Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
SmartphoneKnowhow 3321

Android Pie: ein kurzer Blick auf die Android-Revolution

Die neue Android-Version macht Schluss mit den drei Knöpfen unten. Ob du es magst oder nicht, du wirst dich umgewöhnen müssen. Ein Blick auf das neue Navigation Feature zeigt die Gewinner und die Verlierer.

Android Pie macht Schluss mit den drei Knöpfen unten. Schluss mit Dreieck, Kreis und Quadrat. Jetzt ist da ein Bindestrich. Und sonst nichts mehr. Der Grund: Google hat erkannt, dass die einhändige Navigation unter Android schwierig geworden ist. Eine Lösung musste her.

Diese Lösung sieht so aus:

Die neue Navigationsleiste ist verschlankt

Zur Erinnerung, bisher sah das so aus:

Die alte Navigationsleiste

Die alte Navigationsleiste hat drei Knöpfe, die du mit einem Fingerdruck bedienen musst. Neu regelt Google das mit Wischbewegungen.

Wischen statt drücken

Die neue Navigationsleiste ist optisch dahingehend unbeachtlich, da sie sich nicht mehr auf einzelne Kontaktpunkte verlässt sondern auf Bewegungen. Denn wo du einst hast tippen müssen, sollst du jetzt wischen.

Wenn du nach oben wischst, dann erscheinen alle geöffneten Apps. Du kannst dann unter den aktiven Apps wechseln, ähnlich dem bisherigen All Apps Screen, den du mit dem Quadrat-Button auf deinem Phone erreicht hast. Neu sind die offenen Apps aber horizontal angeordnet, nicht mehr vertikal.

Wenn du im All Apps Screen oder in einer App bist, erscheint neben dem einen Navigationssymbol ein Pfeil. Da kannst du entweder draufdrücken oder einfach am unteren Rand wischen. Dann wechselst du durch die Apps durch. In einer App übernimmt der Pfeil die Funktion des «Zurück»-Buttons.

Der Pfeil erscheint in Apps

Das ist dahingehend vernünftig, da Google einer Erkenntnis Rechnung trägt, die erst mit der Etablierung von grossen Phones gekommen ist: Die obere Bildschirmhälfte eines grossen Phones ist lediglich Fläche für den Medienkonsum, im Ausnahmefall um Bedienelemente unterzubringen. Alle Bedienelemente sollen im unteren Drittel des Screens untergebracht sein.

Bedienelemente sollten im grünen Bereich sein, im weissen vielleicht noch, aber sicher nicht im roten

Damit ist ein grosser Schritt in Richtung der einhändigen Bedienung schon getan. Denn so musst du nicht umgreifen, wenn du das obere Ende des Screens fassen musst.

Die grosse Verliererin: Die App Drawer

Mit dem neuen Wischmodus und der Priorisierung des All Apps Screens gibt es ein Element, das das Nachsehen hat: die App Drawer. Das Menü, das du auf alten Androidversionen erreicht hast, indem du den Knopf in der Mitte des Menübalkens unten gedrückt hast, wird höchstwahrscheinlich in kommenden Versionen Androids nur noch eine Randerscheinung sein.

Der Menüknopf unter Android

Dies, weil die App Drawer im wesentlichen zur Müllhalde für Bloatware und Apps geworden ist, die du nie brauchst. Die Lösung zur nützlichen App Drawer wäre aber simpel gewesen, ohne das Feature gleich abschiessen zu müssen: Der User soll die Möglichkeit haben, Apps zu verstecken. Wenn du schon vermaledeite Apps wie Huaweis HiCare oder booking.com nicht deinstallieren kannst, dann kannst du sie wenigstens nicht anzeigen lassen.

Der All Apps Screen übernimmt diese Funktion bis zu einem gewissen Grad. Du benutzt die App? Sie taucht in deinem All Apps Screen auf. Wenn du die App benutzt, dann wirst du sie unter Umständen wieder brauchen wollen. Das User Interface ist einfach etwas visuell aufregender gestaltet worden.

Wo du die Apps verstecken kannst

Die versteckbaren Apps hingegen findest du immer noch unter Nova Launcher und anderen Third Party Launchern. Die meisten Standard Launcher können das nicht. Gerade dort aber wäre die Option, die App Icons frei anzuordnen, wünschenswert. Denn hier spielt wieder die Sache mit den grossen Bildschirmen mit.

