Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Notebook

Um dir die Wahl zu erleichtern, haben wir unsere Notebooks nach Anwendungsbereich aufgeteilt. So kannst du viel einfacher, je nach deinen Ansprüchen, das zu dir passende Gerät aussuchen.

2in1-Notebooks
Wo noch vor wenigen Jahren bestenfalls ein Desktop-PC stand, haben heute zudem Tablets, Phablets, Smartphones und Notebooks Einzug gehalten. Die Auswahl ist riesig und jedes der genannten Geräte bringt gewisse Vor- und Nachteile, so dass Herr und Frau Schweizer in der Regel mehrere solche Computer besitzt. Diese steigende Gerätezahl ist letztendlich nicht nur mit einem Mehraufwand verbunden, sondern auch mit Mehrkosten. Um diesem Trend nun entgegenzuwirken, haben namhafte Hersteller wie Intel und Microsoft die 2in1-Notebooks ins Leben gerufen. Diese Geräte lassen sich über einen Dreh-, Klapp-, Schiebe- oder Klickmechanismus sowohl in Form eines Tablets, wie auch als herkömmliches Notebook nutzen.

Business-Notebooks
Im Geschäftsumfeld sind die Ansprüche bezüglich Sicherheit, Produktivität und Zuverlässigkeit höher als im privaten Gebrauch. Business Notebooks sind daher tendenziell langlebiger und zeichnen sich durch erweiterte Herstellerunterstützung aus (z.B. Treibersupport). Sie haben widerstandsfähigere Gehäuse, eine gute Schnittstellenauswahl und verbesserte Verwaltungsfunktionen dank Windows Pro. Vor allem aber, sollten Business Notebooks sicher sein. Beispiele für Sicherheitsfeatures von Business Geräten sind in der Regel bessere Basis-Garantiedeckung (inkl. Erweiterungsmöglichkeiten), Laufwerkverschlüsselungen, Physische Diebstahlsicherung, Fingerprintreader, Trusted Platform Module (TPM) und Smart Card Reader.

Homeoffice-Notebooks
Wenn du dein Notebook hauptsächlich dafür verwendest, den SBB Fahrplan abzurufen, einen Brief zu schreiben oder ab und zu mal das Wetter zu checken, dann bist du mit einem Homeoffice Gerät bestens bedient. Diese Einstiegsgeräte bieten ausreichende Leistung für alltägliche Aufgaben, ohne das Budget zu sprengen. Merkmale dieser Geräte sind, dass sie über einen relativ grossen Bildschirm verfügen und genügend Rechenleistung bieten, um gängige Programme flüssig laufen zu lassen. Sie sind zudem robust verarbeitet und haben in der Regel eine gute Schnittstellenvielfalt um Peripherie (Drucker, Maus, Lautsprecher, etc.) anzuschliessen.

Multimedia-Notebooks
Wer kennt das nicht: Man ist in den wohlverdienten Ferien und schiesst Fotos bzw. Filmt was die neue Kamera hergibt. Die Erinnerungen sind im Kasten. Jetzt soll nur noch rasch das Bauchpölsterchen dank Photoshop verschwinden und der Film für den nächsten YouTube Clip gekürzt werden. Das Problem ist nur, die GoPro Kamera zeichnet in 4k auf und dem alten Notebook fehlt die Rechenleistung um die Mediadateien bearbeiten zu können! Mit steigender Auflösung der Kameras und höheren Systemanforderungen der Bildbearbeitungssoftware werden auch leistungsfähigere Computer benötigt. Multimedia Notebooks schliessen die Lücke zwischen günstigen Homeoffice Geräten und Gaming Systemen mit High-End Grafikpower.

Gaming-Notebooks
Gaming Notebooks sind die Spitzenreiter in Sachen Prozessor- und Grafikleistung, welche die Herzen der Technikbegeisterten höher schlagen lassen. Sie sind meist auffällig designt mit individuell konfigurierbarer Beleuchtung und Tastaturbelegung. Neben dem stylischen Äusseren heben sich Gaming Notebooks durch folgende Hauptmerkmale hervor: Ausreichend Arbeitsspeicher, schnellste Prozessoren, High-End Grafikleistung und höchste Bildschirmqualität.

