Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Prozessor

Der Prozessor - sehr oft auch CPU (Englisch für central processing unit) genannt - ist die Hauptrechen- bzw. Funktionseinheit in einem Computer, welche die tatsächliche Verarbeitungsleistung erbringt. Die CPU holt verschiedene Befehle aus dem Speicher und führt damit die Datenverarbeitung sowie Steuerung der Verarbeitungsabläufe aus. Der Grafikprozessor einer Grafikkarte bspw. kann den Hauptprozessor entlasten, indem er selber Informationen verarbeitet. Entscheidend für die Wahl eines Prozessors ist die Prozessor-Familie (z.B. Intel Core i5 oder AMD FX), der Prozessorsockel (bspw. LGA 1150 oder AM3+), die Prozessor-Taktfrequenz (angegeben in GHz) und die Anzahl Prozessorkerne.

In unserem Online-Shop findest du CPUs bekannter Hersteller wie Intel oder AMD für jeden Anwendungsbereich, egal ob Einsteiger oder High-End-User. Auch die allerneusten Prozessoren versuchen wir jeweils schnellstmöglich ins Sortiment aufzunehmen.
mehr

Diskussion über Prozessor

User Akramis

Wer ist besser und kann meine Frage beantworten: „Fachmann“, „Nerd“ oder ggf. sogar „Geek“?

Hallo Zusammen

Vielleicht kennt sich jemand aus in dieser Community, benötige im Bezug Rechen/Grafik Leistung etwas Hilfe. Hatte bis anhin einen Haswell Core i7-4790S CPU mit integrierter GPU HD 4600 (GT2), CL10 2x8GB Ram HyperX Fury , SSD für OS und eine Nivida GTM 730 mit 4Gb. Ausgabe gerät waren einmal ein 24“ und einen 55“ Monitor. Genutztes OS: Windows 8.0

Bearbeite bis zu 40 Videobilder im Format H.264 (MPEG-4 Triple Codec Compression) - beinahe Zeitgleich, anfangs war es kein Problem, weil die Video Auflösung nur bei 640x480/30fps pro Videobild betrug. Leider wurde der Rechner schon bei 4x 2048 x 1536/30fps in die Knie gezwungen, dass die Rechenleistung nonstop beinahe immer 100% CPU Auslastung hatte.

Nun meine Frage an Euch aus der Community, was würdet ihr mir empfehlen. Muss in den nächsten Jahren alle Video Formate auf 2048 x 1536/30fps H.264 erhöhen, daher suche ich eine gute Hardware Zusammenstellung, die das auch packt.

Wenn meine Brechungen wirklich stimmen, komme ich nicht drum herum, zwei bis drei high-End Rechner zusammen zu bauen. Oder kann dies z.B. mit diesem einen CPU (AMD Threadripper 1950X) und mit einer oder mehr Grafikkarte(n) die Rechenleist auch bewerkstelligen?

11.08.2017
4 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User viribus

Hoi. Zwar nicht direkt mein Interessenfeld in Sachen PC-Basteln (meine builds sind eher gaminglastig) aber mehrere Workstations brauchst du für deinen Einsatzzweck garantiert nicht. Ich habe jemanden im Bekanntenkreis, der Sportvideos semiprofessionell bearbeitet - Workflow mit Adobe Premiere, Format 4K h.265. Build ist ein Ryzen 7 1800X, 64 GB Ram, GTX 1080 als Graka. Hauptlaufwerk eine Intel SSD 750 mit 1200 GB, angebunden über PCI-Express (Steckkarte). Sekundärlaufwerke wüsste ich jetzt nicht direkt auswendig welche Modelle. LG viribus

11.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Akramis

Hallo Viribus

Besten Dank für deine Antwort, Video-Code H.265 hat zwar eine höre Kompression als H.264 und braucht etwas mehr an CPU Leistung. Ein Rechner mit gut abgestimmter Hardware, wie z.B. ein Gamer PC, wäre sicher eine gute Alternative.

Leider ist es nicht so einfach, auch wenn der Rechner deines Freundes, in Punkto Preis/Leistung sich in der Mittelklasse bewegt, reicht die Leistung für seine Anwendung und kann dabei sicher noch ein gutes HD Game zocken.

Ein 4k Video hat eine Auflösung von 3840 × 2160, entspricht 8.294.400 Pixel. Bin mal zuversichtlich das 10x2K Video zu gleich laufen könnten. Nehme ich nochmal 10x2K, würde der CPU wieder in +90% Auslastung bewegen. Mal angenommen könnte die GTX 1080 mit Pascal Architektur dessen GPU Core (Cuda) mit dem CPU kombiniert einsetzen, müssten weitere 10x2k drauf laufen, also wäre 30x2k möglich. Fehlen mir noch 10x2K und die Auslastung wäre jedoch wieder bei 90% und höher. Dazu eine Monsterwasserkühlung und gut abgestimmte Hardware, dazu eine gratis Sauna im Büro.

Dennoch war deine Antwort besser, als keine. So konnte ich auch mit den wenigen Angaben einen ungefähren wert als vergleich ziehen. Vermutlich braucht’s nicht unbedingt den 1950x, nehme einen Intel ggf. AMD R7 1800x und kombiniere einfach zwei GTX 1080 TI mit SLI, wäre vielleicht sinnvoller wegen zwei Monitore.

Beste Grüsse und Danke für diese Anregung
Akramis

12.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Ghost2Ghost

Die AMD Prozessoren werden nicht so warm wie di Kaby-Lake oder Sky-Lake Hitzköpfe von Intel. Also ist da sicherlich keine Wakü vonnöten. Ein guter Luftkühler reicht alle mal.
1700, 1700X und 1800X unterscheiden sich nur im Basetakt und da kannst du ruhig etwas Geld sparen, einfach den 1700 nehmen der tuts genauso wenn du den Prozessor übertaktest, was man in jedem Fall machen sollte!

Quelle: tomshardware.com/reviews/ov...

Wenn du zwei Monitore hast, dann betreibe je einen mit einer Grafikkarte und du kannst (soweit ich weiss, könnte falsch sein) auch bei Adobe einstellen welche GPU für welches Projekt verwendet werden soll. Somit würde ich sie nicht im SLI betreiben.

12.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Qwertz

Bist du dir sicher, dass dein Programm CUDA unterstützt? Wenn ja, machen 1-2 GTX 1080 total Sinn, aber wenn das Programm die CUDA-Cores gar nicht nutzen kann, kannst du dir die neue Grafikkarte sparen, weil sowieso die CPU alles rechnet. Dafür könnte es sich dann durchaus lohnen, sich einen Threadripper anzuschaffen, denn der 1800x ist wohl etwa doppelt so schnell wie der 4790S, während ich den 1950X auf etwa 4x so schnell einschätze, der sollte das stemmen können.

12.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.