Prozessor

Diskussion über Prozessor

avatar
vor fast 2 Jahren

Neuer PC

Hallo zusammen!

Es ist Zeit mein nun 6 Jahre alter PC zu ersetzen. Ich habe mich entschieden meinen neuen PC erstmals selber zusammenzubauen. Da ich noch keine Erfahrung habe, wäre ich um eure Meinung, allfällige Verbesserungsvorschläge oder Probleme in meiner Liste sehr dankbar:

https://www.digitec.ch/de/ShopList/Show?shopListId=352FD5996E3A5FEDA28740265DE39454

(beim Arbeitsspeicher habe ich mir überlegt evtl. auf den Corsair Vengeance LED (2x, 8GB, DDR4-3200, DIMM 288) zu wechseln?)

Grundsätzlich bin ich nicht der Anwender, welcher überall die neuesten Komponenten benötigt. Der PC wird für normale Officeanwendungen sowie ab und zu zum Gamen verwendet. Beim Gamen besteht jedoch nicht der Anspruch auf den Qualitätsstufen sehr hoch oder ultra zu spielen. Ich besitze ausserdem lediglich ein FullHD und nicht ein 4k Bildschirm (reicht für mich vollkommen).

Vielen Dank für eure Hilfe!

dani_2016vor fast 2 Jahren24 Beiträge
24 Beiträge
avatar
vor fast 2 Jahren

Hallo Dani

Deine Zusammenstellung sieht gut aus. Falls du jedoch nicht vor hast zu übertakten, würde ich dir ein 500W Netzteil empfehlen. Damit kannst du dann evtl. noch einige Franken sparen. Arbeitsspeicher würde ich bei 2133 MHz lassen. Ausser du möchtest dann übertakten.
Windows 10 kannst du womöglich auch immer noch mit dem Key des alten PCs aktivieren. Dazu müsstest du jedoch im Internet weitere Infos finden. Es gab einmal eine Seite von Microsoft auf welcher man Windows 10 immer noch gratis erhielt, habe diese jedoch nicht mehr gefunden - gibt es womöglich auch nicht mehr.

Gruss

[Anonymous]vor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

Beim Kühler würde ich auf den Dark Rock Pro 3 setzten, nicht den Dark Rock 3 wegen der höheren Kühlleistung und dem leiseren Betrieb. Wenn du den Dark Rock Pro 3 nimmst, brauchst du keine zusätzliche Wärmeleitpaste da sie schon inbegriffen ist; Menge etwa 3-4 Anwendungen. 600 Watt ist sehr grosszügig bemessen, es reichen auch 500 locker, selbst wenn du auf eine 1080 ungraden würdest etc, ich würde ein 350-400 Watt NT nehmen, z.B. "be quiet! PURE POWER 9 CM (400W)" Bei der Festplatte würde ich "WD Blue (1000GB, 3.5", Desktop)" für 60.- weil leiser.

siXtremevor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

Besten Dank für die Rückmeldungen zu meiner Zusammenstellung. Beim Netzteil werde ich entsprechend auf ein 500W wechseln. Beim CPU Kühler wollte ich zuerst eigentlich nur den be quiet! Pure Rock (15.50cm) nehmen, haben dann jedoch auf den grösseren be quiet! Dark Rock 3 (16cm) gewechselt. Der noch grössere be quiet! Dark Rock PRO 3 (16.30cm) finde ich schon extreme gross. Ist der nicht etwas übertrieben? Gibt es sonst noch Anpassungen die ihr machen würdet?

dani_2016vor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

Hallo erstmal

Mir ist aufgefallen, dass du mit einem i7 gehst, wenn der PC nur für Office und Gaming ist, wobei Gaming klar das Anspruchsvollere ist, würde ich mit dem aktuellen i5 6600K wenn du übertakten willst, ansonsten mit der non-k Version. Der i7 bietet in Gaming nicht wircklich eine signifikante Mehrleistung, da er gegenüber dem i5 eigentlich nur über Hyperthreading verfügt. Bei aktuellen Games in Full-HD reicht ein i5 6600K völlig aus, was dir um die 100.- einsparen würde.

Angamis007vor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

Der Dark Rock Pro ist wirklich gross, und bei Luftkühlung kann der Kühler nie gross genug sein. Sie sind beide sehr gut. Der Pro hat soweit ich weiss das bessere Wärmeabfuhr/Lautstärke Verhältniss von den beiden. Der Pro hat 250Watt maximale Abfuhrleistung, der normale 190Watt. Der 6700K Prozessor hat eine maximale Leistungsaufnahme von ungefähr 100Watt. Dass heisst beide Kühler kühlen diesen Prozessor auf angenehm niedrigen Lautstärken. Ich hab ein Dark Rock Pro 3 auf einem I7 6700K und im Desktop betrieb hab ich alle Lüfter, Cpu Kühler, Grafikkartenlüfter und Gehäuse Lüfter komplett

siXtremevor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

abgeschaltet, bzw. den Cpu Kühler auf die niedrigste Stufe gestellt. Und das obwohl ich den Prozessor auf 4.4Ghz übertaktet habe. Falls du auch übertakten willst (denn du hast ja einen K Prozessor gewählt) rate ich dir zu der Pro Variante. Falls nicht, reicht auch der normale.

siXtremevor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

Ich stimme angamis007 zu, dass der i7 keinen mehrwert bringt, der unterschied zu einem i5 ist nicht feststellbar bei einem normalen 60hz monitor. der i5 schafft immer 60hz ganz egal welche grafikeinstellungen. Wenn du den Prozessor wechseltst kannst du dir dafür eine 3tb wd blue hdd leisten, welche ein besseres preis/speicher verhältnis hat. Der i7 wird vielleicht höchstens ein jahr länger noch halten. aber wenn du bei full hd und 60hz bleibst wird der i5i n 10 jahren noch reichen. ich habe 2 gtx 1080 in sli und zocke auf 4k und die grafikkarten können nicht mit dem cpu mithalten (i7-6700k)

j.elkuchvor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

"Der i7 bietet in Gaming nicht wircklich eine signifikante Mehrleistung, da er gegenüber dem i5 eigentlich nur über Hyperthreading verfügt."

Das Problem an dieser Aussage ist, dass jetzt langsam aber sicher die DirectX12 Games kommen. Und DX12 kann und tut es auch, mehr Kerne sehr effektiv nutzen. Dass Beste was du dir von DX12 erwarten kannst ist wenn du 8Cores/8Threads hast. Doppelt so viele Threads bringen nur etwa 2% Mehrleistung. Allerdings von 4Cores/8Threads auf 8Cores/8Threads bringt etwa 20% Mehrleistung. Das selbe gilt von 4/4 auf 4/8 --> +20%

siXtremevor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

Hello Guys
I have a question regard to CPU... Basically i want to build a CPU, which i want to use for office and gaming... but i want the total cost be less than 1700... can u guys help me..

RITVIKvor fast 2 Jahren
Nach oben
Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.