Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Grafikkarte

Die Grafikkarte übernimmt in einem Computer die Aufgabe der Grafikausgabe. Dabei werden die vom Prozessor berechneten und an die Karte weitergeleiteten Daten in Bilder umgewandelt, um auf einem Monitor oder mithilfe eines Beamers angezeigt werden zu können. Entweder sind die Grafikkarten bereits im Chipsatz auf dem Mainboard verbaut, oder sie können als PC-Erweiterungssteckkarten (bspw. via PCI Express) mit dem Motherboard gekoppelt werden. Ausschlaggebend für den Kauf einer Grafikkarte sind GPU (Grafikchip), Video-Ram (Grafikspeicher) sowie die Anschlüsse (z.B. DVI und HDMI) für Monitore bzw. andere externe Geräte.

Hierbei kannst du als Kunde auf die Produkte bekannter Brands wie AMD, Asus, ATI, Dell, EVGA, Gainward, Gigabyte, HPE, Matrox, MSI, Palit, PNY, Powercolor, Sapphire, XFX und Zotac zurückgreifen. Einige davon sind modellspezifisch, d.h. sie können nur für ein bestimmtes Modell bzw. Marke von Computer verwendet werden.
mehr

Diskussion über Grafikkarte

User toebestinson

PC zusammenstellen

Habe mir heute mal einen PC für Privatgebrauch (kein Gaming) zusammengestellt.

Folgende Komponenten habe ich ausgewählt:
digitec.ch/de/ShopList/Show...

1. Meiner Meinung nach sollten die Komponenten kompatibel sein und im Case Platz haben. Ist dies korrekt?

2. Macht die Zusammenstellung Sinn?

3. Wird beim Prozessor in der Box ein Kühler mitgeliefert und falls ja, ist dieser brauchbar?

Besten Dank für schnelle Antworten und Vorschläge :-)

07.08.2016
23 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User wanderyak

Auch der zweite Link funktioniert leider nicht.

Zu deiner 3. Frage: Falls du einen Prozessor von Intel gewählt hast, ist normalerweise ein Boxed Kühler dabei, ausser bei den übertaktbaren Prozessoren wie der 6500K und 6700K. Diese Kühler erfüllen durchaus ihren Zweck und halten die CPU in einigermassen akzeptablen Temperaturen. Früher war der Nachteil dass diese nicht sehr effizient waren und somit auch ziemlich laut. Ob dies immernoch so ist, kann ich nicht beantworten, da bei meiner neuen CPU kein boxed Kühler dabei war...

08.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User toebestinson

So hier nochmal die Liste:

digitec.ch/de/ShopList/Show...

Ist evtl. eines der folgenden beiden Mainboards besser, bzw. vernünftiger in dieser Zusammenstellung?:

ASUS H170-Pro Gaming (LGA 1151, Intel H170, ATX)
ASUS H170-PRO (LGA 1151, Intel H170, ATX)

08.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User BobMarley9

Ich würde wohl das zweite nehmen, sofern es für dich alle Anschlüsse hat, die du möchtest. Das Pro Gaming hat noch ein paar Extras, die dir aber vermutlich keinen Mehrwert liefern werden.

08.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User toebestinson

@BobMarley9: Das Pro Gaming hat im Vergleich zum Pro eben die richtigen Audio-Anschlüsse für meine 5.1 Boxen. Deswegen tendiere ich eher zum Pro Gaming, auch da es ja "nur" 46.- teurer ist und im Vergleich auch eine um einiges bessere Bewertung hat. Jedoch sollte sowohl das Pro als auch das Pro Gaming besser sein als das H170m-Plus mATX (das ich in meiner ursprünglichen Liste habe) oder?

08.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User BobMarley9

Ja, die Bewertungen. Da würd ich auch nicht zu viel drauf geben. Aber du hast Recht wegen dem 5.1. Dann würd ich auch das Pro Gaming nehmen, das passt schon.

Beim Lüfter würd ich btw den Boxed mal ausprobieren. So schlecht sind die nicht. Allenfalls findest du die Lautstärke etwas störend, aber dann kannst du immernoch einen neuen kaufen.

