Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Dockingstation

Die Vorteile eines Notebooks sind unumstritten – jedoch braucht man oftmals einen festen Platz mit grösseren Bildschirmen für gewisse Arbeiten und Unterhaltungszwecke. Eine Dockingstation eignet sich perfekt dazu, dass man die Vorteile eines PCs geniessen kann, ohne je dabei einen kaufen zu müssen.

Vorteile einer Dockingstation
* Man ist mit seinem Notebook flexibel unterwegs und hat an den festen Standorten mit einer Dockingstation einen ganzen Arbeitsplatz und muss nicht direkt am kleinen Notebook arbeiten. Es muss lediglich ein Kabel eingesteckt oder das Notebook in die Dock eingedrückt werden.
* Man erweitert die Möglichkeiten von Bildschirmen oder aber auch von Anschlüssen (z.B. Netzwerkanschlüsse).
* In der Zeit in der Notebooks immer schlanker und leichter werden, verschwinden die Anschlüsse zusehends. Mit einer Dock hat man alle Anschlüsse die man braucht und muss trotzdem nicht auf Formfaktor und Mobilität verzichten.

Typen von Dockingstations

Universelle Docks
Die Allrounder unter den Dockingstations: Sie sind mit den meisten Geräten kompatibel und lassen somit zu, dass du nicht auf ein Gerät eingeschränkt wirst.

Gerätespezifische Docks
In Business-Umgebungen ist es oft eine Präferenz, dass die Dockingstations grundsätzlich für ein Gerät oder Geräteserie konzipiert sind. Gewisse Funktionen sind nur für spezifische Geräte zugänglich, die Hauptfunktionen sind jedoch für jegliche Geräte mit entsprechendem Anschluss brauchbar.

Proprietäre Docks
Dies sind die Klassiker unter den Docks: Sie dienen ausschliesslich Geräten mit demselben Anschluss, wobei das Notebook meistens aufgesteckt wird.

Travel Docks
Wie der Name schon sagt, sind diese Dockingstations für das Reisen optimiert. Sie benötigen keinen Anschluss an eine Stromquelle, was sie sehr handlich und mobil macht. Einschränkungen hat man dabei bei der Leistung und den Anschlüssen.

Apple Docks
Was Drittparteien-Hardware anbelangt, hat Apple immer spezielle Anforderungen. Diese Dockingstations erfüllen die Apple Konformität.
mehr

Diskussion über Dockingstation

User LLT41

Notebook auf mehre Bildschirme übertragen

HI Leute

Ich würde genre meinen Acer Notebook > acer.com/ac/de/CH/content/m... <
über eine Doking Station oder so irgendwas was einen Thunderbolt 3 (USB TYPC) Anschluss oder falls es das nicht gibt USB 3 Anschluss auf zwei Monitore Übertragen ohne dass ich beide gleichzeitig steuere ich benutze Windows 10.

Ich höffe Ihr könnt mir Helfen.

MfG

LLT41

07.11.2016
12 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Nemesis125

Hallo LLT41

Ich kann dir folgendes empfehlen -> Dell USB-C Docking (HDMI, Mini DisplayPort, VGA, USB 2.0, USB 3.0, LAN/RJ45)
Es ist zwar von Dell, sollte aber auch mit anderen Notebook-Herstellern kompatibel sein. Beachte nur, dass wen du 2 Monitore hast mit höher als Full-HD, wirst du mit Problemen konfrontiert bzgl. der Auflösung, wenn du beide an dieses Dockingstation anschliesst.
Ein Tipp, ich habe es so gelöst, dass ich ein Monitor an die Dockinstation und das andere direkt angeschlossen habe.

08.11.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Nemesis125

Doch habe extra noch das Handbuch heruntergeladen und nachgeschaut -> acer.com/ac/de/DE/content/s... Bei den Technischen Daten steht 4 USB-Ports und dann 1x USB 2.0 / 2x USB 3.0 das sind dann erst 3 von 4 xD. Daher war ich auch nicht sicher und musste es halt mühselig im Handbuch rauslesen.

08.11.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User SquareBone

Jup hab's jetzt auch gesehen. ^^ Hab grad etwas recherchiert und folgenden Ausschnitt zu deinem Gerät gefunden:

"Der USB Typ-C Anschluss ist folglich lediglich eine Alternative, falls einmal ein externes Gerät mit diesem verdrehungssicheren Port angeschlossen werden möchte. Um die genannte exorbitante Übertragungsrate zu nutzen, hätte Acer einen zusätzlichen 3.1-Controller einbauen müssen. Der Typ-C-Port ist übrigens in der Theorie kompatibel mit Thunderbolt 3, sofern im Gerät ein entsprechender Controller arbeitet. Dies ist beim Nitro V 15 nicht der Fall."

08.11.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User SquareBone

Dem entnehme ich, dass dein Gerät zwar sehr wohl USB-C hat, dies aber nur 3.0 und nicht 3.1 ist und somit auch nicht über einen Thunderbolt 3 Controller verfügt. D.h. soviel wie "Dein USB-C Port ist zwar schön, kann aber nicht mehr als ein normaler USB 3.0 Typ-A Port.) Also keine zusätzlichen Bildschirme an diesem Port für dich.
Was dir übrig bleibt, ist lediglich der HDMI Port.

08.11.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User LLT41

:O Danke Für eure Zahlreichen Beitrage xD
Es hat ein THunderbolt 3 Anschluss und Software wurde vor ca einer Woche über das Acer Portal die neuen Thunderbolt Packete runtergeladen, weiss natürlich nicht ob so wie Ihr sagt der Thunderboltanschluss lediglich "zierde" sein soll, weil wie gesagt die Software hat das Notebook eigentlich schade hab ich nichts womit ich das Testen kann ob der Anschluss wirklich funtioniert also im Vollem Umfang.

08.11.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User LLT41

XD Danke Leute
@ SquareBone Sorry hast das falsche modell ich hab nen gaaaanz anderes gibt ja jede menge Konfigurationen an Acer Modellen aber das ist komplett falsch ^^
@ Nemesis125 ja das wäre nice wenn es das wirklich unterstützen kann :)
- Wie gut läut denn deine Dell USB Typ-C Docking Station ?
- Lassen sich an der Docking auch zwei Bildschirme gleichzeitig betreiben ?
und zu deiner Aussage ne hab hier nur 2 normale TFT HD Bilschirme einer von Samsung und einer von HP.

08.11.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Nemesis125

Also meine Docking läuft ziemlich gut, ausser eine Sache. Zwar kann man damit keine 2x 2560 x 1440 Monitore betreiben. Was aber möglich ist, dass man immerhin 2x 1920 x 1080 Monitore betreiben kann. Mein Problem konnte ich, wie schon gesagt, damit lösen, dass ich ein Monitor über die Dockingstation und das andere direkt über das Notebook vorhandene HDMI-Anschluss verwende. Somit kann ich 2x 2560 x 1440 Monitore benutzen.
Das gute an Thunderbolt ist, dass man das Notebook damit auch mit Strom speisen kann, sprich brauchst kein Netzteil anzuschliessen. Hoffe das genügt als Info für dich ;)

09.11.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.