Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
GamingProduktwissen 312

digitec plays: Einmal Zombiegeschnetzeltes mit «State of Decay 2»

Überlebenskampf, Basenbau und Ressourcensammeln. Damit vertreibst du dir in «State of Decay 2» die Zeit. Zum Vorgänger hat sich einiges geändert und nicht nur, dass du nun auch zu viert Zombies verhauen kannst.

Schleichen, prügeln, looten und zurück in die vermeintlich sichere Basis. In «State of Decay 2» kämpfst du in einer zombieinfizierten Welt ums Überleben. Aber nicht alleine. Anfangs wählst du ein Zweiergespann aus, das sich durch seine Fähigkeiten wie Ausdauer, Zielgenauigkeit etc. unterscheidet. Und wenig später schliessen sich dir bereits neue Gespähnchen an.

In «State of Decay 2» bist du kein einsamer Zombieschlächter mehr, sondern du spielst verschiedene Figuren mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen. Landest du durch Unachtsamkeit auf dem Speiseteller eines hungrigen Untoten, dann heisst es Abschied nehmen von der Figur. «State of Decay 2» nennt sich nicht umsonst ein Survival-Game. Im Idealfall hast du dann bereits eine schlagkräftige Truppe um dich gescharrt, damit du mit einem neuen Charakter losziehen kannst. Spielst du Solo kannst du zusätzlich einen computergesteuerten Begleiter mitnehmen. Ziehst du menschliche Gesellen vor, dann kannst du auch als Vierer-Team um die Häuser ziehen.

Autos sind praktische Zombiemähdrescher.

Looten, looten, looten

Eine wirkliche Story hat «State of Decay 2» nicht. Es geht in erster Linie darum, Wohnhäuser, Tankstellen und sonstige Unterkünfte von Zombies zu befreien und nach wertvollen Ressourcen zu durchsuchen. Damit versorgst du deine Basis mit Lebensmitteln, Medikamenten und Munition. Werden die Ressourcen knapp, schlägt sich das auf die Moral aus und die Überlebenden gehen sich an die Gurgel. Also immer fleissig Material sammeln, neue Einrichtungen bauen und die Truppe bei Laune behalten.

So Ressourcensammlerei macht aber ganz schön müde, weshalb deine Figuren regelmässig schlafen müssen. Sonst klappen sie zusammen und sind ein einfaches Ziel für Zombies. Glücklicherweise kannst du freigeräumte Gebäude zu Aussenposten umrüsten. Dort kannst du dich verpflegen und wirst je nachdem regelmässig mit neuen Ressourcen versorgt oder erhältst zusätzliche Schlafmöglichkeiten. Um einen Aussenposten zu errichten, benötigst du allerdings Reputationspunkte, die durch verschiedene Tätigkeiten wie Quests, Zombies töten etc. verdient werden.

Die roten Augen kommen nicht vom Kiffen.

Wie schon im ersten Teil stellst du dich den Zombies meist mit Nahkampfwaffen. Schusswaffen machen Lärm und Munition ist rar. Nach wie vor macht es aber jede Menge Laune mit einem dröhnenden Auto Zombies auf die Motorhaube zu laden. Nicht immer muss es Diskret sein. Neben den 0815-Hirnfressern gibt es auch Seuchenzombies. Die sind deutlich stärker und aggressiver und sind leicht erkennbar an ihren rot leuchtenden Augen. Oft finden sie sich um Seuchenherzen, ein pulsierendes Geschwür, das die Zombiepopualtion in einem Gebiet hochhält.

Komplexer als es den Anschein macht

Die Mischung aus Looten, Basis ausbauen, Charaktere managen und den Überlebenden in der Umgebung helfen, sorgt dafür, dass du immer etwas zu tun hast. Das ständige Sammeln, Abladen, Sammeln, Abladen von Ressourcen kann mit der Zeit anstrengend werden. Bis jetzt kann mich der Gameplay-Loop aber genug motivieren, dass ich immer wieder das geschützte Hauptquartier verlasse, um neue Gebiete auszukundschaften. Die Suche nach besserem Loot, mit dem du dich und deine Basis verbessern kannst, die neuen Gefährten und die vielen hilfsbedürftigen Überlebenden halten dich bei der Stange. Allzu viel Variation solltest du aber nicht erwarten.

Die Basis will gepflegt werden.

Das Spiel verbirgt trotzdem mehr Systeme als man auf den ersten Blick meinen könnte. Da jeder Charakter ganz unterschiedliche Fähigkeiten besitzt, musst du gut abwägen, wem du einen der begrenzten Plätze gewährst. Die Basis bietet auch nicht genug Platz für alle Upgrades. Und deine Reputationspunkte reichen bei weitem nicht, um jeden beliebigen Aussenposten einzunehmen. Es gibt viele Bälle zu jonglieren. Schade ist nur, dass du im Coop-Modus nur den Loot behälst, aber sonst keine Missions-Fortschritte machst.

«State of Decay 2» ist als Crossbuy erhältlich für PC und Xbox One. Das heisst, du kannst mit einer Version auf beiden Systemen spielen. Der Speicherstand wird synchronisiert. Die PC-Version sieht praktisch gleich aus, läuft aber flüssiger als die Xbox-One-X-Version. Was erstaunlich ist, da «State of Decay 2» kein besonderer Hingucker ist. Hinzu kommt, dass die Standard-Controllersteuerung derart bescheuert belegt ist, dass mir fast die Lust vergangen ist. Rennen auf LB, wer macht sowas?

Waffen sind zwar effizient, aber machen auch viel Lärm.

Abgesehen davon macht «State of Decay 2» auf mich einen unterhaltsamen Eindruck. Den ersten Teil habe ich exzessiv gespielt und dieser war deutlich kantiger. Für knapp 30 Franken kriegst du einen spassigen Zombie-Survival-Management-Simulator, den du endlich auch mit Freunden teilen kannst.

State of Decay 2 (Xbox One, DE, EN, FR, IT)
Neu
CHF 29.60
Microsoft State of Decay 2 (Xbox One, DE, EN, FR, IT)
Wie wirst du überleben?

Verfügbarkeit

  • Verkaufsstart am 22.05.2018

Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

digitec plays: virtuelle PCs zusammenbauen mit dem <strong>«PC Building Simulator»</strong>
Video
GamingProduktwissen

digitec plays: virtuelle PCs zusammenbauen mit dem «PC Building Simulator»

digitec plays: Wir bluten Maschinenöl in <strong>«Battletech»</strong>
Video
GamingProduktwissen

digitec plays: Wir bluten Maschinenöl in «Battletech»

Kommt das <strong>Lootbox-Verbot</strong> und gilt es auch für die Schweiz?
GamingWissen

Kommt das Lootbox-Verbot und gilt es auch für die Schweiz?

User
Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, oder in meinem Podcast über Games quatsche, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

3 Kommentare

Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.


User anolting

Hallo Phillip, ich hoffe Du kannst mir weiterhelfen. Ich habe gelesen, dass Spiel für XBOX 360 und WIn 10 anegboten wird. Bedeutet das, dass ein Medium für PC und die XBOX verwendet werden kann? Gruss Alex

17.05.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User jeridian

Bin zwar nicht Phillip aber versuche es mal^^.

Um das Spiel auf PC und Xbox One zu benutzen brauchst du die digitale Version.

Wenn Du es als Disc kaufst geht es damit nur auf der Xbox.

17.05.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.