Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Speicherkarte

Der eingebaute Speicher vom Smartphone wird knapp oder du brauchst Speicherkapazität für deine Fotokamera, dein Smartphone oder deinen MP3-Player? Du willst deinen Laptop aufrüsten und den Speicher erweitern? Bei uns im Onlineshop findest du genau die passende Speicherkarte von vielen Marken, wie z.B. Sandisk, Sony, Samsung, Kingston, Lexar, Transcend und Toshiba.

Abgekürzt wird die Karte zum Speichern beliebiger Daten meistens mit «SD-Karte». Der Name stammt vom Speicherformat. Am weitesten verbreitet sind Karten im «Secure Digital»(SD)-Format. Daneben gibt es noch das ältere «Compact Flash»-Format, sowie die neueren und schnelleren «CFast»- und «XQD»-Formate. Das Standardformat einer SD-Karte passt in die meisten Fotokameras, Laptops und PCs mit Kartenleser. Daneben gibt es noch microSD-Karten. Letztere werden für die meisten Smartphones benötigt. microSD-Karten sind kompatibel mit SD-Karten und können mittels Adapter in SD-Slots geschoben werden. Die Adapter hierzu sind bei vielen Produkten bereits dabei. Auch Einzellösungen, wie z.B. eine Transcend Jetdrive Karte, die den Speicher deines Macbook Air erweitert und nicht mal grossartig hervorsteht, sind auf digitec.ch erhältlich.

Wie viel Speicher haben SD-Karten? Normale SD-Karten ohne Zusatz bieten dir maximal 2GB Speicher, was für grosse Datenmengen, wie z.B. Fotos und Videos, nicht ausreicht. Sogenannte «SDHC»-Modelle (SD-High-Capacity) unterstützen bis zu 32GB, während «SDXC»-Modelle (SD-Extended-Capacity) theoretisch bis zu 2TB unterstützen. Unterscheiden kannst du SD-Karten auch nach Lese- und Schreibgeschwindigkeit. Zur Vereinfachung geben viele Hersteller nur eine Übertragungsgeschwindigkeit an. Eine «Class 2»- SD-Karte kann garantiert 2MB pro Sekunde speichern, bei «Class 4»-Karten sind es mindestens 4 MB/s und bei «Class 10» 10 MB/s. «UHS-I»-Karten (Ultra High Speed) bieten mindestens 10 MB/s Geschwindigkeit, die schnellsten sogar bis zu 95 MB/s. SD-Karten mit dem neueren UHS-II Standard bieten in kompatiblen Geräten bis zu 300 MB/s. Daneben gibt es noch die sogenannten UHS-Geschwindigkeitsklassen: «U1» - für Full-HD-Videos – und «U3» für 4K-Videos.
mehr

Diskussion über Speicherkarte

User Anonymous

Speicherkarten über 128GB für Consumer Kameras

Sehe immer wieder Leute die fragen ob Speicherkarten mit 128GB oder sogar 256GB mit Ihren kleinen Kameras (Kameras die weder RAW noch 4K haben) kompatibel sind. Kameras die 16MP haben und nicht viel Speicher benötigen.
Früher dachte ich auch immer.. "oh cool 64GB Speicher, "*HABENMUSS* und dann werde ich nicht immer die Speicherkarte wechseln müssen."

Meine Meinung nach mehreren Jahren fotografieren: Völlig unsinnig!
Wenn man bedenkt dass schon eine Spiegellose Systemkamera in JPEG lediglich im durchschnitt 5MB Bilder macht und auf einer 64GB +/- 12500 Bilder passen...

Nun stellt Euch mal vor auf Reisen! Ihr macht in 2 Wochen 10.000 Bilder (inkl. Bilder wo Ihr vorher gemacht habt) und die letzten Tage regnet es, ist nass und eure Kamera fällt ins Wasser. Die Speicherkarte ist plötzlich defekt.. oder die Kamera wird geklaut.
Eure 10.000 Bilder sind weg.. für Immer... macht Euch selber einen Gefallen und kauft keine 64GB + Karten für kleinere Kameras mit denen man lediglich in JPEG schiesst.
Lieber 2 - 3x 16GB.. 16Gb reichen völlig aus. Vor allem wenn Ihr nicht in RAW schiesst... wenn Ihr noch filmt dann wären 32GB auch okay...

Ich selber habe eine A7R II mit 42MP und habe maximal eine 64GB Karte. Sonst sogar nur 32GB. Die reichen völlig aus.
Als ich noch eine Canon 5D MKIII hatte, habe ich auch nur mit MAX. 32GB gearbeitet. sonst sogar einfach 3-4 8GB und 1x 16GB Karten.

Zu empfehlen sind diese zb. für die RX100 IV oder RX10 II da diese bei FullHD Highspeed aufnahmen von 500/fps hinbringen (sogar 1000fps) oder 4K Video. Als extra Speicherplatz für zb. ein Macbook Pro... (128GB microSD im SD slot upgraden)
Hier macht es Sinn.
Ich hatte schon mal die Erfahrung machen müssen, dass meine 64GB SD mit vielen Bildern plötzlich nicht mehr ging...

Nur ein Kleiner Tipp nebenbei und Ihr kommt oft sogar noch günstiger weg und habt Geld für eine gute Tasche oder sonst Zubehör ;)

23.12.2015
4 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User BeniDickerhof

Mmmm... Ich sehe das einwenig anders.
- Eine karte machte es übersichtlich... Speicherkarten sind klein, und können schnell verlegt oder vertaust werden.
- viele Speicherkarten haben zum teil Lebenslange garanti. Sind stoss, staub und wassergeschützt.
Es ist mir auch nie eine kaput gegangen.

Für mich ist es einfacher, eine grosse zu kaufen... Kingston hat sehr gute Produckte zu guten Preisen.
Ich hate nie platzt probleme... Obwohl die Daten mänge immer grösser wurden... 2,5Mg, 6Mg, 10Mg 21Mgpixel...

Wer sich leisten will 50-70Fr mehr auszugeben hate es lange einfacher und ruhig😉

10.01.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User master.reax

Möchte da auch noch meinen "Senf" dazu geben! Dachte am Anfang auch, oh Super 128 GB. Aber ich habe in der Zwischenzeit auch die Erfahrung gemacht, dass mehrere (normalgrosse) Karten besser sind als eine grosse. Zudem auf grössere Touren habe ich immer noch meinen Notebook und/oder Netbook dabei, da kann ich Abends die Karten wieder leer machen und meine Fotos auf eine HD kopieren. Wir haben mit meiner (alten) Kamera (Canon EOS 450) auf 8 Gb, fotografiert bis die Karte voll war. 1247 Fotos konnten wir machen. Das ist genug für einen Tag. Sortieren kommt dann auch noch!

05.02.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fodocb61

Sieht man mal von den Kaufpreisen ab, ist die Grösse der Karte alleine nicht entscheidend. Viel wichtiger ist das Thema "BackUp". Ich würde never ever Daten alleine auf der Karte lassen (habe mal eine D200 in den türkisen Wassern der Karibik versenkt und Gott sei Dank eine Cf-Karte drin, die die Pics nach dem Tauchgang noch hatte), sondern am Ende eines Tages meine Pics auf einen externen Datenträger (Fototank, Tablet, Laptop) oder – für die/den, die/der das mag – auch in die Cloud) sichern. Ich nehme RAWS mit einer D800 (36 MP) auf eine 64GB-Karte und komme seit Jahren gut klar damit.

10.03.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.