Portable-Notebooks
Portable Notebooks sind speziell auf den heutigen Mobilitäts-Anspruch ausgerichtet Geräte. Alle Notebooks dieser Kategorie weisen zwei Hauptmerkmale auf: Zum einen sind sie auf Leichtbau getrimmt (≤ 1.5kg) und habe eine maximale Bildschirmdiagonale von 13.3 Zoll damit sie in praktisch in eine Tasche passen. Ein weiterer Vorteil dieser Geräte liegt im geringen Stromverbrauch, so dass ein Akkuladung je nach Geräteauslastung bis zu einem ganzen Tag ausreicht.
mehr

Diskussion über Notebook

User algavr

Zeitpunkt Notebookkauf

Hallo zusammen
Ich plane, mir hier ein Notebook zu kaufen. Da ich mich ein bisschen schlau gemacht hab, habe ich erfahren, dass diverse Notebooks in den Startlöchern sind, aber noch nicht verkauft werden (z.B: neue HP Omen, die kürzlich präsentiert wurden).
Wäre es deshalb aktuell schlau, ein Notebook zu kaufen aus der Auswahl oder wird in kurzer Zeit einiges an neuen Produkten kommen?
Ziel wäre irgendwas verhältnismässig günstiges (bis ca. CHF2000), im Idealfall aber mit einer GTX1070+.
Wichtig sind mir: Qualität des Gehäuses, nicht zu schwer, Spiele wie Destiny 2 sollten flüssig laufen.

Würde mich über eine ehrliche Antwort freuen.

LG A

04.09.2017
15 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Alkibiades

Ich würde im Moment etwas abwarten. Intel hat vor kurzem die neue Coffee Lake Prozessorgeneration angekündigt. Selbst wenn du kein Coffee Lake Notebook kaufst, werden dadurch die aktuellen Notebooks tendenziell günstiger.

06.09.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User MayerDigitec

Hi
Das ist die meistgestellte Frage in der Computerei seit 20 Jahren. Und seit jeher ist die Antwort die gleiche. Wenn Du einen Computer brauchst, dann kaufe ihn JETZT. Wenn nicht, kaufe keinen.
Jeder Pc ist in dem Moment wo du ihn kaufst veraltet.
Achte auf Qualität und gute Ausstattung damit du auch eine Weile Freude daran hast. Billig ist fast immer eine schlechte Wahl.

Viel Glück

13.09.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

A man of taste aswell...
Das maximum geht momentan mit der gtx 1080 im neuen asus Zephyrus mit Max-Q und der gtx 1060 im razer blade. Jedoch kosten beide weit über 2000.-. Die Gehäuse sind toll verarbeitet und aus aluminium aber trotzdem im "Gaming"-Design gehalten.
Eher normal aussehende Notebooks sind das Dell XPS 15, welches eine gtx 1050 hat. Leider kostet das auch ein bischen mehr als 2000.- Beste Option ist das wohl hochwertigste und gleichzeitig neuste Gerät: Das Asus Zenbook Pro (UX550). Das gibt es wahlweise sogar mit bis zu einer gtx 1050ti und es ist auch unter 2000.- zu haben.

14.09.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Weitere Optionen wären auch unter anderem andere Gaming-Notebooks, aber die sind oft nicht so toll verarbeitet und recht schwer. Auch reicht eine gtx 1050ti/1060 locker zum spielen. Am schluss sollst du dich für etwas etscheiden, was schon vorgestellt worden ist. Falls es schon im Shop ist dann gut für dich, sonst warte bis es erhältlich ist, aber sicherlich musst du nicht auf die neue Prozessorgeneration warten.

