zu lassen – und ja, «Crysis» darf dabei natürlich nicht fehlen.

Einbau und Testsystem

Mir steht für den Test Asus’ übertaktete ROG Strix GTX 1080 Ti OC zur verfügung. 11 GB RAM und 1569 MHz Taktfrequenz. Da lacht das Herz. Also raus mit meiner uralten, verstaubten Gigabyte 1080 G1 Gaming. Die ist ja schon seit MONATEN in meinem PC.

GeForce GTX 1080 Ti STRIX O11G-GAMING (11GB, High End)
CHF 909.–Mit kostenlosem Zusatzprodukt
ASUS GeForce GTX 1080 Ti STRIX O11G-GAMING (11GB, High End)
18

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: nur noch 1 Stück
  • Bern: nur noch 1 Stück
  • Dietikon: nur noch 1 Stück
  • Genf: nur noch 1 Stück
  • Kriens: nur noch 2 Stück
  • Lausanne: nur noch 4 Stück
  • St. Gallen: nur noch 2 Stück
  • Winterthur: nur noch 1 Stück
  • Wohlen: nur noch 2 Stück
  • Zürich: nur noch 4 Stück

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Vor dem Einbau solltet ihr unbedingt abmessen, ob die Strix überhaupt in euer Gehäuse passt. Das hab ich natürlich nicht gemacht, sonst hätte der Kollege nur jemand anders zum Tester auserkoren. Was mir beim Vergleich mit der Gigabyte auffällt ist, dass Asus’ Karte ein gutes Stück länger ist. Dicker auch, aber das spielt in den meisten Fällen keine Rolle. Ich bin es mir längst gewohnt, dass Grafikkarten einen zusätzlichen Steckplatz verdecken. Mehr Sorgen macht mir die Länge: 29.8 Zentimeter ist das Teil lang. Gehts noch? Wie hätte es anders kommen sollen – die Karte ist zu gross für mein Gehäuse. Kurz überlege ich es mit Gewalt zu versuchen, aber ich seh schon das entsetzte Gesicht meines Kollegen vor mir und verscheuche den Gedanken. Glücklicherweise kann ich den Festplattenschacht bei meinem Medium-Tower NZXT H440 ganz leicht abschrauben. Schon passt die Strix als wär nichts gewesen.

Mit etwas Improvisation hat es dann doch geklappt.

Das zweite, auf das ihr vor dem Kauf einer GTX 1080 Ti achten müsst, ist der Leistungsverbrauch. Die Strix wird mit zwei 6- oder 8-Pin-Steckern von eurem Netzteil mit Strom versorgt. Zwar sind die Ti-Modelle grundsätzlich sparsamer als ihre 1080er Pendants, aber die übertakteten Modelle brauchen immer noch ein gutes Stück Leistung. So saugt die Asus Strix bei voller Leistung bis zu 300 Watt. Ihr solltet also mindestens ein Netzteil mit 600 Watt verbaut haben.

Die viele Leistung macht sich erfreulicherweise nicht im entsprechenden Lärmpegel bemerkbar. Die Karte ist auch bei voller Last relativ leise. Eindeutig leiser als meine GTX 1080 Gigabyte G1 Gaming.

Mein Testsystem

  • OS: Windows 10 Pro
  • CPU: Intel i7 4770K @ 3.9 Ghz
  • RAM: 16 GB DDR3 Corsair Vengeance
  • Mainboard: Asrock Z97 Extreme6

Lasst die Spiele beginnen

Klar könntet ihr die GTX 1080Ti auch dafür einsetzen, euren 144Hz-Monitor so richtig auszureizen. Im folgenden Test interessiert mich aber die Leistung bei maximaler Pixelpracht. Schafft die 1080 Ti auch Auflösungen bis zu 3840 x 2160 Pixel mit konstant flüssiger Bildrate oder muss sie sich vor der Königsdisziplin beugen? Dafür serviere ich meinem Testkandidaten besonders schwer verdauliche Kost. Ich hab zehn Spiele rausgesucht, die schon bei Full HD den meisten Systemen einiges abverlangen.