Und wegen dem NT. Da würden sogar 300-350W reichen für das System. Der Verbrauch liegt bei gerade mal knapp 120W total.

08.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User wanderyak

Also, deine Liste sieht von den Komponenten her ziemlich gut aus, alles ist kompatibel. Das Fractal R5 ist ein super Gehäuse mit guter Schalldämmung; ich hab selbst eins und bin sehr zufrieden. Nur: Für deine gewählten Komponenten (vorallem ohne GraKa) ist dies riesig, du wirst sehr viel unnötigen Platz im Gehäuse haben (also auch vergeudeter Platz unter dem Tisch).
Ich persönlich würde vorallem für einen Nicht-Gaming PC ein kleineres mITX Gehäuse wählen wie z.B das Fractal Node 202 und entsprechende Komponenten, aber das würde die bisherige Diskussion über den Haufen werfen... :P

08.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User toebestinson

@Schoel97 Allgemein sind hald die Anschlüsse des Pro Gaming einiges besser (USB 3.1, Type C, Display Port). Eine zusätzliche Soundkarte wäre aber trotzdem eine Überlegung wert.

08.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User toebestinson

@Wanderyak: Ein kleineres Gehäuse wäre schon eine Möglichkeit. Jedoch finde ich die restliche Zusammenstellung eigentlich gut. Würde die restliche Zusammenstellung, wie ich sie habe, denn in das Fractal Node 202 passen? Und ist das Gehäuse ebenfalls gut Schallgedämmt?

08.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User toebestinson

@BobMarley: Danke für deine Tipps. Bzgl. Netzteil ist mir schon bewusst :-) jedoch gibt es das Modell nur noch mit mehr W und 430W finde ich ok und auch den Preis. Und da kann ich notfalls auch noch eine LowMidrange-Grafikkarte einbauen. Von daher werde ich vermutlich schon dieses Netzteil nehmen, auch wenn mein Verbrauch natürlich nie so hoch ist.

08.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User wanderyak

@Toebestinon: Aufgrund der kleineren Bauweise würden leider nicht alle deine Komponenten in das Fractal Node 202 passen: Ein mITX Mainboard und SFX-Netzteil wären erforderlich. Die Schalldämmung des Node 202 wäre definitiv schlechter als beim Fractal Define R5 (als eins der leisesten Gehäuse auf dem Markt).
Es war nur ein Vorschlag. Ich finde das Define R5 ist wirklich ein geniales Gehäuse, aber selbst mit einem ATX-Mainboard, einer full-size GraKa (GTX 980ti), All-in-one WaKü, 2 SSD's und 4 HDD's empfinde ich mein R5 als immernoch als eigentlich zu gross ;)

08.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User BobMarley9

Deine jetzige Zusammenstellung würde nicht in ein Fractal Node 202 passen. Das ist ein kleinerer Formfaktor, da müsstest du ein anderes MB und allenfalls ein anderes NT wählen.

Dann passt das 430W NT. Bezüglich Soundkarte würd ich ebenfalls den OnBaord-Sound erstmal testen. ;-) Die Soundchips sind im Normalfall sehr gut. Wenn du nicht zufrieden bist, dann kaufst du dir halt noch eine Soundkarte. Wäre zumindest meine Vorgehensweise.

08.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User toebestinson

Werde ich genauso machen :-) OnBoard-Sound, OnBoard-Grafik und den mitgeliferten CPU-Kühler einfach mal ausprobieren und bei Bedarf kann ich immernoch eine oder zwei Karten oder einen CPU-Kühler dazu bestellen.
Werde wohl auch das Pro Gaming MB nehmen mit dem Fractal Define R5. Klingt schon nach einem wahnsinnig tollen Gehäuse und Platzprobleme habe ich eigentlich nicht, weshalb es mich auch nicht extrem stört, dass das Case zu gross ist.
Werde die Komponenten wohl heute noch bestellen gemäss meiner Shop-Liste (einizger Wechsel: MB das Pro Gaming ATX statt dem Plus mATX)

08.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.