Powerbank

Diskussion über Powerbank

avatar
vor mehr als 2 Jahren

Powerbank als USV

Ich möchte gerne eine Powerbank als USV für meinen Raspberry Pi einsetzen der meine Hausautomation steuert.
Dazu müsste die Powerbank folgende Anforderungen erfüllen:
- Ausgangsstrom von mindestens 2A
- Gleichzeitiges Laden der Powerbank und Anschluss von Geräten muss möglich sein
- Das angeschlossene Gerät muss geladen/gespiesen werden ohne dass man erst einen Button drückt
- ausreichende Kapazität (ca. 10 Ah, notfalls auch etwas weniger falls die anderen Anforderungen perfekt erfüllt werden)

Hat mir jemand einen guten Tip?

[Anonymous]vor mehr als 2 Jahren6 Beiträge
6 Beiträge
avatar
vor mehr als 2 Jahren

Irgendein Anker PowerCore. Sind nicht allzu teuer und haben ebenfalls ein gutes Design.

marcorothvor mehr als 2 Jahren
avatar
vor mehr als 2 Jahren

@Je7reak: Auf der Seite habe ich ja den Beitrag gepostet ;-)
Da sehe ich zwar alle Powerbanks, die Filter die ich setzen kann, decken aber nur bei Punkt 1&4 aus meiner Liste ab.
Ob ich den Eingang und Ausgang gleichzeitig nutzen kann oder ob ich einen Button brauche um den Ladevorgang zu starten sehe ich anhand der Datenblätter aber leider nicht.

[Anonymous]vor mehr als 2 Jahren
avatar
vor mehr als 2 Jahren

Dann Hersteller Support kontaktieren

deankeithvor mehr als 2 Jahren
avatar
vor mehr als einem Jahr

Ich habe es mit der 10 Ah Version von dieser hier (Intenso S5000 (5000mAh)) und meinem Handy ausprobiert, und es funktioniert einwandfrei, also keine Knöpfe und "lädt beim laden". Die 10 Ah Version (intenso s10000) gibt es leider nicht bei Digitec, kann man aber bei anderen Onlinehändlern finden.

[Anonymous]vor mehr als einem Jahr
Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.