Die Kandidaten

  • «Crysis»
  • «GTA V»
  • «Hitman»
  • «The Division»
  • «Far Cry Primal»
  • «The Witcher 3»
  • «Battlefield 1»
  • «Deus Ex Mankind Divided»
  • «Rise of the Tomb Raider»
  • «Ghost Recon Wildlands»

Getestet habe ich nach Möglichkeit mit maximalen Details und mit 4K-Auflösung. Wenn nicht anders erwähnt ohne V-Sync und Supersampling, dafür mit Anti Aliasing. Bei Spielen ohne integrierten Benchmark, habe ich das Programm Fraps zu Hilfe genommen.

«Crysis»

«But can it run Crysis?» Zehn Jahre nachdem das Spiel erschienen ist, gilt es immer noch als DER Grafik-Benchmark. Als es rauskam, gab es praktisch keinen PC, der das Spiel mit allen Details flüssig darstellen konnte. Die Details wollte ich aber schon damals nicht runterschrauben und stattdessen hab ich mich mit ruckelnden Zwischensequenzen abgefunden. Hauptsache hübsch. Und hübsch ist selbst heute noch. Während die meisten Spiele mehr schlecht als recht altern, sieht «Crysis» auch heute noch sehr gut aus. Die Cryengine verlangt selbst aktuellen Spitzensystemen einiges ab. Bis zu einem gewissen Grad ist das wohl auch der mangelnde Optimierung zuzuschreiben, aber das Resultat bei so einem alten Spiel hat mich dann doch überrascht. Mit allen Details und in 4K sind 60 fps selbst mit einer GTX 1080 Ti nicht möglich. Das Spielgeschehen ist zwar immer noch wunderbar flüssig, aber ganz fürs Krönchen reichts dann doch nicht.

3840 x 2160, maximale Details, 8x AA, Durchschnitt 55 fps Minimum 42 fps

«Hitman»

Die Glacier-2-Grafikengine, die «Hitman» antreibt, ist zwar sehr gut optimiert, verlangt bei maximalen Details aber dennoch eine ordentliche Maschine. Da oft sehr viele Charaktere die Levels bevölkern, ist zudem ein starker Prozessor angebracht. Dennoch zeigt sich die GTX 1080 Ti in «Hitman» auch mit meiner etwas älteren CPU von ihrer besten Seite und einer sehr hohen Bildwiederholrate.

3840 x 2160, maximale Details, SMAA, Durchschnitt 75 fps Minimum 45 fps

«GTA V»

Die riesige Spielwelt mit den wuselnden Bewohnern ist ein Härtetest für jeden PC. Das Spiel skaliert sehr gut bei Systemen mit schwächeren Komponenten. Schaltet ihr aber alle Details hinzu wie Nvidias verbesserte Schattentechnik PCSS und Kantenglättung, dann zwingt Rockstars Gangster-Epos so manche Kiste in die Knie. «GTA V» läuft übrigens mit Rockstars eigener Engine Rage, die in älteren Ausführungen auch schon in «Red Dead Redemption» oder «GTA IV» zum Einsatz kam. Wie schon «Hitman» profitiert auch «GTA V» von einem starken Prozessor. MSAA hab ich auf 4x gestellt, damit ich Nvidias FXAA noch dazuschalten konnte. Mit 8x MSAA brach die Leistung zu fest ein. Besonders die Wettereffekte beeinflussen die Performance stark. Insgesamt gut spielbar, aber noch ein Stück von 60 fps entfernt.

3840 x 2160, maximale Details, 4xSMAA, Durchschnitt 46 fps Minimum 35 fps

«The Division»

Mit dichtem Schneegestöber und beeindruckenden Lichteffekten gehört «The Division» zu den optisch beeindruckendsten Spielen. Das spiegelt sich natürlich auch in den Anforderungen wieder. Besonders wenn noch die Flammenwerfer-Jungs ihre Spielzeuge auspacken und eine ganze Truppe von Gegnern auf euch zustürzt, braucht ihr ordentliche Leistungsreserven. Die Snowdrop-Engine schöpft zudem Nvidias Gameworks Funktionen voll aus: HFTS, HBAO+, PCSS und wie die ganzen Sachen alle heissen. All das hat seinen Preis. Der integrierte Benchmark ist nicht unbedingt der repräsentativste, da es im Spiel noch deutlich intensivere Szenen gibt. Insgesamt ist «The Division» mit einer 1080 Ti und in 4K aber ganz ordentlich spielbar.

