Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User mj.roc

Intel Core i7-7700K oder Intel Core i7-6900K, sprich welcher CPU für Gaming

Hallo zusammen

Es ist langsam wiedermal Zeit, meinen PC auszutauschen. Ich dem ganzen Prozessoren wirrwarr habe ich den Überblick verloren. Welche CPU ist zur Zeit das "Must Have" für Gaming? Ich sehe dass die meisten Intel Core i7-7700K oder Intel Core i7-6900K haben, über AMD les ich auch sehr viel. Warten auf neuere Generationen? Das Ganze wird dann mit einer GTX1080 Ti kombiniert, eine Titan Xp lohnt sich anscheinend vom Geld her nicht für die 5% mehr Leistung.

Könnt Ihr mich da kurz informieren/beraten? :)

Vielen Dank euch
Gruss
Oryon

18.07.2017
16 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User FelixtheCrafter

Bei deinen Intel Prozessoren kommt es nicht wirklich drauf an welchen du nimmst, sind beide +- gleich gut. Was noch eine Möglichkeit währe: AMD RYZEN 7 1700X (AM4, 3.40GHz, Unlocked) 395.-, ist ein bisschen besser als die Intel Prozessoren, aber halt AMD.

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User FelixtheCrafter

Wirklich unterschiedlich sind die Intel und der Ryzen nicht, aber AMD hat den Ruf, dass sie immer zu heiss werden, das lag aber an der hohen Taktfrequenz, was nun behoben wurde.(Solltest trotzdem einen guten Kühler kaufen, da ich mir nicht sicher bin, ob die wirklich nicht mehr heiss werden). Ausserdem bist du vielleicht der Überzeugung, das Intel besser ist.

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Also so wie ich das gehört habe brauchst du den pc einfach nur zum gamen. daher würde ich an deiner stelle zum 7700k tendieren im gamen bringt er momentan die stärkste leistung nachhaltiger wäre in dem preissegment der ryzen 1700 weil er 8k/16t hat. Ich denke in 2 jahren wird der 1700er besser sein zum gamen als der 7700k weil dann die games besser für mehr kerne optimiert worden sein werden. Momentan ist der 7700k jedoch der stärkste Gaming prozessor. An deinen Grafikkarten wünschen sehe ich das geld vorhanden ist und das in 2 jahren der prozessor warscheinlich ohne probs tauschen kannst.

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Deshalb wenn geld nicht so wichtig ist würde ich zum 7700k tendieren. einen 6900k bringt dir momentan sogar weniger gaming leistung als der 7700k weil games die mehr kerne nicht nutzen. 6900k macht nur dann evtl. sinn wenn du die eigenschaften von der x99 plattform nutzen möchtest. (z.b quadchannel ram) oder mehr pcie lanes als auf der mainstream plattform brauchst oder sonstiges.

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User mj.roc

Versteh ich da nun richtig, dass man eher zu AMD greifen sollte als zu intel? Die ganze CPU geschichte ist echttt verwirrend :) ja Geld ist vorhanden und wird auch gerne für ein optimales system (ultra wide usw) ausgegeben.

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User R3lay

Die beste Gaming CPU ist der 7700K. Einen 6900K kann man unter keinen Umständen empfehlen. Für den Preis wird man einen 16C/32T Threadripper bekommen können. Das AMD CPU heisser sind als die Intel Gegenstücke stimmt seit Ryzen gar nicht mehr, im Gegenteil, der 7700K ist deutlich wärmer als die meisten Ryzens. Der neue 7900K ist in etwa die heisseste CPU die es im Moment zu kaufen gibt. Wenn Geld wirklich gar kein Problem ist, würde ich tatsächlich auf Threadripper warten, mit der hast du für 10 Jahre lang ausgesorgt.

19.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User N-Systems

wenn du momentan die höchstmögliche framerate erreichen willst, dann ist der 7700k die richtige wahl. falls du aber vor hast öfters zu streamen und auf dem gleichen pc zu zocken oder video rendern musst dann hätte ich einen amd prozessor genommen. für photoshop und lightroom ist der 7700k besser als eine cpu mit mehr kernen. gleiches gilt für cad rendering. falls du lust hast auf einen grosse cpu mit viel kernen und oder mehr pcie geräte brauchst als eine grafikkarte und evtl eine nvme m.2 dann hätte ich auf amds threadripper im august gewartet. hoffe konnte helfen.

19.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User r00tli2k

L0L finde es garnicht so schlimm das mein 6950x auf 4Ghz Sync all Cores bei Diablo III 21zu9 3440x1440 100HZ Gsync an

Die CPU auf 1.2Ghz idelt bei 5 % CPU last ;-,P

Mehr strom Spahren beim Z0cken geht nicht L0L ;-))) ja ok es ist ein Overkill ^^ stört mich jedoch wennig...

20.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User A_B_C_D

Hast du dir mal überlegt was deine CPU bei Diablo III bei 5% idelt ? Weil die Hauptaufgabe in Games die (G)PU übernimmt ;-) Heisst nicht umsonst (G)raphics (P)rocessing (U)nit. CPU sollte schon zur GPU Passen, aber es bleibt so wie es ist, GPU übernimmt die Berechnung in Games. oder wie mein Vater immer sagte: Porsche Motor im Trabi ist genauso Sinnlos wie Trabi Motor im Porsche ;-)

25.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.