Prozessor

Diskussion über Prozessor

avatar
vor 12 Monaten

Neuer PC

Hallo Digitec-Community

Ich stelle gerade für meinen Kollegen einen neuen PC zusammen. Könnt ihr mir mal mitteilen, was ihr von dieser Zusammenstellung hält:
https://www.digitec.ch/de/ShopList/Show?shopListId=C13E778A24DA3D5CD6B0C17FD6947264

Eine GTX 1060, eine 1TB HDD sowie Windows 10 ist bereits vorhanden. Der PC wird für normale Office-Anwendungen sowie gelegentliches Gaming (1080p / 60 Hz).

Vielen Dank für eure Hilfe und einen schönen Tag!
Dani

dani_2016vor 12 Monaten61 Beiträge
61 Beiträge
avatar
vor 12 Monaten

Würde den Ryzen 1700 nehmen und den Lüfter raus nehmen. Der Boxed Kühler ist gut genug und leise.

danielkaufmannvor 12 Monaten
avatar
vor 12 Monaten

hmm... lohnt sich der Aufpreis von einem r5 1600 zu einem r7 1700 für gaming und normale office/intnernet anwendungen wirklich?

dani_2016vor 12 Monaten
avatar
vor 12 Monaten

Ich weiss nicht wie gut das Netzteil ist, aber das Corsair CS550M ist Gold zertifiziert, super leise und hat auch teilw. Cable Management. Ist nur unwesentlich teurer.
Corsair CS550M (550W)

Dann RAM, es sollten für Ryzen optimalerweise Samsung B Chips verbaut sein, dass es sicher gleich auf hohem
Speichertakt läuft, also eher sowas.
G.Skill Ripjaws V (2x, 8GB, DDR4-3200, DIMM 288)

marcelcarnvor 12 Monaten
avatar
vor 12 Monaten

Vielen Dank für die Antworten. Die zusätzlichen 100.- für einen r7 1700 passen irgendwie nicht ins Budget. Ausserdem bin ich der Meinung, dass dieser Prozessor eher für eine Workstation (Bild- und Videobearbeitung) sinnvoll ist und im Gaming nur wenig bringt. Oder sehe ich das ganz falsch?

Das Netzteil werde ich noch anpassen - danke Marcelcarn. Bin mir nun jedoch nicht mehr ganz sicher, ob ich nicht eventuell auf den Intel i5 8400 gehen soll. Bringt glaube ich im Gaming noch bessere Leistungen...!

dani_2016vor 12 Monaten
avatar
vor 12 Monaten

Der Vorteil vom Ryzen 1700 ist, er ist sowohl für Workstation, als auch Gaming gut.
Man kann ihn leicht übertakten, da der Multi offen ist und er ist wegen seines relativ geringen Verbrauchs
und der Verlötung gut zu kühlen ist.
Ansonsten wär der R5 1600 oder 1600X sehr interessant.
Genug Kerne und SMT also 6K/12T
Der Intel hat nur 6K/6T . Unter 8T würd ich für Gaming nix mehr kaufen.
Ausserdem geht der 8400er nur auf den Z370er Chipsatz. Das ist nur ein
umgelabelter Z270 und ist eigentlich jetzt schon tot. Und nicht mehr aufzurüsten.
Der richtige Chipsatz Z390 kommt erst anfangs 2018.

marcelcarnvor 12 Monaten
avatar
vor 12 Monaten

Ich würd definitiv keinen Ryzen 1700 nehmen. Die 6 Kerne / 12 Threads vom 1600 reichen für normale Angelegenheiten mehr als nur aus. Solange du keine Videos bearbeitest oder sonstiges sehr anspruchsvollles Multitasking machst ist der 1600 die perfekte Wahl.
Und beim 1600 ist der Muliplikator auch offen, den kann man genauso übertakten.
Falls du ein Fan von Intel bist ist der i5 8400 die beste Preis/Leistungs Wahl. Er performed beim Gaming besser als ein 7700k und da 6 Kerne kann man auch gut Multitasking machen. Hyperthreading hast du dann zwar nicht, aber jeder "Normalverbraucher" merkt keinen grossen Unterschied.

[Anonymous]vor 12 Monaten
avatar
vor 12 Monaten

Falls du wirklich nur normale Office Anwendungen machst, keine Bildbearbeitung oder sonst was dann würd ich dir sogar zu einem Ryzen 3 1300x raten, falls du vorhast die Grafikkarte noch eine Zeit lang zu behalten. Die Leistung vom 1300x reicht für 1080p 60fps Gaming völlig aus und der Prozessor ist auch nicht zu langsam für die Grafikkarte. Und du hast immer noch 4 Kerne, und das für einen Preis von 140 CHF. Ist hald Preis/Leistungsmässig die beste Wahl für dein System. Wenn du aber später noch die Möglichkeit haben willst um zum Beispiel die Grafikkarte zu upgraden dann würd ich den 1600 nehmen, da der 1300x alles über der 1060 bottlenecked.

[Anonymous]vor 12 Monaten
avatar
vor 12 Monaten

@Marcelcarn: Der 1600 und 1700 sind beide unlocked für Overclocking und haben ein TDP von 65 W und sind somit gleich "einfach" zu kühlen.

[Anonymous]vor 12 Monaten
avatar
vor 12 Monaten

Hey das Gehäuse geht gar nicht.
Hol dir das Phanteks Entoo pro M das kostet ca gleich viel und sieht einiges geiler aus. Als CPU kühler empfehle ich dir eine kompaktwkü zu kaufen.

LaurentConradvor 12 Monaten
Nach oben
Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.