3840 x 2160, maximale Details, 1xSMAA Ultra, Durchschnitt 53 fps Minimum 30 fps

«Far Cry Primal»

Das Steinzeit-Abenteuer beeindruckt mit weitläufigen Levels, vollgestopft mit Tieren und Menschen. Die Dunia-Engine setzt dabei wie auch andere Ubisoft-Spiele auf verschiedene Nvidia-Technologien. Obwohl optisch immer noch ein echter Hingucker, bleiben die Anforderungen an die Grafikkarte insgesamt im Rahmen. Dennoch verfehlt die Strix auch hier ganz knapp die 60er-Marke.

3840 x 2160, maximale Details, SMAA, Ultra-HD-Texturen, Durchschnitt 56 fps Minimum 49 fps

«The Witcher 3»

Auch zwei Jahre nach Veröffentlichung noch immer eines der schönsten Spiele, die es gibt. Sicht bis in weite Ferne, im Wind rauschende Bäume, stürmischer Regen und detaillierte Gesichter verlangen auf höchster Detailsstufe ordentlich Power. Nur schon Nvidias Hair Works Feature, das Geralts Haare realistisch animieren soll, frisst einen Berg Leistung. Das Spiel skaliert allerdings sehr gut, so dass auch schwächere PCs kein Nachsehen haben. Ohne Hair Works läuft das Spiel im Schnitt mit 58 fps.

3840 x 2160, maximale Details, AA, Durchschnitt 47 fps Minimum 42 fps

«Battlefield 1»

«Battlefield»-Spiele sind seit jeher für ihre imposante Grafik bekannt. Der neuste Teil bildet keine Ausnahme. Die Frostbite-3-Engine zaubert schaurig schöne Explosionen und Lichteffekte auf den Bildschirm. Wenn sich 64 Spieler auf die Mütze geben, Panzer aus allen Rohren feuern und auch noch das Wetter umschlägt, dann kocht es im PC-Gehäuse. Dennoch gehört auch «Battlefield 1» zu den besser optimierten Spielen und auch mit schwächeren Systemen ist es noch gut spielbar. Die 1080 Ti schafft es mit meiner CPU auf der Map «St. Quentin Scar» über 60 fps zu springen. Hier profitiert ihr deutlich von einer stärkeren CPU

3840 x 2160, maximale Details, SMAA, Durchschnitt 68 fps Minimum 53 fps

«Deus Ex Mankind Divided»

Übersät mit Details, glänzenden Oberflächen und gestochen scharfen Texturen liefert «Deus Ex Mankind Divided» eine überzeugende Darstellung einer düsteren Sci-Fi-Zukunft. Die knackige Grafik zehrt dann auch gewaltig an euren Leistungsreserven. Sicherlich nicht eines der best optimierten Games, aber ein ansehnliches. MSAA musste ich für diesen Test weglassen, da das Spiel damit absolut unspielbar wird. Da 4K Kantenglättung praktisch überflüssig macht, ist das aber verschmerzbar. Dennoch wurde mein PC mit der Feature-Fülle wie dynamisches Licht, Tessellation und Kleiderphysik nicht wirklich fertig. Hier müsst ihr ein paar Details runterschrauben, wenn ihr in 4K spielen wollt.

3840 x 2160, maximale Details, ohne AA, Durchschnitt 39 fps Minimum 31 fps

«Rise of the Tomb Raider»

Verschneite Berggipfel, blühende Täler und wundersame Ruinen stellt «Rise of the Tomb Raider» in einer atemberaubenden Pracht dar. Die Foundation-Engine führt eine der imposantesten Grafiken ins Feld. Auch hier bedienen sich die Entwickler bei Nvidias Effekte-Kiste namens Game Works. Die Beleuchtungstechnik VXAO (nur bei DX11) oder Pure Hair verlangen einiges an Leistung. Ohne Kantenglättung und sonst aber allen Tricks zugeschaltet, hüpft Lara im grossen und ganzen fast mit 60 fps durch die Gegend.

