Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
  • D1 24-BIT DAC (USB-DAC)
  • D1 24-BIT DAC (USB-DAC)
  • D1 24-BIT DAC (USB-DAC)
CHF 159.–
Audioengine D1 24-BIT DAC (USB-DAC)

Frage zu Audioengine D1 24-BIT DAC (USB-DAC)

User L1f374k3r

Lohnt sich ein DAC nur bei guten Monitor-Lautsprechern oder ist es sinnvoll diesen auch z.B. bei der JBL 5.1 zu verwenden? Oder hat diese Anlage bereits einen integriert? Danke!

02.12.2018
2 Antworten
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User thombl

Das kommt stark auf das Wiedergabegerät drauf an. Prinzipiell ist bei jedem Ausgabegerät mit Klinken- oder Cinchstecker, etc. bereits ein DAC integriert. Z.B. Kopfhöreranschluss beim Laptop verwendet den integrierten DAC der Onboard Soundkarte.
Bei mir war dieser so mieserabel, sodass ich den Unterschied sogar auf einer logitech z506 5.1 heraushöre mit dem audioengine D1. Vergleiche ich es jedoch mit meinem Einstiegsklasse Yamaha AVR als Wiedergabegerät, merke ich keinen unterschied mehr. Der Mehrwert steigt mit besseren Lautsprechern, aber man darf nicht zu viel erwarten. Unter den externen DACs ist der D1 auch nur Einstiegsklasse.

Aber Achtung: der audioengine D1 unterstützt nur Stereo. Ich verwende es hauptsächlich für die Kopfhörer.

03.12.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User L1f374k3r

Danke für die ausführliche Antwort! Welchen DAC würdest du dann empfehlen und bei welchem Produkt hört die Einstiegs-Klasse auf? Ich hätte mich jetzt für die Audioengine a5+ entschieden. Gibts da in diesem Preissegment bessere alternativen? Oder was kannst du empfehlen (der Preis kann auch höher sein)?

03.12.2018
User thombl

Kein Problem. Es kommt eigentlich stark auf das Anwendungsgebiet drauf an. Sollen die Lautsprecher am PC zum Gamen verwendet werden? Oder zum Film schauen? Oder soll es der Einstieg in die audiophile Welt sein? Legt man Wert auf extra-bass oder soll es eine neutrale Wiedergabe sein? Wie siehts mit der Raumgrösse aus?
Für den Ottonormalverbrauch passt die Kombi a5+ mit dem D1 eigentlich relativ gut, finde ich. Auf jeden Fall sollte es besser als jedes kommerzielle PC Komplett Surround Sound System sein.
Ich würde empfehlen die a5+ einmal mit und einmal ohne den D1 zu betreiben, um zu sehen, ob sich der DAC überhaupt lohnt. Für den "ultimativen" Sound müssen sehr viele Faktoren gegeben sein. Die beste Soundanlage bringt nicht viel, wenn die Aufnahmen zum Musikstück nur Mittelmass sind. Den DAC würde ich eher als letztes optimieren. Das gesparte Geld kann man dann verwenden einen besseren Lautsprecher zu erwerben.
Leider ist es so, dass man zu diesem Thema 10 Meinungen bekommt, wenn man 5 Leute fragt.

04.12.2018
User L1f374k3r

Angenommen, ich kaufe mir später noch den Subwoofer s8 von audioengine.. dieser hat ein audio in und audio out.. kann ich dort zb noch weitere boxen anschliessen oder für was ist der audio out am sub normalerweise gedacht? Oder welchen sub würdest du empfehlen?

09.12.2018
Antworten
User L1f374k3r

Angenommen, ich kaufe mir später noch den Subwoofer s8 von audioengine.. dieser hat ein audio in und audio out.. kann ich dort zb noch weitere boxen anschliessen oder für was ist der audio out am sub normalerweise gedacht? Oder welchen sub würdest du empfehlen?

06.12.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User thombl

Der S8 ist denk ich eine gute Ergänzung zu den a5+. Ich verwende den Bowers & Wilkins asw608. Der ist super kompakt und reicht mehr als genug für ein 35m2 wohnzimmer.
Bei den Anschlüssen bin ich mir leider nicht sicher. Üblicherweise schliesst man die Soundquelle entweder an den Lautsprechern an und leitet das Signal weiter an den Sub, oder eben umgekehrt. Die In/Outs sind normalerweise nicht dafür gedacht ein Mehrkanal System damit zu betreiben. Bei den günstigen PC Surround Komplettsystemen ist das eine andere Geschichte. Vielleicht funktioniert es, aber auch wenn wäre das nur Stereo auf mehrere Lautsprecher verteilt.
Aber wir schweifen leider etwas vom Thema ab.
Ausserdem, der Audioengine D1 ist ein Stereo DAC. Der wurde nicht gebaut, um damit ein "echtes" Surround System zu betreiben. Dafür braucht man entweder eine ordentliche Soundkarte oder einen guten Mehrkanal AVR mit den entsprechenen Ausgängen. Dort hast dann je nach Preisklasse brauchbare DACs integriert.

11.12.2018
User L1f374k3r

Gut ich denke, ich entscheide mich mal für den s8. Kein Problem ich schweife gerne vom Thema ab alles was mit Audio zu tun hat interessiert mich. Leider hab ich kir mit Soundanlagen im Auto erfahrung.. Nun zum Stereo DAC. Gibt es auch gute Multichannel DAC ein AVR ist glaube ich nicht das richtige, denn ich habe ja auch bereits aktive Boxen?

11.12.2018
User L1f374k3r

Ich habe die Boxen jetzt bereits etwas mehr als 2 Wochen und bin sehr zufrieden damit :) danke nochmals für die Guten Ratschläge. Der Subwoofer folgt auch bald!

30.12.2018
Antworten

Bitte melde dich an.

Um eine neue Frage zu beantworten, musst du angemeldet sein.