<strong>Nova Launcher</strong>: Die besten fünf Stutz, die du je für dein Handy ausgeben wirst
SmartphoneHintergrund

Nova Launcher: Die besten fünf Stutz, die du je für dein Handy ausgeben wirst

Die App Drawer wird zwingend von oben links nach unten rechts populiert. So optisch ansprechend das auch sein mag, so nutzlos ist es bei einem grossen Smartphone.

Die Apps in der App Drawer werden von oben links nach unten rechts angeordnet

Vernünftiger aber wäre es, wenn die Apps sich radial von unten rechts oder – für die zehn Prozent Linkshänder auf der Erde – wahlweise von unten links angeordnet wären.

Vorschlag der radialen Anordnung der Apps in der App Drawer

Aber das Problem ist hinfällig. Neu wird die Anordnung der Apps von der Maschine übernommen. Denn dein Android soll deine Apps anzeigen. Und zwar dort, wo du sie einfach erreichst.

Android Pie ist ab sofort auf allen Google-Pixel-Geräten erhältlich. Die Features in diesem Artikel wurden auf dem Essential PH-1 getestet. Weitere Marken, die zur ersten Upgrade-Welle gehören:

  • Oppo
  • Vivo
  • Sony
  • OnePlus
  • Pixel (5", 32GB, 12MP, Quite Black)
  • Pixel (5", 32GB, 12MP, Quite Black)
  • Pixel (5", 32GB, 12MP, Quite Black)
CHF 373.20
Google Pixel (5", 32GB, 12MP, Quite Black)
Mit allen Vorteilen von Stock Android. Google garantiert die neusten Software-Updates bis mindestens Oktober 2019.

Verfügbarkeit

  • Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Gebraucht + Geprüft
Mobiltelefon
  • Pixel XL (5.50", 128GB, 12MP, Quite Black)
  • Pixel XL (5.50", 128GB, 12MP, Quite Black)
  • Pixel XL (5.50", 128GB, 12MP, Quite Black)
CHF 531.–
Google Pixel XL (5.50", 128GB, 12MP, Quite Black)
Mit allen Vorteilen von Stock Android. Google garantiert die neusten Software-Updates bis mindestens Ende 2019.
57

Verfügbarkeit

Postversand

  • Nur noch 1 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 17:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: morgen um 13:00
  • Winterthur: morgen um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 17:30

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • Pixel 2 (5", 64GB, 12.20MP, Just Black)
  • Pixel 2 (5", 64GB, 12.20MP, Just Black)
  • Pixel 2 (5", 64GB, 12.20MP, Just Black)
CHF 539.–statt vorher 600.–1
Google Pixel 2 (5", 64GB, 12.20MP, Just Black)
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar: Pures Android lässt dir deine Freiheiten. Die Squeeze-Funktion macht dich flexibler. Der unbegrenzte Speicherplatz gibt dir noch mehr Möglichkeiten.
77

Verfügbarkeit

  • ca. 2 – 4 Tage

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • Pixel 2 XL (6", 128GB, 12.20MP, Just Black)
  • Pixel 2 XL (6", 128GB, 12.20MP, Just Black)
  • Pixel 2 XL (6", 128GB, 12.20MP, Just Black)
CHF 642.–
Google Pixel 2 XL (6", 128GB, 12.20MP, Just Black)
Kann mehr, damit du mehr kannst
48

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 17:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: morgen um 13:00
  • Winterthur: morgen um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 17:30

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • PH-1 (5.71", 128GB, 13MP, Black Moon)
  • PH-1 (5.71", 128GB, 13MP, Black Moon)
  • PH-1 (5.71", 128GB, 13MP, Black Moon)
CHF 797.40
Essential PH-1 (5.71", 128GB, 13MP, Black Moon)
Dank des umwerfenden Full Displays, das von Kante zu Kante geht, gibt es nun endlich auch ein Gerät mit grossem Display, das bequem in der Hand liegt.

Verfügbarkeit

  • Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Neuwertig + Geprüft
Mobiltelefon

Alle Geräte mit Android One gehören auch dazu.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Warum sind <strong>Android Updates</strong> so eine Katastrophe?
Video
SmarthomeHintergrund

Warum sind Android Updates so eine Katastrophe?