3840 x 2160, maximale Details, Ohne AA, Durchschnitt 57 fps Minimum 36 fps

«Ghost Recon Wildlands»

Eine gigantische Spielwelt, üppige Vegetation und richtig schöne Wettereffekte sorgen dafür, dass man in «Ghost Recon Wildlands» auch bei etwas monotonem Gameplay noch Spass hat. Das Openworld-Spiel ist extrem detailliert und die Sichtweite ist erstaunlich. Besonders bei Gewitter-Effekten läuft euch ein Schauer über den Rücken. Wollt ihr mit allen Details auf Maximum spielen, braucht ihr eine starke Grafikkarte. Verzichtet ihr auf Kantenglättung, bringts euer PC aber bald mal auf eine stabile Framerate selbst in 4K.

3840 x 2160, maximale Details, SMAA, Durchschnitt 39 fps Minimum 32 fps

Die Resultate in der Übersicht

Getestet bei 3840x2160p, maximalen Details und einem i7 4770K

So schlägt sich die GTX 1080 Ti mit einem i7 5960X @ 4.3 GHz gegen andere Grafikkarten.

Bild: Guru3D

Fazit: Jaja, das passt

Die Asus ROG Strix 1080 Ti OC wird selbst mit den intensivsten Games fertig – und das in der Königsklasse 4K. Allerdings schafft sie das nicht unbeschadet. Den Zielwert von 60 fps erreicht sie mit meinem System nur selten. Eine stärkere CPU hilft ein Stück weit, primär liegt es an schlecht optimierten Spielen oder an enthusiastischen Grafikoptionen. Besonders Game Works macht jedem System zu schaffen. Kantenglättung werdet ihr ebenso in vielen Fällen ausschalten müssen, wenn ihr flüssig spielen wollt. Bei einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel ist das aber leicht zu verschmerzen. Insgesamt bin ich beeindruckt von der GTX 1080 Ti. Am liebsten würde ich sie behalten, aber das wird mein Kollege zu verhindern wissen. Mit kleineren Abstrichen oder einer schnelleren CPU ist Nvidias neues Flaggschiff für 4K-Games gerüstet. Und falls euch höhere fps wichtiger sind oder ihr euren 144Hz-Monitor richtig ausnutzen wollt, seid ihr ebenfalls gut bedient.

Das könnte dich auch interessieren

P404057521.jpeg
Produktwissen
Philipp Rüegg

Philipp Rüegg

Editor

Benutzerprofil
  • 25 19

«The Hunter: Call of the Wild»: Wir spielen einen Jagdsimulator mit einem echten Jäger

HyperX Cloud Revolver S - Lifestyle Images_2017_EchoFoxLoL_GameRoom_012_08_03_2017 14_2921.jpeg
Produktwissen
Philipp Rüegg

Philipp Rüegg

Editor

Benutzerprofil
  • 9 9

Wenns aus allen Richtungen ballert: Was taugt das HyperX-Surround-Headset?

User

Philipp Rüegg

Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, oder in meinem Podcast über Games quatsche, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

93 Kommentare

User Anonymous

Braucht es auf 4K überhaupt Kantenglättung?

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Nein überhaupt nicht. Es sieht in den meisten Fällen unschärfer aus.

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User toniflueckiger

Nee unschärfer nicht, habs mit diversen Games getestet. Es sieht zu 100% gleich aus, kein Unterschied erkennbar.

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User silvioburr

Eigentlich hat er schon recht, es gibt Kantenglättunge modi wie z.b FXAA die das Bild "weichspülen" um denn Treppeneffekt zu vermindern. Dafür wird halt das Bild leicht unscharf.

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User desion70

Kommt auf das spiel an, aber oft macht es Sinn.

