Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Drucker

Ein Drucker (engl. Printer) ist ein Peripheriegerät in der Datenverarbeitung, das aufbereitete digitale Zeichen oder Bilder auf Druckmedien druckt.
Druckmedien können unterschiedliche Oberflächen aufweisen:

Tintenstrahldrucker
Tintenstrahldrucker sind Drucker, die sehr kleine Tintentröpfchen anschlagfrei auf das zu bedruckende Medium spritzen. Bei normalen Tintenstrahldruckern werden nur nach Bedarf Tröpfchen aus Düsen auf das Papier geschleudert, um einzelne Punkte zu erzeugen (durchschnittliche Größe 0,3 bis 0,4 mm). Welche Auflösung der Tintenstrahldrucker erreicht, hängt vor allem davon ab, über wie viele Düsen der Druckkopf verfügt und wie diese angesteuert werden. Einfache Tintenstrahldrucker erreichen etwa 300 bis 360 dpi, leistungsfähigere 1.200 dpi und mehr. Solche Drucker sind in der Anschaffung relativ preiswert und leise und liefern Druckergebnisse in guter bis sehr guter Qualität. Im Vergleich zu anderen Druckverfahren sind die Verbrauchskosten jedoch relativ hoch, in Einzelfällen kann der Preis für einen Satz Ersatztinte den Anschaffungspreis des Geräts erreichen oder überschreiten, das ist jedoch vom Kaufpreis des Geräts abhängig. In der Regel gilt: teurer Drucker, preiswerte Tinte und umgekehrt. Es gibt Tintenstrahldrucker als Schwarz-Weiß- und Farbdrucker (Letztere sind mit mehreren Druckköpfen für die verschiedenen Grundfarben ausgestattet).

Laser- und LED-Drucker
Laserdrucker sind fotoelektrische Drucker, die nach einem ähnlichen Prinzip arbeiten wie ein Fotokopierer. Der Laserdrucker benutzt eine Bildtrommel, deren nutzbare Breite in der Regel der Breite einer DIN-A4-Seite entspricht. Der Umfang der Bildtrommel ist kleiner als die Länge einer DIN-A4-Seite, so dass sich die Trommel pro Seite mehrmals drehen muss. Die Trommel ist statisch geladen. Sie rotiert und wird überall dort, wo es notwendig ist, Punkt für Punkt von einem zeilenweise hin- und herbewegten Laser-Strahl beschrieben (bei einfachen Laserdruckern meist mit etwa 600×600 dpi; bei hochwertigen wird eine deutlich höhere Auflösung von 1200×1200 dpi oder darüber benutzt). Trifft der Strahl auf, wird die Ladung an den jeweiligen Punkten entfernt. Sind keine Informationen aufzubringen, bleibt der Laser für den entsprechenden Punkt aus und damit die Ladung unverändert. Ob und wie der Laser aktiv wird, hängt von den Daten des Anwendungsprogramms ab. So entsteht ein nicht sichtbares Negativ des späteren Ausdrucks auf der Bildtrommel. Auf die Bildtrommel wird Toner-Pulver aufgebracht, das genau die gleiche Ladung hat wie die Trommel. Es haftet nur an den Stellen, an denen der Laser die Ladung gelöscht hat.
Dieses Toner-Abbild der Daten gelangt dann auf statisch aufgeladenes Papier und wird dort durch Erhitzen fixiert. Der Laserdrucker ist ein sogenannter Seitendrucker. Er erzeugt immer das komplette Bild einer Seite und druckt dann die gesamte Seite aus, selbst wenn nur ein kurzer Text oder nur eine kleine Grafik wiederzugeben ist.
Vom Grundprinzip unterscheiden sich Farb-Laserdrucker zu Monochromlaserdruckern (auch „Schwarzweiß-Laserdrucker“ genannt) nur darin, dass noch zusätzliche Tonerbehälter (sowie separate Belichtungseinheiten) für die einzelnen Farben (Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz, siehe CMYK-Farbmodell) zur Verfügung stehen. Die vier Bildtrommeln, eine für jede Tonerfarbe, belichtet der Laserstrahl für jeden Druck einmal mit dem jeweiligen Toner-Abbild. Bei ihnen werden die einzelnen Grundfarben mit entsprechendem Toner übereinander gedruckt und anschließend fixiert.
LED-Drucker arbeiten nach dem Prinzip des Laserdruckers. Allerdings wird statt der Laser- und Umlenkspiegeleinheit eine kleinere LED-Leiste verwendet, welche die gesamte Papierbreite abdeckt. Als vorteilhaft gelten unter anderem hohe Zuverlässigkeit und Lebensdauer.
mehr

Diskussion über Drucker

User ThomasKistler

Netzwerkdrucker hauptsächlich für Fotos (für Mac, Win10, iPhone, iPad für Zuhause)

Hallo Zusammen

ich suche für mein Heimnetzwerk ein Netzwerkdrucker den wir hauptsächlich für fotodrucke (fotopapier) verwenden wollen und gelegentlich auch für normale Ausdrucke. Ideallerweise kann ich leicht von meinen Apfel-devices (iPhone, IPad) drucken. Computermässig sind wir mit Win10 und Mac 10.11.16 (OS x El Capitan) unterwegs.

Anschaffung und Betriebskosten sind mir etwas zweitrangig wenn ich ehrlich bin - ich möchte ein gutes Gerät dass einfach funktionieren soll und auch mal ne Woche zwei stehen kann ohne dass ich fluchend Druckerpatronen kaufen muss ;) man kennt dass ja.

Ideen? Das Angebot ist riesig und ich bin etwas ratlos.

Danke

18.01.2017
2 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User manuelbachmann82

Auf welche Druckgrösse ziehen Sie ab? A4, A3 oder A3+?
Gibt einige gute Printer dafür. Erfahrungsgemäss für gute Druckqualität ein guter Epson oder Canon.... solange kein HP...-

06.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User ThomasKistler

Hallo - ich habe mir in der Zwischenzeit einen Canon geholt, welcher ideal für mein Environment ist. ich drucke hauptsächlich A4 sowie fotos aus und habe über alle devices hinweg genau was ich brauche

10.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.