And cut! <strong>Godzilla</strong> hat einen eigenen Kampfstil erfunden und einen schwarzen Gürtel in Judo
HeimkinoHintergrund

And cut! Godzilla hat einen eigenen Kampfstil erfunden und einen schwarzen Gürtel in Judo

User

Dominik Bärlocher, Zürich

  • Senior Editor
Journalist. Autor. Hacker. Ich bin Geschichtenerzähler und suche Grenzen, Geheimnisse und Tabus. Ich dokumentiere die Welt, schwarz auf weiss. Nicht, weil ich kann, sondern weil ich nicht anders kann.

33 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.

User Poloner2

Also so wahnsinnig revolutionär ist die "neue" Navigationsleiste nun auch nicht. Dies gibts z.B. bei Huawei's EMUI bereits jetzt ;-)

18.08.2018
User Coolflame

"Android Pie macht Schluss mit den drei Knöpfen unten. Schluss mit Dreieck, Kreis und Quadrat. Jetzt ist da ein Bindestrich."...Bei meinem Google Pixel 2 XL ist nach dem Update auf Android Pie, was den obigen Punkt der Navileiste betrifft alles beim Alten geblieben und das ist für mich auch okay so.

17.08.2018
User Alonso Mosley

Das ist mir auch schon aufgefallen bei meinem Pixel 2 XL und bei einem Pixel XL. Kann man unter Einstellungen, System, Bewegungen, Auf Startbildschirm nach oben wischen, ändern.

18.08.2018
User Abakan

Bei meinem Pixel 1S hat sich auch nichts geändert, die Navileiste ist immer noch dieselbe.

23.09.2018
Antworten
User miklagard

Würde man Handys in einer passenden grösse Bauen müsste da gar nichts angepasst werden ;) Die Einhändige Bedienung ist zusammen mit Handys in normaler Grösse gestorben

18.08.2018
User theguyfromzurich

Wie im letzten Android P Beitrag von dir bereits erwähnt, ist aktuell bei allen Geräten ausser dem Pixel 2 immer noch die normale Navigationsleiste der Standard. Die Swipe Navigation kann manuell aktiviert werden.

Und das Essential PH-1 hat Android Pie ca. 3 Stunden nach den Pixeln erhalten.
lg

17.08.2018
User Gorgul77

Eine kleine Anmerkung zum Thema Bedienelemente im unteren Bereich:
Da gibts bei der mobile Website von Digitec auch noch Potenzial, ich verrenke mir manchmal fast den Daumen wenn ich im Menü etwas suchen will ;)

19.08.2018
User robaimpala

Wie sieht es denn aus mit der „richtigen“ einhand Bedienung wie es mal bei Win Mobile war oder bei iOS, ist. Will heissen, die Möglichkeit den gesamten Bildschirm kurz nach unten zu verschieben um die oberen Bereiche des Bildschirms erreichen zu können ? Existiert dieses einfache aber für mich Match entscheidende Detail bei Android ?

18.08.2018
User Anonymous

Bei Huawei EMUI gibt es dies auch schon einige Zeit. Funktioniert bestens.

19.08.2018
Antworten
User mylife

>>Denn wo du einst hast tippen müssen, sollst du jetzt wischen.<<

Nun, so schnell werden wir uns da nicht umgewöhnen müssen. Android Pie? Der Grossteil aller Android-Nutzer (auch ich - Sony Xperia Z5) wartet immer noch auf Oreo. Da kann Google die Neuerungen vorstellen wie es will .... Und jedes Jahr ein neues Phone ist Wunschdenken der Hersteller.

17.08.2018
User KaffeetassenBegutachter

Hol dir ein Nokia. Da bekommst du ein super Gerät mit Stock Android. Also so, wie Google das ausliefert und keine Blödsinns-Oberfläche wie bei Samsung oder Huawei, die sogar Google Now durch eine völlig verblödete, unbrauchbare eigene Version ersetzen (Bixbi). Bei Samsung zahlt man doppelt so viel und hat dann noch das Samsung-Downgrade-Paket obendrauf, ne danke.
Kameras können sie. Der Rest ihrer "Innovationen" sind absoluter Schrott. Der S-Pen war deren letzte Erfindung, die ich feierte.