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User jonnybischof

Ob man die Kantenglättung sieht, oder nicht, hängt von mehreren Faktoren ab.
Der grösste ist wohl die Bildschirmdiagonale. Auf einem 24" 4K Monitor sieht man vermutlich so gut wie keinen Unterschied. Auf einem 32" Schirm aber auf jeden Fall!

Ich habe einen 28" 4K Schirm im Büro - für CAD. Habe das Programm auf 2x AA eingestellt, weil man den Unterschied bei feinen schwarzen Linien auf weissem Hintergrund (wohl extremstes mögliches Beispiel) eben sehr wohl sieht.

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User toniflueckiger

Ehm....

- Kantenglättung (AA) macht bei 4K keinen Sinn da es nicht sichtbar ist (Habe ich persönlich getestet, nicht einfach aus dem Internet kopiert). AA frisst Power ohne Ende und bringt gar nichts.
- 4770K sollte übertaktet werden damit dieser nicht das Bottleneck ist.

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

@3,9Ghz reicht aus, da ist der Flaschenhals die ältere Schnittstelle und die DDR3 RAMs.
Aber selbst das nur bedingt, für den Ottonormalgamer ist das System noch gut 2 Jahren tauglich.

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User honolulu133

Kann ich (ebenfalls aus eigener Erfahrung, habe einen Samsung U28E590D) überhaupt nicht bestätigen. Gutes Beispiel ist pCars, da flimmerts auch in UHD ohne AA recht stark. FXAA auf Mittel muss es da schon sein, für mehr Kantenglättung + UHD reicht meine 290X dann auch wieder nicht.

21.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

Wenn es "flimmert" dann vSync anschalten. Falls du mit flimmern was anderes gemeint hast bitte spezifizieren.

22.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User honolulu133

Async ist natürlich an. Gerne zitiere ich den Wikipedia -Artikel über Antialiasing: "Besonders bei Animationen ist der Treppeneffekt auffallend, da sich hier Figuren scheinbar ruckartig bewegen und sehr dünne oder kleine Objekte bei der Bewegung zu flimmern scheinen." Im Beispiel pCars gut sichtbar an der Umzäunung und dem Lenkrad, welches immer im Blickfeld ist.

24.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Joel Busch

Also wenn du kannst solltest du nicht FXAA nehmen, das ist nur ein Pixelshader, der einfach alle Kanten glättet, auch die die scharf sein müssten. Unter anderem wird je nach Situation ein lowpass Filter über das Bild laufen gelassen und dann sieht's einfach scheisse unscharf aus im Vergleich zu MSAA.

24.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User JCPC.ch

Danke vielmals für den guten Artikel :)
Habe diese Woche den AOC AG352UCG zusammen mit der MSI 1080 Ti Gaming X gekauft. UWQHD ist im Vergleich zu "richtigem" 4k etwas gnädiger zu der GPU. Mit ~5mio. statt ~8,3mio Pixel wird die Framerate wohl deutlich angenehmer ausfallen :)

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User jrom

Diese Aussage macht mich etwas stutzig:
"Zwar sind die Ti-Modelle grundsätzlich sparsamer als ihre 1080er Pendants"
Die 1080 besitzt den GP104 und hat eine TDP von 180W. Die 1080 Ti basiert auf dem GP102 und hat eine TDP von 250W. Wo soll die Ti sparsamer sein?

18.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User jrom

Ich weiss, nur die TDP allein sagt nichts über den Stromverbrauch aus. Jedoch ist meistens mehr Rechenkerne = mehr Verbrauch.
Siehe dazu auch den Test von Computerbase: computerbase.de/2017-03/gef...

18.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

Damit das Irrtum TDP = Strombedarf endlich Mal aus den Weg geschaffen wird: de.wikipedia.org/wiki/Therm...

TDP ist die Wärmeentwicklung/der Wärmeverlust. Diesen Wert benötigt man um einen passenden Kühler zu finden.

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User jrom

Das weiss ich, habe ich ja auch erwähnt. Die Ti hat mehr Rechenkerne und deswegen die Ti bei gleicher Architektur mehr Strom verbrauchen wird (unabhängig von der TDP). Deswegen stimmt die Aussage im Test immer noch nicht, dass die Ti Varianten generell weniger Strom verbrauchen wie die Non-Ti Variante...

