Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User tsdd_gmbh

Weg von Apple? Computer für grafisches Arbeiten.

Hallo Zusammen,

Wäre jemand bereit mir was konkretes für meinen Grafiker-Alltag vorzuschlagen?

Bisher:
Mein iMac Mitte '10 performt nicht mehr wie gewünscht und muss wohl demnächst ausgetauscht werden. (selbst eingebaute 500er SSD, 2.8 GHz i5, 16 GB 1333 MHz DDR3, ATI Radeon HD 5750 1 GB)

Gefühlt war Mac immer die Krönung im grafischen Bereich. Ich glaube aber mittelfristig mit ner Windowskiste besser zu fahren. iPhone wurde diesen Sommer z.B. auch schon erfolgreich gegen ein Honor 8 Pro ersetzt und habe nicht annähernd was bereut, obwohl klassisches Apfelkind seit OS8... Der ab Dez. erhältliche iMac Pro schaut verlockend sexy aus, aber glaube könnte mit dem selben Geldeinsatz wohl noch ne halbe Büroeinrichtung mitfinanzieren und bin halt an den Apfel gebunden...

Einsatzbereich:
Ist hauptsächlich "Hardcore" Adobe CC (z.B. normalerweise 30+ grössere Dateien gleichzeitig geöffnet, Illu, Photoshop, Indesign und daneben gefühlte 50 Tabs auf div. Explorern). Bin kein krasser Gamer, würde die Kiste aber auch mal dafür und für Multimedia missbrauchen.

Kriterien:
- System sollte ausbaufähig sein. Z.B. ohne zu viele Umstände auf 32 oder gar 64 Ram aufrüstbar sein.
- Tendenziell lieber ne komplette Kiste
- Schnelle externe SSD anschliessbar bzw. HD intern easy erweiterbar. (bei Mac wäre es
- WLan, evt. Bluetooth
- 2, evt. 3 Monitore à ca. 3440x1440 :-)
- Das Teil soll wieder 5 Jahre+ halten
- Win10 home sollte ausreichen.

Budget:
Sagen wir mal so 2'000.- ohne Monitor. Evt. reicht ja auch was günstigeres oder ich muss mehr in die Hand nehmen?
Generell lieber nicht zu teuer und dafür mal ein anständiges Upgrade "budgetieren". Ganze Mainboards mag ich glaub weniger selber austauschen, das frisst mir zu viel Zeit bei ungewissem Ergebnis... Aber auch hier: Wenn man was selber zusammenstellen/zusammenbauen "muss", dann würde ich mir das eig. schon auch zutrauen.

Oder muss es immer doch n Apple sein?

würde mich riesig über Empfehlungen freuen. Vielen lieben Dank, Fritz

05.11.2017
6 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User N-Systems.ch

pugetsystems.com/recommende...
Hallo, du kannst dir mal im obigen Link ein bild davon machen was du für Komponenten vor allem für Photoshop in Frage kämen. Win10 Home würde ich nicht empfehlen, da gewisse Einstellungen einfach fehlen, besonders was das Verhindern von unerwünschten Treiberinstallationen angeht. Als mainboard für z370 kommt zum Beispiel bei meinen PS Workstations das Asrock z370 professional gaming i7 zum Einsatz, weil es einen 10GbE eingebaut hat. Hoffe konnte helfen.

05.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User tsdd_gmbh

danke fürs schnelle Antworten und die Mühe mein Geschreibsel zu lesen... Muss mich mal etwas in die ganzen Komponenten einlesen, ist alles schon zu lange her... (Bez. z370 und 10GbE z.B.)

Interpretiere ich Dich richtig, wenn ich pauschal schreibe: Du würdest eher empfehlen, was eigenständiges zusammenzubauen, als nen fertigen PC bzw. nen iMac zuzutun?

Aber wenn schon selber bauen, imo eher nen AMD, preisleistungstechnisch?

WinPro ist angekommen, THX

05.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User N-Systems.ch

AMD hat ganz klar Performanceprobleme in Photoshop. Da ist leider Intel immer noch die beste Wahl so sehr ich es auch lieber anders sehen würde. Von den fertig PCs à la medion, digi, steg, apple rate ich dir ab, da dort meistens anderswo Abstriche gemacht werden (keine Upgrademöglichkeit wegen nicht standard Komponenten und sehr billig verarbeitete Komponenten) Einziger Vorteil beim Imac ist das Display das mitgeliefert wird. Deshalb habe ich mich auch dazu entschlossen PCs für andere Leute zu bauen, damit dem ein Ende gesetzt werden kann. Leider ist mein Onlineshop noch nicht online....

05.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User N-Systems.ch

wo man und frau sich verständlich einlesen können und einen geeigneten PC konfigurieren können. z370 ist Intels neue Platform. 10GbE ist ein LAN-Port der 10x schnellere Übertragungsrate ermöglicht etwa für kompatible externe Laufwerksysteme.

05.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User tsdd_gmbh

Danke für die weiteren Infos. Und ja, das wär für mich ne Marktlücke...

Bin momentan mit nem Acer Predator G6 am liebäugeln. Soll ja ab und an Aktionen von geben ;)
7700k, GTX 1080 und der wäre bis 64gb ram aufrüstbar (glaub nur bis 2133er Bandbreite...)

würde der auch in Deiner Kategorie von Medion etc. landen? Müsste aber eigentlich die nächsten Jahre gut mithalten können...

05.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User N-Systems.ch

Ich an deiner Stelle hätte noch etwas gewartet. Die neuen Intel CPUs sollten nächsten Monat so langsam verfügbar sein. Mit 6 Kernen fährst du längerfristig besser und kaufst dir nicht "alte" Technik. Auch ist fraglich was da für ein Netzteil drin ist und wie leise der PC sein wird. Du kriegst für etwa das gleiche Geld (ohne Arbeit und Lieferung) einen deutlich besseren PC zusammen. Ich melde mich hier im Thread wieder, sobald die Teile verfügbar sind. Evtl. ist dann auch meine Website fertig :) Ich poste selbstverständlich auch eine Teileliste falls der Eigenbau auch eine Option wäre.

05.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.