18.08.2018
Antworten
User hek1987

Super Biitrag danke :). meh gwöhnt sich eh ah alles früener oder spöter und die ''Wisch-Gesten'' sind eh praktisch.

17.08.2018
User Anonymous

Zum Glück gibt es Nova Launcher und die Gestensteuerung lässt sich deaktiveren,

18.08.2018
User Anonymous

Oder man unterstützt Sailfish von Jolla und braucht so gut wie keine Knöpfe mehr. Hoffe bald kommt Version 3 raus, damit die Android-Unterstützung massiv verbessert wird und endlich Bluetooth 4.0.

20.08.2018
User pcshch

Oneplus 6 mit neue Oxigen hat es schon :)

20.08.2018
User Mamba85

Wieso links anordnen für 10% Linkshänder? Ich bin Rechtshänderin, aber bediene mein Smartphone vorzugsweise mit der linken Hand, um die rechte Hand freizuhaben. Wenn ich es nicht gleich zweihändig benutze. ;-)

02.10.2018
User KaffeetassenBegutachter

Seit ich damals vom iPhone zu Android gewechselt bin, habe ich immer gesagt, dass der Appdrawer nur ein unnötiger Komplexitätslayer im System ist. Nach 5 Jahren Android wird der nun endlich gedroppt. Das war immer viel unnötige, manuelle Verwaltungsarbeit nach einer Neuinstallation oder Neukauf.

18.08.2018
User Anonymous

Bei Huawei EMUI kann schon seit längerem zwischen "Standard -Alle Apps anzeigen" und dem AppDrawer gewählt werden.

19.08.2018
User Dominik Bärlocher

Davon bin ich eben gerade nicht überzeugt. Aber nicht in der Form, die wir bisher hatten. Die App-Müllhalde in der App Drawer sollte – wie alles andere an der Benutzeroberfläche auch – bearbeitet und individualsiert werden können. Denn dann hast du Ordnung und schnellen Zugriff.

Aber dass das nicht geschieht, verstehe ich von einem Business-Standpunkt. Denn wenn Gameloft oder sonstwer X Millionen zahlt, damit eine App vorinstalliert auf Smartphones kommt, dann soll die auch gesehen werden. Denn die X Millionen schlagen auf den Preis nieder, den du und ich als Kunden dann zahlen. Jetzt werden wir die Apps wohl einfach auf dem Home Screen aufgedrückt bekommen.

20.08.2018
Antworten
User elektroniker

Interessant dass HTC viele der Neuigkeiten schon kennt oder in ähnlicher Art umgesetzt hat... Schön für den Rest der Smartphone Welt dass ihr zu uns aufschliessen könnt ;-)

21.08.2018
User Anonymous

Warum müssen immer die dümmsten Sachen von Apple kopiert werden? Zuerst der Notch, nun auch die bescheuerten Wischgesten. If it ain't broke, don't fix it! OG NavBar for life!

17.08.2018
User Anonymous

Also ich finde die Wisch-Gesten super. Ich hatte die bereits auf Android noch bevor Apple damit kam.
Nutze die app Allinone-Gestures wodurch man alle Gesten selbst konfigurieren kann. Zusätzlich habe ich das Menü über Root ausgeblendet, wodurch auf dem Display viel mehr Platz ist.

17.08.2018
User Spl4tt

Naja. Ich benutze Gesten seit dem Nexus 4 und schalte die Navbar immer ab. Nur sind meine Gesten gaaaanz anders und machen mehr Sinn (Für mich). Mehr Screen, leichtere und schnellere Bedienung, einfacher das grosse Phone zu halten.

17.08.2018
User chevynator

Die Notch wurde nicht von Apple kopiert. Apple hat die vom Essential Phone kopiert, also hatte Android zuerst die Notch. Und die Wischgesten bevorzuge ich auch gegenüber der Buttons.

18.08.2018
User Raast

Die Notch ist nicht vom iPhone kopiert. Das iPhone hat sie vom Essential Phone kopiert.

18.08.2018
User KaffeetassenBegutachter

Probiers erstmal aus, bevor du hier unnötig deine Energie verschwendest. Du wirst es lieben.

18.08.2018
Antworten