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User silvioburr

Bei einer Custom Ti gehört es aber dazu das man das PowerTarget aufs Maxiumum hochsetzt ;).

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

1. Wenn du das mit der TDp wusstest, warum nennst du das als Argument für den Verbrauch?
2. Wenn du Anonym schreibst kann niemand erkennen dass das zweite Kommentar auch von dir ist, nur so als Tipp ;)

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User gigu9090

Naja... Alles ältere Titel. Wenn ich für diesen Preis eine GK kaufe, möchte ich zukunftssicher sein und das ist man mit 4k überhaupt nicht. 4k ist zu früh. Naja was heisst zu früh. Leider erwartet die PC Platform meistens nur schlechte Konsolen Ports. 4k 30fps ist nichts, lieber 1080p 144hz+.

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Snuke

Kann ich alles unterschreiben. DURCHGEHEND hohe Frameraten sind das höchste der Gefühle, wenn wirklich zu keinem Zeitpunkt nur das kleinste Ruckeln vorkommt. So ab 80-90 fps aufwärts macht's Spass. Bei statischeren Games wie Civ oder Cities lasse ich gerne auch mal 4K laufen.

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

"Alles ältere Titel. Wenn ich für diesen Preis eine GK kaufe, möchte ich zukunftssicher sein "

Sollen den für dich Games getestet werden die es gar noch nicht gibt? o.O

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Alphathor

Ich hab da ne frage zum anschluss: im Artikel steht " 2x 6pin oder 8pin anschluss" wie ich gesehen habe hat die Strix doch 2x 8Pin amschluss? Oder ist es auch möglich sie mit 2x6pin anzuschliessen?

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User JCPC.ch

Sie hat 2x8Pin und sollte auch so angeschlossen werden :)

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Keve Sörös

Bin jetzt von dem Test nicht wirklich begeistert.
A) Warum testet ihr mit so einer alten CPU, die Grafikkarte muss durch die Uralte CPU ja massenlos ausgebremst werden.
B) Bei 4K ist Kantenglättung kompletter Schwachsinn, genau wie Hairworks. Man sieht fast keinen Unterschied, mit halb so viel FPS.

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User JCPC.ch

Die CPU ist in den seltesten Fällen der Flaschenhals. Selbet bei einem übertakteten i7 2600K ist die CPU kein Bremsklotz beim zocken.

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User toniflueckiger

Abhängig vom Game...
Zock mal CS GO auf 4K und Ultra, und schau mal deine CPU Auslastung an :)

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User JCPC.ch

Bin bei CS:S stehen geblieben. Zählt das auch? ;)

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User boehli93

Bei CS:GO sinkt die CPU-Auslastung bei höheren Auflösungen, weil ganz klar die Grafikkarte limitiert.

21.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Mr.Shin-Chan

CS:GO mit Titan XP, i7 6800k @4.2 GHz komme ich auf knappe 300fps (mein monitor packt sowies nur 100 also "fps max 200" bei 1440x3440 (wobei ich jetzt strecked 16:9 -> 21:9 zocke)
Ps: Steam wie mein Digitec BN ;D

23.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Spl4tt

Sieht nicht so aus als bräuchte meine 980ti schon ein upgrade. Aber vielleicht finde ich jetzt günstig eine zweite für sli?

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User toniflueckiger

Wenn du kein 2K/4K Monitor hast, dann reicht die 980 ti auch. Ein teil der Games läuft sogar mit 980ti tiptop auf 4K.

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Spl4tt

Das ist mir natürlich bewusst. Ich bleib soweit aber bei 1080p und stable 200fps da ich sowiso nur comp. shooter spiele. Da reicht mir die 980ti definitiv noch.

21.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Asaes

Ich würd ne 1080ti holen. SLI ist normalerweise nicht wirklich sinnvoll.