14.09.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Alkibiades

Wenn es eine GTX1070+ zu einem bezahlbaren Preis sein soll, würde ich das ASUS ROG G752VS-GC287T empfehlen. Ist halt gross und schwer, wie Gaming Notebooks (ohne Max-Q) halt sind. Kostet knapp über 2000.

14.09.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

ich würde Dir auch eher etwas aus der ASUS ROG Serie vorschlagen. HP hat ehrlich gesagt keine Erfahrung im Gaming was sich auch zeigt an den Omen die zur Zeit auf dem Markt sind, sie machen sich vor allem über den Preis einen Namen. Ich denke Dir könnte ein GL502 oder der GX501 gefallen :)

15.09.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User algavr

Hallo zusammen, nach einigen Überlegungen scheint mir die Lösung mit demAsus Zenbook Pro UX550 am besten. Werde dann irgendwann den Desktop-PC austauschen und kann anspruchsvolle Spiele dort spielen. Die Leistung der beiden genannten wird für das ein odere andere Game zwischendrin ohne hohe Ansprüche ausreichen. Nun aber folgendes Problem: Das UX550 zeigt es mir egal in welcher Zusammensetzung mit einer Bestelldauer von mindestens 3-4 Wochen an :( Da ich mich eigentlich für das UX550 entschieden habe, bin ich nun etwas traurig, wenn ich tatsächlich so lange warten müsste..

03.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Falls Dir die specs vom UX550VD-BN081R reichen, dann gibt es noch ein paar ganz wenige Stück auf dem Markt bei einem anderen Anbieter :) und sonst sollte diese Woche noch ein Schub vom UX550VD-BN079R ankommen gemäss Asus. Alle anderen sollten im Verlauf der nächsten drei Wochen eintreffen. :)

04.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User A_B_C_D

Eine Frage: Wieso muss es ein Notebook sein ? Bist du oft Mobil und willst trotzdem neben bei etwas anspruchsvolle Games zocken ? Mit 2k kann man sich schon einen ordentlichen High-End Desktop System zusammenstellen.

04.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User algavr

Danke auch euch beiden für die Antwort. :)
Wasn der Unterschied zwischen BN081R und BN079R? :) Bin da nicht wirklich schlau geworden. Tipps zu anderen Anbietern sind aber vermutlich nicht gerne gesehen hier :)
Betreffend warum Notebook: Ich bin im Aussendienst und teilweise recht lange unterwegs, da würde ich das gern auch zwischen Terminen als "mobiles Homeoffice" benutzen und zuhause auch am Wohnzimmertisch oder auf der Terrasse usw. :)
Das Budget auf 2k habe ich nicht aus finanziellen Gründen gesetzt, sondern weil ich es als sinnlos sehe, bei der schnellveraltenden Technik mehr zu investieren.

04.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User A_B_C_D

Man kann davon ausgehen das die Preise über Weihnachten/Silvester stabil bleiben. Reduktionen kommen meist dann die 1 Januarwoche vorallem auch wird haufenweise neuware bei Ricardo & Co. Angeboten weil es geschenke waren die einige Leute geschenkt bekommen haben, aber es nicht wollen (kennt man ja- Oma kauft was - junge willst net XD)

06.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User jeromeSG

Ich würde dir vom UX550 abraten zumindest was das spielen angeht. So schön und kompakt es ist, hat es bei längeren Belastungen (gaming) Probleme mit der Wärme. Es wird zu Thermal throttling kommen. Das ist leider ein Problem der meisten Ultrabooks, die dem schlankheits Wahn verfallen sind, wenn es ums gamen geht. Dickere Geräte, oder jene mit MaxQ versprechen ein angenehmeres Temperatur-Management.

07.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User elbassisto

Wenn es um (Gaming) Notebooks geht würde ich die Marke XMG empfehlen. Tolle Preis / Leistung, Verarbeitung und volle Konfigurierbarkeit in ihrem Onlineshop. Sorry Digitec, ihr seit sonst super aber bei den Laptops fehlt mir die Konfigurierbarkeit.

12.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.