21.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User toniflueckiger

@Asaes

Bei Games die SLI unterstützen, performen 2x 980 ti viel besser als eine 1080 ti. Siehe Benchmarks auf Youtube.
Leider aber unterstützen immernoch zu wenig Games SLI richtig, darum habe auch ich mir die 1080ti geholt anstatt eine 2te 980 ti.

21.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User rwelli2000

SLI ist leider TOD: Es wäre sehr, sehr super. Auch für VR. Doch leider sind die Entwickler zu "Konsolenportierhaft", Faul und Geldgeil. So schreibt die SLI-Community: "DEVS give a SHIT on SLI!". Also ist es zeit für 1x 1080 TI

07.05.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User MHeimgartner

Wirklich guter Artikel! Besten Dank #Traumberuf ;-)

21.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User nilspreisler1608

Doom sollte meiner Meinung nach auf keinen Fall fehlen.

Wenn ihr schon so schlecht optimierte Spiele wie "The Division" habt, wieso zeigt ihr nicht auch wie es bei mehreren gut optimierten Spielen wäre.

22.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Joel Busch

Vor allem wäre es mal ein Spiel das Vulcan nutzt statt alle nur DirectX

24.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User toniflueckiger

@Fumo

Eine 1080 Ti kostet 850.- Eine Titan XP 1300 - 1400.-
Die Titan XP hat ein paar wenige % mehr Leistung als eine 1080 ti ...
Wenn man also schon so viel Geld ausgeben will, dann 2 x 1080 ti

TI's haben 10 - 35 % mehr Leistung als non TI, zu fast gleichem Preis...desshalb immer TI.

24.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User rem3_1415926

MSI GTX 1080 = 590.-
MSI GTX 1080TI = 840.-

840 = 1.4 x 590. => 40% höherer Preis, 10 - 30% mehr Leistung.

04.05.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Joel Busch

Nur zwei Screenshots sind 4K.
Es viel zu schwer an die originalen Bilddateien heranzukommen statt den auf 720p skalierten Müll.
Euer FPS Graph hat Kompressionsartefakte, seid ihr wahnsinnig, JPEG für Text und Line-Art?

Wenn Digitec schon auf "Review" Seite machen will, dann aber bitte richtig.

24.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Nontouchable

Da ich seit den ersten Lieferungen der HTC Vive eine Consumer-Version davon habe, bin ich stark hin- und hergerissen, mir die Strix 1080ti zu holen, sie scheint beeindruckend..
Leider müsste ich wohl noch einige Komponenten tauschen, daher werde ich wohl eher auf einen kompletten Neubau gehen.

03.05.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User jaceneliot1_old

Ah ouais assez décevant en fait...a 800.- la carte on s'attendait à taper plus que 60fps en full ultra, et là on l'atteint même pas...

11.06.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User PointlessToad

Wo ist WinBoard 4.8.0, habe gehört, dass es mit der GTX 1080 Ti nur mit 30 FPS läuft

24.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User R3lay

Aber die XBOX Scorpio soll es schaffen... Das ich nicht lache!

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

Da es eher an künstliche Sperren liegt dass "ältere" GraKas es nicht schaffen ist es durchaus logisch dass die Scorpio es können wird. Genau so wie die One oder die PS4 (geschweige von jeder GraKa die in den letzten 5 Jahren kam) es jetzt auch schon könnten.

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User jonnybischof

Wer sagt denn, dass es zwischen Konsolen- und PC-Version keine Unterschiede gibt? Die XBOX Versionen (z.B. von Mass Effect Andromeda) sind einfach anders optimiert - ME:A sieht auf der XBONE ähnlich aus wie wenn man die PC Version auf niedrigsten Detailstufen spielt. Und dann läuft die PC Version auch gut mit schwächerer Hardware.

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User R3lay

4k dafür Low Settings, das lohnt sich!

21.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User jonnybischof

Tja, die Konsolen sollen ja nicht teurer werden (somit gibts auch in Zukunft in Konsolen keine "gute" Hardware, sondern nur untere Mittelklasse). Gleichzeitig brauchen die Marketing-Leute etwas, was sie den Kunden an den Kopf werfen können. Momentan schreien alle Hersteller nur "4K!!!" obwohl keiner der Kunden das will (oder braucht).
Teuer wirds am Schluss die PC-Gamer, welche einerseits mit den Trends (4K) mithalten wollen, aber gleichzeitig auch max. Details UND hohe FPS wollen. Viel Spass...

21.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Lomat4000

Ich finde solche Tests lächerlich.
Einfach alles aufs Maximum, anstatt ein realistische Einstellungen.
Die "Ultra" Einstellungen machen fast nichts. Also 1% bessere Grafik und 50% mehr Leistung benötigt.
Währe einfach schön, wenn man bei solche Tests die optimalen Einstellungen nimmt.

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User silvioburr

Trotzdem ist das Gefühl für einige, dazu zähle ich mich auch, ein Spiel mit möglichst hohen Grafikeinstellungen spielen zu können befriedigend. Aber du hast natürlich Recht. in 4k macht es keinen Sinn alles auf Ultra zu spielen. Lieber 60 fps erreichen.

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User M4R10

Ich verstehe was du meinst, bin jedoch nicht ganz einverstanden. Bei solchen Tests will ich die Grafikkarte mit anderen Modellen vergleichen. Wenn alle auf den Maximaleinstellungen der Spiele getestet werden, kann eine Billanz gezogen werden. Wenn bei jeder Karte die optimalen Einstellungen verwendet würden, fällt ein Vergleich eher schwer :)

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Lomat4000

Das ist ein Test von einer Grafikkarte und kein Vergleich zwischen anderen.
Bei einem Vergleich zwischen verschiedenen Grafikkarten kann man ruhig alles auf Maximum stellen. Es soll auch ein vergleichbarer Wert sein.
Ein Test mit den optimalen Grafikkeinstellungen, soll mir dann nur noch zeigen, was die Grafikkarte effektiv kann und ob mir das reicht zum upgraden. Denn eine FPS Zahl + Frametimes auf Ultra zeigt nicht die effektive Spielerfahrung mit den optimalen Einstellungen.

19.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

Da hast du recht Lomat, aber dafür müsste sich der Tester mit Hard- und Software auskennen um beides aufeinander abzustimmen. Das kannst du hier ja nicht erwarten.

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Lomat4000

Das ist ja nur ein Fachgeschäft für Elektronik. Da braucht man ja nicht solches Wissen. Ist ja nicht irgendwie wichtig.

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Yam340

Hat ne GTX 1080 TI aber ne CPU die Seine Performance runter zieht und wundert sich warum er so wenige fps hat...

22.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User IvoScheller

Der 4770k limitiert die GTX1080ti nicht. Erst recht nicht bei 4k...

22.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Yam340

@IvoSchellner Die Games wurden ja mit 4k gebenchmarkt

23.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Kernain99

Hier sind ja alle Top Tripple A's aufgelistet. Aber wie sieht es mit PLAYER UNKNOWNS BATTLE GROUND aus?
Das schafft diese Karte auch nicht, mit alles auf MAX. HM?

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

Das Spiel ist auch noch lange nicht fertig programmiert.

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Pippolino

Muss ich Fumo zustimmen.
Ein early access Spiel sollte ist zum testen da und nicht für einen benchmark run.
PUBG schafft problemlos 70fps mit ultra high setting, Foliation sollte sowiso ausgeschaltet bleiben.

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User toniflueckiger

Hmm, bei mir hatte PUBG noch nicht viele Einstellungen. z.B die Auflösung ist z.B max 2K. Da also von max Settings zu reden ist definitiv noch zu früh ^^

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User DrScooop

Also ich habe keine Probleme spiele PUBG auf ultra mit konstanten 165 FPS mit 2x Gigabyte 1080 SLI ohne ruckeln, da sollte die 1080TI auch minimum 100 FPS haben auf ultra ^^

und durch den letzten patch wurden ja die meisten Grafikeigenschaften eh noch kompensiert was noch zu besseren Leistungen im Spiel führen sollten

24.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Eidgenosse89

Ich zock Pubg mit der Strix 1080ti o11g
Und habe konstant 140 fps
Min 138
Max 144
Alles auf ultra

10.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo